Eigenh. Brief mit U.

Brandl, Alois, Anglist (1855-1940).

Usado / Cantidad: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares de Eigenh. Brief mit U. y Brandl, Alois, Anglist (1855-1940)..

Descripción:

Prag, 17. VI. 1916, 8°. 1 Seite. Doppelblatt. An einen Herrn: "[.] Shakespeare pflegt nur Menschen individueller Art, nicht Symbole zu geben. Er hat auch Macbeth und Wintermärchen mit Märchenmotiven eröffnet. Endlich fand er fast alles in seinen Quellen, was Sie als Rätsel bezeichnen [.]" - Brandls war Professor in Prag, Göttingen, Straßburg und Berlin berufen wurde. Er war Vorsitzender der Deutschen Shakespeare-Gesellschaft und edierte deren "Jahrbuch". N° de ref. de la librería

Detalles bibliográficos

Título: Eigenh. Brief mit U.

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Brandl, Alois, Anglist (1855-1940).
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción Berlin, 2. VII. 1918, 8°. 2 Seiten. Doppelblatt. An einen Kollegen, den er abends auf eine Zigarre einlädt: "[.] Nicht bloss das Handbuch und dessen glatte Wegschenkung liegt mir an sondern viel mehr noch die Stellung der Welt zu den österreichischen Fragen [.] Einen eitlen Menschen müsste das zu weiterer deutschvölkischer Arbeit wahnsinnig anspornen [.]" - Der Österreicher Brandl wurde 1895 als Ordinarius an die Univ. Berlin berufen. Er war Vorsitzender der Deutschen Shakespeare-Gesellschaft und edierte deren "Jahrbuch". Brandl, der großdeutsch gesinnt war, gehörte dem "Allgemeinen Deutschen Schulverein" und dem "Volksbund für das Deutschtum im Ausland" an. Nº de ref. de la librería 30300

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 88,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 8,01
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío