Deutsche Justiz, Rechtspflege und Rechtspolitik. Amtliches Blatt der deutschen Rechtspflege. Jahrgänge 1934 - 1942 vollständig in 15 Bänden

Der Reichsminister der Justiz (Herausgeber):

Editorial: Berlin R.v.Decker`s Verlag / G.Schenck, 1934 - 1942., 1934
Usado
Librería: Galerie für gegenständliche Kunst (Kirchheim unter Teck, Alemania) Cantidad: 1

Disponible en otras librerías

Ver todos  los ejemplares de este libro

Vollständige Jahresbände im original Verlagseinband (schwarzes Halbleinen HLn / OHLn mit weißem Rücken- und schwarzem Deckeltitel, dieser mit Hoheitszeichen, im Format gr. 4to 23x29 cm). Lediglich die beiden Teilbände des Jahrgangs 1940 sind in alte Bibliotheks-Halbleinenbände gebunden, mit gedruckten Titelschildern auf den Rücken. Insgesamt 15 Bände, wobei die Jahrgänge 1935-1940 jeweils aus zwei Halbbänden bestehen, Schrift: Fraktur. Gesamtbearbeitung: Dr. Karl Krug. Enthalten sind sehr viele Aufsätze, Buchbesprechungen, Urteile und überhaupt Mitteilungen aus dem zeitgenössischen Rechtsleben sowie Übersichten der in den einzelnen Bänden enthaltenen amtlichen Erlasse, Verordnungen und Entscheidungen deutscher Gerichte nach der Zeitfolge sowie jeweils ein Sach-, Verfasser- und ein Gesetzesverzeichnis. Ausgesprochen nationalsozialistisch ausgerichtete, führende rechtswissenschaftliche Zeitschrift des Dritten Reiches. - Von Schriftleiter Roland Freisler stammen folgende Beiträge: 1. Rechtserneuerung - Rückblick und Ausblick / 2. Totaler Staat? Nationalsozialistischer Staat! / 3. Erneuerung des bürgerlichen Streitverfahrens / 4. Nationalsozialistisches Strafrecht und aufbauende Kritik / 5. Die Stellung des Richters zur kriminellen Erbschaft der Novemberrepublik / 6. Gruppenführer Hans Kerrl ein Jahr Preußischer Justizminister / 7. Nationalsozialistisches Strafrecht. Erwiderung auf die Ausführungen von Prof.Gerland (Jena) / 8. Aktive Rechtspflege / 9. Die drei Eidgenossen / 10. Trennung und Abschied von Hanns Kerrl / 11. Des Führers Tat und unsere Pflicht / 12. Aus Anarchie zu verantwortlicher Führung / 13. Richter, Recht und Gesetz (1934) / 14. Der Wandel der politischen Grundanschauungen in Deutschland und sein Einfluß auf die Erneuerung von Strafrecht, Strafprozeß und Strafvollzug / 15. Die Einheit von Partei und Staat in der Personalpolitik der Justiz / 16. Die neuen Gesetze zur Behebung der Not des Staatssekretärs . 17 Dr.Freisler beim Landeserbhofgericht in Celle / 18. Gedanken zur Vereinheitlichung der staatlichen Rechtswahrnehmung des deutschen Volkes / 19. Das künftige Schwurgericht / 20. Richter und Gesetz. Von der neutralen zur kämpferishcen Rechtspflege / 21. Treue. Gedanken zum 24. Februar und 1. März / 22. Die Aufgaben der Reichsjustiz, entwickelt aus der biologischen Rechtsauffassung / 23. Neue Grundsätze für die Auslese der Rechtswahrer / 24. Staatsnotwehr im Lichte des Nationalsozialismus / 25. Preisgestaltung für landwirtschaftliches Inventar (1935) / 26. Deutsches Rechtsleben 1935 und 1936, ein Rückblick / 27. Recht und Gesetzgeber / 28. Aufruf zum 28. März / 29. Deutscher Juristentag 1936 / 30. "Rasse als Träger und Ziel Deutschen Volksrechtes, unter besonderer Berücksichtigung des Strafrechts", Vortrag Deutscher Juristentag / 31. Unser Hoheitszeichen / 32. Gedanken zum Gemeinschaftsehrschutz / 33. Zur Abschlußtagung der amtlichen Strafrechtskommission / 34. Zur Befreiung des Rechtsdenkens / 35. Der Rechtswahrer im Kampfe des Vierjahresplanes / 36. Hanns-Kerrl-Lager, weltanschauliche Schulung und Volksgemeinschaft / 37. Gedanken zur Regelung der Vernehmung von Parteigenossen über Parteiangelegenheiten (1936) / 38. Der Rechtsstaat / 39. Einige Gedanken zu den ersten vier Jahren nationalsozialistischer Aufbauarbeit / 40. Rechtspolitische Gedanken zur Wiederaufnahme des Verfahrens / 41. Ein Wort zur Jugendschutzkammer / 42. Zum Einbau des Schulungslehrganges des Außenpolitischen Amtes in die Referendarausbildung / 43. Prof. Dr. Hedemann zum Buch von Dr. Roland Freisler "Ehescheidung"(1937) / 44. Gedanken zum Beginn der bauerngerichtlichen Arbeit in der Ostmark / 45. Blitzartig muß die Strafe den Verbrecher treffen / 46. Gemeinschaft und Recht / 47. Ein Jahr Jugendschutzkammer / 48. Vom Schutzzweck der Strafrechtspflege gegen Volksschädlinge / 49. Arbeitseinsatz des Strafvollzuges im Dienste des Vierjahresplanes / 50. Fragen zur Sicherungsverwahrung (1938) / 51. 1938 - Großdeutschland / 52. Gedanken zum Gesetz gege. N° de ref. de la librería 10430


Detalles bibliográficos

Título: Deutsche Justiz, Rechtspflege und ...

Editorial: Berlin R.v.Decker`s Verlag / G.Schenck, 1934 - 1942.

Año de publicación: 1934

Edición: 1st Edition

Opciones de pago

Opciones de pago aceptados por la librería

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Cheque

Librería Galerie für gegenständliche Kunst
Dirección: Kirchheim unter Teck, Alemania

Librería en AbeBooks desde: 31 de marzo de 2015
Valoración librería Valoración 4 estrellas


Condiciones de venta:

Versandantiquariat: Galerie für gegenständliche Kunst ____Max-Eyth-Str. 42 - 73230 Kirchheim unter Teck___Telefon: 07021-76646___e-Mail: info@galerie-im-netz.de ___UID / VAT: DE145929610 ___Bitte beachten Sie bei diesem Titel insbesondre Nr. 9 unserer AGB! Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen, Stand 01.01.2015 1. Allgemeines - Geltungsbereich 2. Vertragsschluss 3. Eigentumsvorbehalt 4. Vergütung 5. Gefahrübergang 6. Gewährleistung 7. Haftungsbeschränkungen und -freistellung 8. Datenschutz...

[Más información]

Condiciones de envío:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.


Información detallada sobre el vendedor

Comprar usado
Precio: EUR 1.702,00 Convertir moneda
Gastos de envío: EUR 18,88 De Alemania a Estados Unidos de America Destinos, gastos y plazos de envío
Añadir al carrito