19. Jahrhundert v. Chr.

Editorial: Reference Series Books LLC Mrz 2012, 2012
ISBN 10: 1158751931 / ISBN 13: 9781158751938
Usado / Taschenbuch / Cantidad: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares.

Descripción:

Neuware - Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Kapitel: Geboren im 19. Jahrhundert v. Chr., Gestorben im 19. Jahrhundert v. Chr., Hammurapi I., Sesostris III., Nofrusobek, Amenemhet III., Mittleres Reich, Sesostris-II.-Pyramide, Sesostris II., Sesostris-III.-Pyramide, Senebtisi, Amenemhet-III.-Pyramide, Hawara-Pyramide, Amenemhet IV., Rim-Anum, Sarenput II., Amenemhet-II.-Pyramide, Nebukaure, Sithathoriunet, Mereret, Wadi-el-Hol-Schrift, Chnumhotep, Ipschemuabi, Chnumet, Sathathor, Medinet Madi, Naram-Sin, Neferuptah, Abischemu, Iychernofret, Senet-senebtisi, Chenmetneferhedjet I., Chakaureseneb, Nofrethenut, Nebit, Nur-Adad, Sumu-abum, Menet, Sobekemhat, Chnumneferhedjet, Aat, Apil-Sin, Sumulael, Sabium, Shenrab Miwoche, arrum-ken I., Sin-muballit, Hetepti, Ur-Ninurta. Auszug: Hammurapi (auch: Hammurabi) war von 1792 bis 1750 v. Chr. (mittlere Chronologie; 1750 v. Chr.) der 6. König der ersten Dynastie von Babylonien und trug den Titel König von Sumer und Akkad. Quellen für die Regierungszeit Hammurapis sind die Jahresformeln, die einzelne Ereignisse bestimmten Regierungsjahren Hammurapis zuordnen. Weiterhin stellen in Mari und Larsa aufgefundene Briefe wichtige Quellen für die politischen Hintergründe der Zeit dar. Die Anzahl dieser Briefe geht in die Hunderte, oft verfasst von der Kanzlei Hammurapis, insbesondere von einem wahrscheinlich hohen Funktionär namens Awel-Ninurta. Empfänger der Briefe waren neben fremden Herrschern auch Beamte Hammurapis, wobei sich besonders viele an Personen (Sin-iddinam, ama -hasir) im südmesopotamischen Raum gerichtete Briefe aufgefunden haben. Hammurapi war der sechste Herrscher von Babylon und wurde 1792 v. Chr. Nachfolger von Sin-muballit. Bereits Hammurapis unmittelbare Vorgänger konnten das Herrschaftsgebiet des Stadtstaates ausdehnen, sodass Borsippa, Kisch, Dilbat, Kazallu, Marad und Sippar den Babyloniern unterstanden. Dennoch war Babylon zu Beginn von Hammurapis Amtszeit ein Staat neben einer Reihe anderer in Mesopotamien; wichtige weitere Stadtstaaten waren Larsa, E nunna und Elam im Süden und Osten, sowie Mari und Assyrien im Norden. In Syrien nahm das Reich von Jamchad, im Bündnis mit Mari, eine Machtposition ein. Hammurapi hat zu Beginn seiner Regierungszeit möglicherweise in einem Abhängigkeitsverhältnis zum assyrischen König am i-Adad I. gestanden. Dies wird aus einer im zehnten Regierungsjahr Hammurapis ausgestellten Urkunde geschlossen, in der der Eid neben Hammurapi selbst auch bei am i-Adad I. beschworen wird. Zeugnis für enge Kontakte zwischen Hammurapi und am i-Adad in dieser Zeit sind in Mari, damals beherrscht von am i-Adads Sohn Jasmah-Adad, aufgefundene Briefe. Als Konsequenz hieraus wird bezweifelt, dass die Feldzüge Hammurapis etwa im ersten Drittel seiner Regierungszeit 28 pp. Deutsch. N° de ref. de la librería

Sobre este título:

From the Publisher: Dieser Inhalt ist eine Zusammensetzung von Artikeln aus der frei verfügbaren Wikipedia-Enzyklopädie. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Geboren im 19. Jahrhundert v. Chr., Gestorben im 19. Jahrhundert v. Chr., Hammurapi I., Sesostris III., Nofrusobek, Amenemhet III., Mittleres Reich, Sesostris-II.-Pyramide, Sesostris II., Sesostris-III.-Pyramide, Senebtisi, Amenemhet-III.-Pyramide, Hawara-Pyramide, Amenemhet IV., Rim-Anum, Sarenput II., Amenemhet-II.-Pyramide, Nebukaure, Sithathoriunet, Mereret, Wadi-el-Hol-Schrift, Chnumhotep, Ipschemuabi, Chnumet, Sathathor, Medinet Madi, Nar?m-Sin, Neferuptah, Abischemu, Iychernofret, Senet-senebtisi, Chenmetneferhedjet I., Chakaureseneb, Nofrethenut, Nebit, Nur-Adad, Sumu-abum, Menet, Sobekemhat, Chnumneferhedjet, Aat, Apil-Sin, Sumulael, Sabium, Shenrab Miwoche, ?arrum-ken I., Sin-muballit, Hetepti, Ur-Ninurta. Auszug: Hammurapi (auch: Hammurabi) war von 1792 bis 1750 v. Chr. (mittlere Chronologie; ? 1750 v. Chr.) der 6. König der ersten Dynastie von Babylonien und trug den Titel König von Sumer und Akkad. Quellen für die Regierungszeit Hammurapis sind die Jahresformeln, die einzelne Ereignisse bestimmten Regierungsjahren Hammurapis zuordnen. Weiterhin stellen in Mari und Larsa aufgefundene Briefe wichtige Quellen für die politischen Hintergründe der Zeit dar. Die Anzahl dieser Briefe geht in die Hunderte, oft verfasst von der Kanzlei Hammurapis, insbesondere von einem wahrscheinlich hohen Funktionär namens Awel-Ninurta. Empfänger der Briefe waren neben fremden Herrschern auch Beamte Hammurapis, wobei sich besonders viele an Personen (Sin-iddinam, ?ama?-hasir) im südmesopotamischen Raum gerichtete Briefe aufgefunden haben. Hammurapi war der sechste Herrscher von Babylon und wurde 1792 v. Chr. Nachfolger von Sin-muballit. Bereits Hammurapis unmittelbare Vorgänger konnten das Herrschaftsgebiet des Stadtstaates ausdehnen, sodass Borsippa, Kisch, Dilbat, Kazallu, Marad und Sippar den Babyloniern unterstanden. Dennoch war B...

"Sobre este título" puede pertenecer a otra edición de este libro.

Detalles bibliográficos

Título: 19. Jahrhundert v. Chr.
Editorial: Reference Series Books LLC Mrz 2012
Año de publicación: 2012
Encuadernación: Taschenbuch
Condición del libro: Neu

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Editorial: Reference Series Books LLC Mrz 2012 (2012)
ISBN 10: 1158751931 ISBN 13: 9781158751938
Nuevos Taschenbuch Cantidad: 2
Impresión bajo demanda
Librería
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción Reference Series Books LLC Mrz 2012, 2012. Taschenbuch. Estado de conservación: Neu. 253x192x15 mm. This item is printed on demand - Print on Demand Neuware - Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Kapitel: Geboren im 19. Jahrhundert v. Chr., Gestorben im 19. Jahrhundert v. Chr., Hammurapi I., Sesostris III., Nofrusobek, Amenemhet III., Mittleres Reich, Sesostris-II.-Pyramide, Sesostris II., Sesostris-III.-Pyramide, Senebtisi, Amenemhet-III.-Pyramide, Hawara-Pyramide, Amenemhet IV., Rim-Anum, Sarenput II., Amenemhet-II.-Pyramide, Nebukaure, Sithathoriunet, Mereret, Wadi-el-Hol-Schrift, Chnumhotep, Ipschemuabi, Chnumet, Sathathor, Medinet Madi, Naram-Sin, Neferuptah, Abischemu, Iychernofret, Senet-senebtisi, Chenmetneferhedjet I., Chakaureseneb, Nofrethenut, Nebit, Nur-Adad, Sumu-abum, Menet, Sobekemhat, Chnumneferhedjet, Aat, Apil-Sin, Sumulael, Sabium, Shenrab Miwoche, arrum-ken I., Sin-muballit, Hetepti, Ur-Ninurta. Auszug: Hammurapi (auch: Hammurabi) war von 1792 bis 1750 v. Chr. (mittlere Chronologie; 1750 v. Chr.) der 6. König der ersten Dynastie von Babylonien und trug den Titel König von Sumer und Akkad. Quellen für die Regierungszeit Hammurapis sind die Jahresformeln, die einzelne Ereignisse bestimmten Regierungsjahren Hammurapis zuordnen. Weiterhin stellen in Mari und Larsa aufgefundene Briefe wichtige Quellen für die politischen Hintergründe der Zeit dar. Die Anzahl dieser Briefe geht in die Hunderte, oft verfasst von der Kanzlei Hammurapis, insbesondere von einem wahrscheinlich hohen Funktionär namens Awel-Ninurta. Empfänger der Briefe waren neben fremden Herrschern auch Beamte Hammurapis, wobei sich besonders viele an Personen (Sin-iddinam, ama -hasir) im südmesopotamischen Raum gerichtete Briefe aufgefunden haben. Hammurapi war der sechste Herrscher von Babylon und wurde 1792 v. Chr. Nachfolger von Sin-muballit. Bereits Hammurapis unmittelbare Vorgänger konnten das Herrschaftsgebiet des Stadtstaates ausdehnen, sodass Borsippa, Kisch, Dilbat, Kazallu, Marad und Sippar den Babyloniern unterstanden. Dennoch war Babylon zu Beginn von Hammurapis Amtszeit ein Staat neben einer Reihe anderer in Mesopotamien; wichtige weitere Stadtstaaten waren Larsa, E nunna und Elam im Süden und Osten, sowie Mari und Assyrien im Norden. In Syrien nahm das Reich von Jamchad, im Bündnis mit Mari, eine Machtposition ein. Hammurapi hat zu Beginn seiner Regierungszeit möglicherweise in einem Abhängigkeitsverhältnis zum assyrischen König am i-Adad I. gestanden. Dies wird aus einer im zehnten Regierungsjahr Hammurapis ausgestellten Urkunde geschlossen, in der der Eid neben Hammurapi selbst auch bei am i-Adad I. beschworen wird. Zeugnis für enge Kontakte zwischen Hammurapi und am i-Adad in dieser Zeit sind in Mari, damals beherrscht von am i-Adads Sohn Jasmah-Adad, aufgefundene Briefe. Als Konsequenz hieraus wird bezweifelt, dass die Feldzüge Hammurapis etwa im ersten Drittel seiner Regierungszeit 28 pp. Deutsch. Nº de ref. de la librería 9781158751938

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar nuevo
EUR 14,27
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 29,50
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío