Eigenh. Brief mit U.

Hengeler, Adolf, Maler und Illustrator (1863-1927).

Usado / Cantidad: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares de Eigenh. Brief mit U. y Hengeler, Adolf, Maler und Illustrator (1863-1927)..

Descripción:

München, 25. V. 1907, Kl.-4°. 1 Seite. Doppelblatt. "Sehr verehrter Herr Professor! Zur Verlobung Ihres Fräulein Tochter schicken Ihnen und Ihrer sehr verehrten Frau Gemahlin die herzlichsten Grüße und Glückwünsche Ihr sehr ergebener A. Hengeler u. Frau." - Hengeler war Mitarbeiter der "Fliegenden Blätter", Dekorationsmaler (Häuserfresken in Murnau, Rathaussaal in Freising) und lehrte seit 1912 als Prof. an der Münchner Kunstakademie. N° de ref. de la librería

Detalles bibliográficos

Título: Eigenh. Brief mit U.




Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Hengeler, Adolf, Maler und Illustrator (1863-1927).
Editorial: O. O., 9. November 1904. (1904)
Usado Cantidad: 1
Librería
Kotte Autographs GmbH
(Roßhaupten, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción O. O., 9. November 1904., 1904. 1 S. auf Doppelblatt. 8vo. An einen Kammersänger: „Ich freue mich daß der Blas-Onkel gut gefällt – jedenfalls werden Sie gewiß gerne gestatten, daß Frl. Raab (während Sie die Rechnung anfertigt), das Bild ab und zu ansehen darf. Sie würden mir damit einen großen Gefallen thun [ ]". – Seine idyllisch-unbeschwerten Darstellungen von Fabelwesen, Tieren und Menschen in der Natur (in meist warmen Brauntönen) waren beliebt und in zahlreichen Ausstellungen zu sehen. H. war auch als Dekorationsmaler tätig (Häuserfresken in Murnau, Rathaussaal in Freising) und lehrte seit 1912 als Professor an der Münchner Kunstakademie. Nº de ref. de la librería 2486

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 70,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 9,94
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

2.

Hengeler, Adolf, Maler und Illustrator (1863–1927).
Editorial: M[ün]ch[e]n, 30. November 1899. (1899)
Usado Cantidad: 1
Librería
Kotte Autographs GmbH
(Roßhaupten, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción M[ün]ch[e]n, 30. November 1899., 1899. 1½ SS. Gr.-8vo. An den Maler Sessig: „Mit größtem Vergnügen gebe ich Ihnen die Erlaubnis nach meiner Zeichnung das Scherzbild zu malen. Da das Original aber Eigenthum der Fliegenden Blätter ist, so bitte ich Sie, auch von dieser Seite das Recht der Nachbildung einzuholen [.]". –Adolf Hengeler absolvierte eine Lithographenlehre und wechselte anschließend an die Kunstgewerbeschule in München, seit 1885 studierte er an der dortigen Kunstakademie. Seit seiner Studienzeit war Hengeler Mitarbeiter der „Fliegenden Blätter", für die er im Laufe der Zeit mehrere tausend Zeichnungen anfertigte, vorwiegend humorvolle Karikaturen, aber auch Tierdarstellungen. „Seit der Jahrhundertwende befaßte er sich zunehmend mit der Malerei, im Stil beeinflußt von Lenbach, Spitzweg, Arnold Böcklin und Stuck. Seine idyllisch-unbeschwerten Darstellungen von Fabelwesen, Tieren und Menschen in der Natur (in meist warmen Brauntönen) waren beliebt und in zahlreichen Ausstellungen zu sehen" (DBE). Daneben war er als Dekorationsmaler tätig (Häuserfresken in Murnau, Rathaussaal in Freising) und lehrte seit 1912 als Professor an der Münchner Kunstakademie. Nº de ref. de la librería 14037

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 80,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 9,94
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

3.

Hengeler, Adolf, Maler und Illustrator (1863–1927).
Editorial: München und Kampen auf Sylt, 1905 und 1906. (1906)
Usado Tapa blanda Cantidad: 1
Librería
Kotte Autographs GmbH
(Roßhaupten, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción München und Kampen auf Sylt, 1905 und 1906., 1906. Zusammen (1+1=) 2 SS. auf 2 Bll. (Qu.-8vo). Die Karte mit eh. Adresse. An den Kunsthändler Walter Zimmermann: „Der Kunsthändlerpreis für das Bild ‚Frühling’ [.] ist 2000M u. für den Blumenmann ebenso [.]" (Br. v. 24. Mai 1905; mit kl. Ausr. der rechten unteren Ecke und alten Montagespuren verso). – „Mit größtem Vergnügen erfülle ich Ihren Wunsch, d. h. sobald ich wieder in München bin [.]" (Postkarte v. 14. August 1906; die Adreßseite mit alten Montagespuren). – Adolf Hengeler absolvierte eine Lithographenlehre und wechselte anschließend an die Kunstgewerbeschule in München, seit 1885 studierte er an der dortigen Kunstakademie. Seit seiner Studienzeit war Hengeler Mitarbeiter der „Fliegenden Blätter", für die er im Laufe der Zeit mehrere tausend Zeichnungen anfertigte, vorwiegend humorvolle Karikaturen, aber auch Tierdarstellungen. „Seit der Jahrhundertwende befaßte er sich zunehmend mit der Malerei, im Stil beeinflußt von Lenbach, Spitzweg, Arnold Böcklin und Stuck. Seine idyllisch-unbeschwerten Darstellungen von Fabelwesen, Tieren und Menschen in der Natur (in meist warmen Brauntönen) waren beliebt und in zahlreichen Ausstellungen zu sehen" (DBE). Daneben war er als Dekorationsmaler tätig (Häuserfresken in Murnau, Rathaussaal in Freising) und lehrte seit 1912 als Professor an der Münchner Kunstakademie. Nº de ref. de la librería 13554

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 100,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 9,94
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío