Symbolische Kommunikation vor Gericht in der Frühen Neuzeit

 
9783428120376: Symbolische Kommunikation vor Gericht in der Frühen Neuzeit
Ver todas las copias de esta edición ISBN.
 
 
Comprar nuevo Ver este artículo

Gastos de envío: EUR 2,39
A Estados Unidos de America

Destinos, gastos y plazos de envío

Añadir al carrito

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

ISBN 10: 342812037X ISBN 13: 9783428120376
Nuevo Cantidad disponible: 2
Librería
GreatBookPrices
(Columbia, MD, Estados Unidos de America)

Descripción Condición: New. Nº de ref. del artículo: 7419640-n

Más información sobre este vendedor | Contactar al vendedor

Comprar nuevo
EUR 82,14
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 2,39
A Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

2.

Publicado por Duncker & Humblot GmbH
ISBN 10: 342812037X ISBN 13: 9783428120376
Nuevo paperback Cantidad disponible: 1
Librería
Blackwell's
(Oxford, OX, Reino Unido)

Descripción Duncker & Humblot GmbH. paperback. Condición: New. Nº de ref. del artículo: 9783428120376

Más información sobre este vendedor | Contactar al vendedor

Comprar nuevo
EUR 92,81
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 5,92
De Reino Unido a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

3.

Publicado por Duncker & Humblot Gmbh 2006-04 (2006)
ISBN 10: 342812037X ISBN 13: 9783428120376
Nuevo Perfect Paperback Cantidad disponible: 2
Librería
Chiron Media
(Wallingford, Reino Unido)

Descripción Duncker & Humblot Gmbh 2006-04, 2006. Perfect Paperback. Condición: New. Nº de ref. del artículo: NU-LBR-00605048

Más información sobre este vendedor | Contactar al vendedor

Comprar nuevo
EUR 97,10
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 11,05
De Reino Unido a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

4.

Reiner Schulze
Publicado por Duncker & Humblot Gmbh Apr 2006 (2006)
ISBN 10: 342812037X ISBN 13: 9783428120376
Nuevo Taschenbuch Cantidad disponible: 1
Librería
Rheinberg-Buch
(Bergisch Gladbach, Alemania)

Descripción Duncker & Humblot Gmbh Apr 2006, 2006. Taschenbuch. Condición: Neu. Neuware - Der Wandel von symbolischen zu begrifflich-diskursiven Formen von Kommunikation wird häufig mit dem Übergang vom Mittelalter zur Moderne in Verbindung gebracht. Die Bewertung der Frühen Neuzeit als Epoche des langsamen Verschwindens symbolischer und ritueller Formen muss jedoch in Frage gestellt werden. Es ist vielmehr davon auszugehen, dass es sich nicht um ein Nachlassen, sondern um eine Funktionsveränderung handelte, die sich auf alle Felder sozialer Interaktion erstreckt hat.Unter dieser Fragestellung untersuchen die Beiträge des Bandes, welche Unterschiede in der Bedeutung, den Ausdrucksmitteln und den Formen symbolischer Kommunikation vor Gericht in verschiedenen Herrschaftsgebieten und Regionen während der frühen Neuzeit bestanden. Die Untersuchungen konzentrieren sich auf drei Schwerpunkte im frühneuzeitlichen Gerichtsverfahren: Für die Mündlichkeit stellen sie bisherige Vorstellungen über die Formstrenge in Frage und analysieren Sprachhandlungen und Sprechformeln vor dem Hintergrund einer zunehmenden Professionalisierung und Verwissenschaftlichung des Rechts. Im Hinblick auf die Funktionen von Gesten und Symbolen analysieren sie die Prozesshandlungen und das Verhalten der Personen vor Gericht sowie den Gerichtsraum und dessen Abgrenzungen. Prozessuale Interaktion, das Zusammenwirken von Bild und Text sowie von Bild und Raum führen über die bisherigen ikonographischen Forschungen hinaus.Der Band nimmt die spezifische Rationalität zeitlich unterschiedlicher Kommunikationsformen in den Blick. Er hinterfragt dabei die häufig vorgenommene Abgrenzung 'irrationaler' symbolischer Formen der Kommunikation in der Vormoderne von einer diskursiven 'rationalen' Kommunikation der Moderne kritisch. Beiträge aus acht europäischen Ländern sowie aus verschiedenen Disziplinen spiegeln den aktuellen Forschungsstand wider und geben Anregung zu weiterführenden historisch-vergleichenden Forschungen auf diesem Gebiet. 378 pp. Englisch, Französisch, Deutsch. Nº de ref. del artículo: 9783428120376

Más información sobre este vendedor | Contactar al vendedor

Comprar nuevo
EUR 98,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 17,13
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

5.

Reiner Schulze
Publicado por Duncker & Humblot Gmbh Apr 2006 (2006)
ISBN 10: 342812037X ISBN 13: 9783428120376
Nuevo Taschenbuch Cantidad disponible: 1
Librería
BuchWeltWeit Inh. Ludwig Meier e.K.
(Bergisch Gladbach, Alemania)

Descripción Duncker & Humblot Gmbh Apr 2006, 2006. Taschenbuch. Condición: Neu. Neuware - Der Wandel von symbolischen zu begrifflich-diskursiven Formen von Kommunikation wird häufig mit dem Übergang vom Mittelalter zur Moderne in Verbindung gebracht. Die Bewertung der Frühen Neuzeit als Epoche des langsamen Verschwindens symbolischer und ritueller Formen muss jedoch in Frage gestellt werden. Es ist vielmehr davon auszugehen, dass es sich nicht um ein Nachlassen, sondern um eine Funktionsveränderung handelte, die sich auf alle Felder sozialer Interaktion erstreckt hat.Unter dieser Fragestellung untersuchen die Beiträge des Bandes, welche Unterschiede in der Bedeutung, den Ausdrucksmitteln und den Formen symbolischer Kommunikation vor Gericht in verschiedenen Herrschaftsgebieten und Regionen während der frühen Neuzeit bestanden. Die Untersuchungen konzentrieren sich auf drei Schwerpunkte im frühneuzeitlichen Gerichtsverfahren: Für die Mündlichkeit stellen sie bisherige Vorstellungen über die Formstrenge in Frage und analysieren Sprachhandlungen und Sprechformeln vor dem Hintergrund einer zunehmenden Professionalisierung und Verwissenschaftlichung des Rechts. Im Hinblick auf die Funktionen von Gesten und Symbolen analysieren sie die Prozesshandlungen und das Verhalten der Personen vor Gericht sowie den Gerichtsraum und dessen Abgrenzungen. Prozessuale Interaktion, das Zusammenwirken von Bild und Text sowie von Bild und Raum führen über die bisherigen ikonographischen Forschungen hinaus.Der Band nimmt die spezifische Rationalität zeitlich unterschiedlicher Kommunikationsformen in den Blick. Er hinterfragt dabei die häufig vorgenommene Abgrenzung 'irrationaler' symbolischer Formen der Kommunikation in der Vormoderne von einer diskursiven 'rationalen' Kommunikation der Moderne kritisch. Beiträge aus acht europäischen Ländern sowie aus verschiedenen Disziplinen spiegeln den aktuellen Forschungsstand wider und geben Anregung zu weiterführenden historisch-vergleichenden Forschungen auf diesem Gebiet. 378 pp. Englisch, Französisch, Deutsch. Nº de ref. del artículo: 9783428120376

Más información sobre este vendedor | Contactar al vendedor

Comprar nuevo
EUR 98,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 17,13
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

6.

Reiner Schulze
Publicado por Duncker & Humblot Gmbh Apr 2006 (2006)
ISBN 10: 342812037X ISBN 13: 9783428120376
Nuevo Taschenbuch Cantidad disponible: 2
Librería
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Alemania)

Descripción Duncker & Humblot Gmbh Apr 2006, 2006. Taschenbuch. Condición: Neu. Neuware - Der Wandel von symbolischen zu begrifflich-diskursiven Formen von Kommunikation wird häufig mit dem Übergang vom Mittelalter zur Moderne in Verbindung gebracht. Die Bewertung der Frühen Neuzeit als Epoche des langsamen Verschwindens symbolischer und ritueller Formen muss jedoch in Frage gestellt werden. Es ist vielmehr davon auszugehen, dass es sich nicht um ein Nachlassen, sondern um eine Funktionsveränderung handelte, die sich auf alle Felder sozialer Interaktion erstreckt hat. Unter dieser Fragestellung untersuchen die Beiträge des Bandes, welche Unterschiede in der Bedeutung, den Ausdrucksmitteln und den Formen symbolischer Kommunikation vor Gericht in verschiedenen Herrschaftsgebieten und Regionen während der frühen Neuzeit bestanden. Die Untersuchungen konzentrieren sich auf drei Schwerpunkte im frühneuzeitlichen Gerichtsverfahren: Für die Mündlichkeit stellen sie bisherige Vorstellungen über die Formstrenge in Frage und analysieren Sprachhandlungen und Sprechformeln vor dem Hintergrund einer zunehmenden Professionalisierung und Verwissenschaftlichung des Rechts. Im Hinblick auf die Funktionen von Gesten und Symbolen analysieren sie die Prozesshandlungen und das Verhalten der Personen vor Gericht sowie den Gerichtsraum und dessen Abgrenzungen. Prozessuale Interaktion, das Zusammenwirken von Bild und Text sowie von Bild und Raum führen über die bisherigen ikonographischen Forschungen hinaus. Der Band nimmt die spezifische Rationalität zeitlich unterschiedlicher Kommunikationsformen in den Blick. Er hinterfragt dabei die häufig vorgenommene Abgrenzung 'irrationaler' symbolischer Formen der Kommunikation in der Vormoderne von einer diskursiven 'rationalen' Kommunikation der Moderne kritisch. Beiträge aus acht europäischen Ländern sowie aus verschiedenen Disziplinen spiegeln den aktuellen Forschungsstand wider und geben Anregung zu weiterführenden historisch-vergleichenden Forschungen auf diesem Gebiet. 378 pp. Englisch, Französisch, Deutsch. Nº de ref. del artículo: 9783428120376

Más información sobre este vendedor | Contactar al vendedor

Comprar nuevo
EUR 98,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 34,50
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

7.

Publicado por Duncker & Humblot GmbH, Germany (2006)
ISBN 10: 342812037X ISBN 13: 9783428120376
Nuevo Paperback Original o primera edición Cantidad disponible: 1
Librería
The Book Depository EURO
(London, Reino Unido)

Descripción Duncker & Humblot GmbH, Germany, 2006. Paperback. Condición: New. 1., Aufl. Language: English. Brand new Book. Der Wandel von symbolischen zu begrifflich-diskursiven Formen von Kommunikation wird häufig mit dem Übergang vom Mittelalter zur Moderne in Verbindung gebracht. Die Bewertung der Frühen Neuzeit als Epoche des langsamen Verschwindens symbolischer und ritueller Formen muss jedoch in Frage gestellt werden. Es ist vielmehr davon auszugehen, dass es sich nicht um ein Nachlassen, sondern um eine Funktionsveränderung handelte, die sich auf alle Felder sozialer Interaktion erstreckt hat.Unter dieser Fragestellung untersuchen die Beiträge des Bandes, welche Unterschiede in der Bedeutung, den Ausdrucksmitteln und den Formen symbolischer Kommunikation vor Gericht in verschiedenen Herrschaftsgebieten und Regionen während der frühen Neuzeit bestanden. Die Untersuchungen konzentrieren sich auf drei Schwerpunkte im frühneuzeitlichen Gerichtsverfahren: Für die Mündlichkeit stellen sie bisherige Vorstellungen über die Formstrenge in Frage und analysieren Sprachhandlungen und Sprechformeln vor dem Hintergrund einer zunehmenden Professionalisierung und Verwissenschaftlichung des Rechts. Im Hinblick auf die Funktionen von Gesten und Symbolen analysieren sie die Prozesshandlungen und das Verhalten der Personen vor Gericht sowie den Gerichtsraum und dessen Abgrenzungen. Prozessuale Interaktion, das Zusammenwirken von Bild und Text sowie von Bild und Raum führen über die bisherigen ikonographischen Forschungen r Band nimmt die spezifische Rationalität zeitlich unterschiedlicher Kommunikationsformen in den Blick. Er hinterfragt dabei die häufig vorgenommene Abgrenzung "irrationaler" symbolischer Formen der Kommunikation in der Vormoderne von einer diskursiven "rationalen" Kommunikation der Moderne kritisch. Beiträge aus acht europäischen Ländern sowie aus verschiedenen Disziplinen spiegeln den aktuellen Forschungsstand wider und geben Anregung zu weiterführenden historisch-vergleichenden Forschungen auf diesem Gebiet. Nº de ref. del artículo: LIB9783428120376

Más información sobre este vendedor | Contactar al vendedor

Comprar nuevo
EUR 147,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 3,56
De Reino Unido a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío