Offenbarung, Vernunft Und Religion (Ideengeschichte Des Christentums) (German Edition)

5 valoración promedio
( 1 valoraciones por Goodreads )
 
9783161510120: Offenbarung, Vernunft Und Religion (Ideengeschichte Des Christentums) (German Edition)

English summary: Jan Rohls has put the group of ideas surrounding Revelation, Reason and Religion at the beginning of his The History of Christian Ideas. He goes back to antiquity, during which Christian theology was regarded as the true philosophy and Christianity could be seen as a manifestation of reason. It was not until the Middle Ages that a clear distinction between reason and revelation was made, and the Reformation also adhered to this distinction, according to which reason is a prerequisite for revelation, philosophy for theology. When the prevalent Aristotelianism was replaced by newer philosophical systems, there was a more intense focus on the question of the relationship between revelation and reason during the Enlightenment. At the same time Christianity was regarded as a religion in the sense that it was an integral part of human nature, and as a historical event, which meant that the relationship between religion and reason became a problem. German description: Das, was man spater einmal als christliche Theologie bezeichnen sollte, hat sich auf dem Boden der Auseinandersetzung mit der griechischen Philosophie ausgebildet. In der Antike verstand sich das Christentum selbst als die wahre Philosophie, die ihre entscheidende Pragung durch den Platonismus erhielt. Damit verband sich die Uberzeugung, dass sich in ihm die Vernunft in vollendeter Gestalt manifestiere. An die Stelle dieser engen Verbindung von Glaube und Vernunft trat allerdings in der mittelalterlichen Scholastik mit der Aristotelesrezeption verstarkt die Unterscheidung von Vernunft und Offenbarung, ohne dass damit die Bindung der Theologie an die Philosophie preisgegeben worden ware. Sie kennzeichnet bei allem Wandel des Vernunftbegriffs auch den Protestantismus, und zwar seit der Reformation. Zumal die neuen philosophischen Systeme seit Descartes zwangen die Theologie dann dazu, das Verhaltnis von naturlicher Vernunft und ubernaturlicher Offenbarung neu zu bestimmen. Schliesslich trat zwar die Reflexion auf die Offenbarung zuruck hinter der auf die Religion als menschliche Anlage und geschichtliche Erscheinung, ein Wandel, der sich vor allem mit dem Namen Schleiermachers verbindet und zur Entstehung so unterschiedlicher Disziplinen wie Religionsphilosophie, Religionswissenschaft, Religionspsychologie und Religionssoziologie gefuhrt hat. Aber damit verschob sich das Problem nur. Denn jetzt galt es die Frage zu klaren, wie sich Religion und Vernunft zueinander verhalten. Jan Rohls stellt den Ideenkomplex aOffenbarung, Vernunft und Religion, der den Ausgangspunkt der traditionellen Dogmatik bildet, an den Anfang seiner Ideengeschichte des Christentums.

"Sinopsis" puede pertenecer a otra edición de este libro.

About the Author:

Jan Rohls, Geboren 1949; Studium in Heidelberg, Munchen, Oxford; 1978 Promotion; 1980 Habilitation; seit 1988 Professor fur Systematische Theologie in Munchen.

"Sobre este título" puede pertenecer a otra edición de este libro.

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Jan Rohls
Editorial: Mohr Siebeck Gmbh & Co. K 2012-07-01 (2012)
ISBN 10: 3161510127 ISBN 13: 9783161510120
Nuevos Cantidad: 3
Librería
Chiron Media
(Wallingford, Reino Unido)
Valoración
[?]

Descripción Mohr Siebeck Gmbh & Co. K 2012-07-01, 2012. Estado de conservación: New. Brand new book, sourced directly from publisher. Dispatch time is 24-48 hours from our warehouse. Book will be sent in robust, secure packaging to ensure it reaches you securely. Nº de ref. de la librería NU-LBR-01089859

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar nuevo
EUR 52,15
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 3,39
De Reino Unido a España
Destinos, gastos y plazos de envío

2.

Jan Rohls
Editorial: Mohr Siebeck 2012-12-31 (2012)
ISBN 10: 3161510127 ISBN 13: 9783161510120
Nuevos paperback Cantidad: 1
Librería
Blackwell's
(Oxford, OX, Reino Unido)
Valoración
[?]

Descripción Mohr Siebeck 2012-12-31, 2012. paperback. Estado de conservación: New. Nº de ref. de la librería 9783161510120

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar nuevo
EUR 55,57
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 5,10
De Reino Unido a España
Destinos, gastos y plazos de envío

3.

Jan Rohls
Editorial: Mohr Siebeck Gmbh & Co. K Jul 2012 (2012)
ISBN 10: 3161510127 ISBN 13: 9783161510120
Nuevos Taschenbuch Cantidad: 2
Librería
Valoración
[?]

Descripción Mohr Siebeck Gmbh & Co. K Jul 2012, 2012. Taschenbuch. Estado de conservación: Neu. Neuware - Jan Rohls stellt den Ideenkomplex Offenbarung, Vernunft und Religion an den Anfang seiner Ideengeschichte des Christentums. Er geht zurück in die Antike, in der die christliche Theologie sich als die wahre Philosophie verstand, so dass das Christentum als Manifestation der Vernunft aufgefasst werden konnte. Erst im Mittelalter bildet sich eine deutliche Unterscheidung von Vernunft und Offenbarung aus, an der auch die Reformation festhält. Die Offenbarung setzt danach die Vernunft, die Theologie die Philosophie voraus. Mit der Ablösung des herrschenden Aristotelismus durch neuere philosophische Systeme verschärft sich allerdings in der Aufklärung die Frage nach dem Verhältnis der Offenbarung zur Vernunft. Zugleich wird jetzt das Christentum als Religion im Sinne einer menschlichen Anlage und geschichtlichen Erscheinung begriffen, so dass nun mehr das Verhältnis der Religion zur Vernunft zu einem Problem wird 1116 pp. Deutsch. Nº de ref. de la librería 9783161510120

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar nuevo
EUR 59,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 4,95
De Alemania a España
Destinos, gastos y plazos de envío

4.

Jan Rohls
Editorial: Mohr Siebeck Gmbh & Co. K Jul 2012 (2012)
ISBN 10: 3161510127 ISBN 13: 9783161510120
Nuevos Taschenbuch Cantidad: 2
Librería
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción Mohr Siebeck Gmbh & Co. K Jul 2012, 2012. Taschenbuch. Estado de conservación: Neu. Neuware - Jan Rohls stellt den Ideenkomplex Offenbarung, Vernunft und Religion an den Anfang seiner Ideengeschichte des Christentums. Er geht zurück in die Antike, in der die christliche Theologie sich als die wahre Philosophie verstand, so dass das Christentum als Manifestation der Vernunft aufgefasst werden konnte. Erst im Mittelalter bildet sich eine deutliche Unterscheidung von Vernunft und Offenbarung aus, an der auch die Reformation festhält. Die Offenbarung setzt danach die Vernunft, die Theologie die Philosophie voraus. Mit der Ablösung des herrschenden Aristotelismus durch neuere philosophische Systeme verschärft sich allerdings in der Aufklärung die Frage nach dem Verhältnis der Offenbarung zur Vernunft. Zugleich wird jetzt das Christentum als Religion im Sinne einer menschlichen Anlage und geschichtlichen Erscheinung begriffen, so dass nun mehr das Verhältnis der Religion zur Vernunft zu einem Problem wird 1116 pp. Deutsch. Nº de ref. de la librería 9783161510120

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar nuevo
EUR 59,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 8,90
De Alemania a España
Destinos, gastos y plazos de envío

5.

Jan Rohls
Editorial: Mohr Siebeck Gmbh & Co. K Jul 2012 (2012)
ISBN 10: 3161510127 ISBN 13: 9783161510120
Nuevos Taschenbuch Cantidad: 2
Librería
Rheinberg-Buch
(Bergisch Gladbach, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción Mohr Siebeck Gmbh & Co. K Jul 2012, 2012. Taschenbuch. Estado de conservación: Neu. Neuware - Jan Rohls stellt den Ideenkomplex Offenbarung, Vernunft und Religion an den Anfang seiner Ideengeschichte des Christentums. Er geht zurück in die Antike, in der die christliche Theologie sich als die wahre Philosophie verstand, so dass das Christentum als Manifestation der Vernunft aufgefasst werden konnte. Erst im Mittelalter bildet sich eine deutliche Unterscheidung von Vernunft und Offenbarung aus, an der auch die Reformation festhält. Die Offenbarung setzt danach die Vernunft, die Theologie die Philosophie voraus. Mit der Ablösung des herrschenden Aristotelismus durch neuere philosophische Systeme verschärft sich allerdings in der Aufklärung die Frage nach dem Verhältnis der Offenbarung zur Vernunft. Zugleich wird jetzt das Christentum als Religion im Sinne einer menschlichen Anlage und geschichtlichen Erscheinung begriffen, so dass nun mehr das Verhältnis der Religion zur Vernunft zu einem Problem wird 1116 pp. Deutsch. Nº de ref. de la librería 9783161510120

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar nuevo
EUR 59,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 9,90
De Alemania a España
Destinos, gastos y plazos de envío

6.

Jan Rohls
Editorial: Mohr Siebeck Gmbh & Co. K Jul 2012 (2012)
ISBN 10: 3161510127 ISBN 13: 9783161510120
Nuevos Taschenbuch Cantidad: 2
Librería
BuchWeltWeit Inh. Ludwig Meier e.K.
(Bergisch Gladbach, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción Mohr Siebeck Gmbh & Co. K Jul 2012, 2012. Taschenbuch. Estado de conservación: Neu. Neuware - Jan Rohls stellt den Ideenkomplex Offenbarung, Vernunft und Religion an den Anfang seiner Ideengeschichte des Christentums. Er geht zurück in die Antike, in der die christliche Theologie sich als die wahre Philosophie verstand, so dass das Christentum als Manifestation der Vernunft aufgefasst werden konnte. Erst im Mittelalter bildet sich eine deutliche Unterscheidung von Vernunft und Offenbarung aus, an der auch die Reformation festhält. Die Offenbarung setzt danach die Vernunft, die Theologie die Philosophie voraus. Mit der Ablösung des herrschenden Aristotelismus durch neuere philosophische Systeme verschärft sich allerdings in der Aufklärung die Frage nach dem Verhältnis der Offenbarung zur Vernunft. Zugleich wird jetzt das Christentum als Religion im Sinne einer menschlichen Anlage und geschichtlichen Erscheinung begriffen, so dass nun mehr das Verhältnis der Religion zur Vernunft zu einem Problem wird 1116 pp. Deutsch. Nº de ref. de la librería 9783161510120

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar nuevo
EUR 59,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 9,90
De Alemania a España
Destinos, gastos y plazos de envío

7.

Jan Rohls
ISBN 10: 3161510127 ISBN 13: 9783161510120
Nuevos Cantidad: 5
Librería
GreatBookPrices
(Columbia, MD, Estados Unidos de America)
Valoración
[?]

Descripción Estado de conservación: New. Nº de ref. de la librería 18722100-n

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar nuevo
EUR 62,06
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 10,22
De Estados Unidos de America a España
Destinos, gastos y plazos de envío

8.

Jan Rohls
Editorial: Mohr Siebeck, Germany (2012)
ISBN 10: 3161510127 ISBN 13: 9783161510120
Nuevos Paperback Cantidad: 3
Librería
The Book Depository EURO
(London, Reino Unido)
Valoración
[?]

Descripción Mohr Siebeck, Germany, 2012. Paperback. Estado de conservación: New. Language: German . Brand New Book. English summary: Jan Rohls has put the group of ideas surrounding Revelation, Reason and Religion at the beginning of his The History of Christian Ideas. He goes back to antiquity, during which Christian theology was regarded as the true philosophy and Christianity could be seen as a manifestation of reason. It was not until the Middle Ages that a clear distinction between reason and revelation was made, and the Reformation also adhered to this distinction, according to which reason is a prerequisite for revelation, philosophy for theology. When the prevalent Aristotelianism was replaced by newer philosophical systems, there was a more intense focus on the question of the relationship between revelation and reason during the Enlightenment. At the same time Christianity was regarded as a religion in the sense that it was an integral part of human nature, and as a historical event, which meant that the relationship between religion and reason became a problem. German description: Das, was man spater einmal als christliche Theologie bezeichnen sollte, hat sich auf dem Boden der Auseinandersetzung mit der griechischen Philosophie ausgebildet. In der Antike verstand sich das Christentum selbst als die wahre Philosophie, die ihre entscheidende Pragung durch den Platonismus erhielt. Damit verband sich die Uberzeugung, dass sich in ihm die Vernunft in vollendeter Gestalt manifestiere. An die Stelle dieser engen Verbindung von Glaube und Vernunft trat allerdings in der mittelalterlichen Scholastik mit der Aristotelesrezeption verstarkt die Unterscheidung von Vernunft und Offenbarung, ohne dass damit die Bindung der Theologie an die Philosophie preisgegeben worden ware. Sie kennzeichnet bei allem Wandel des Vernunftbegriffs auch den Protestantismus, und zwar seit der Reformation. Zumal die neuen philosophischen Systeme seit Descartes zwangen die Theologie dann dazu, das Verhaltnis von naturlicher Vernunft und ubernaturlicher Offenbarung neu zu bestimmen. Schliesslich trat zwar die Reflexion auf die Offenbarung zuruck hinter der auf die Religion als menschliche Anlage und geschichtliche Erscheinung, ein Wandel, der sich vor allem mit dem Namen Schleiermachers verbindet und zur Entstehung so unterschiedlicher Disziplinen wie Religionsphilosophie, Religionswissenschaft, Religionspsychologie und Religionssoziologie gefuhrt hat. Aber damit verschob sich das Problem nur. Denn jetzt galt es die Frage zu klaren, wie sich Religion und Vernunft zueinander verhalten. Jan Rohls stellt den Ideenkomplex aOffenbarung, Vernunft und Religion, der den Ausgangspunkt der traditionellen Dogmatik bildet, an den Anfang seiner Ideengeschichte des Christentums. Nº de ref. de la librería LIB9783161510120

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar nuevo
EUR 88,50
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 3,40
De Reino Unido a España
Destinos, gastos y plazos de envío