Die konfessionellen Artikel und der Schulartikel der schweizerischen Bundesverfassung. Von Dr. Th. ... Die konfessionellen Artikel und der Schulartikel der schweizerischen Bundesverfassung. Von Dr. Th. ... Die konfessionellen Artikel und der Schulartikel der schweizerischen Bundesverfassung. Von Dr. Th. ...

Die konfessionellen Artikel und der Schulartikel der schweizerischen Bundesverfassung. Von Dr. Th. Holenstein, Mitglied des Nationalrates 1902-28.

Holenstein, Th. [Thomas].

Editorial: Olten, Verlag Otto Walter A.-G. 1931., 1931
Encuadernación de tapa dura
Librería: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel (Affoltern am Albis, Suiza)

Librería en AbeBooks desde: 1 de abril de 2015 Valoración librería Valoración 5 estrellas

Cantidad disponible: 1

Comprar usado
Precio: EUR 45,00 Convertir moneda
Gastos de envío: EUR 42,00 De Suiza a Estados Unidos de America Destinos, gastos y plazos de envío
Añadir al carrito

Descripción

Gr.-8°. VII, 309 SS., 1 Bl. Schriftsatz in 8-Punkt Walbaum-Fraktur. OLn. (ockergelb) mit farb. (R-) Titel. Etwas Altersspuren, Seiten wenig stockfleckig, Vorsätze und teilweise Blattränder mit intensiveren Ausführungen, Kommentaren und Notizen von kundiger Hand in routiniert-souveräner Handschrift (Tinte und Blei-, gelegentlich Rotstift). Gesamthaft recht gutes, durch die Bearbeitung besonders interessantes Exemplar - - BSG 1932, Zürich 1933, p. 59, Nr. 880 - Aufschlussreiche Bearbeitungen und Marginalien aus verschiedenen Zeitabschnitten, teilw. extensive, auch bissige Kommentare und Anmerkungen etc. in Tinte, Rot- u. Bleistift (ev. von 'W. Kurmann, Pfarrer') - "Die Revisionsbewegung, die ein Vierteljahrhundert nach Schaffung der Bundesverfassung von 1848 einsetzte, hat, was das konfessionelle Gebiet betrifft, sich nicht auf die Gewährleistung der Glaubens- und Kultusfreiheit beschränkt, sondern in die Ordnung der konfessionellen Verhältnisse in einer Weise eingegriffen, die schon damals heftiger Opposition rief und heute noch von einem grossen Volksteile als Unbilligkeit und als Zurücksetzung empfunden wird. Die auf Erweiterung der Kompetenzen des Bundes gerichteten Bestrebungen haben auch die Volksschule in den Kreis der Betätigung des Bundes einbezogen, wodurch in einem konfessionell gemischten Staatswesen die Reibungsflächen noch vermehrt wurden. Für das Verständnis, die Auslegung und Bewertung der Bestimmungen aus dem vorerwähnten Gebiete, welche Aufnahme in die Verfassung gefunden haben und geltendes Recht geworden sind, ist von Wichtigkeit, den Werdegang dieser Verfassungsbestimmungen, die geistigen und politischen Strömungen und Tendenzen zu kennen und zu würdigen, die zur Aufnahme jener Bestimmungen geführt und bei der Formulierung derselben mitgewirkt haben. Die nähere Darlegung all dieser Verhältnisse ist der Zweck der nachfolgenden Ausführungen." (p. VI) - Inhalt: Glaubens- und Kultusfreiheit vor 1872/74; Verfassungsrevisionen von 1871/72 u. 1873/74; Die Ausführungen des Schulartikels und der konfessionellen Artikel (Art. 27 mit Ausführungen betr. die Primarschule; Religionsfreiheit in Art. 49 und 50 der BV 1874; Einschränkung der Religionsfreiheit durch Ausnahmebestimmungen [Art. 51 und 52]) - Referenzen in den Fussnoten; ohne Bibliographie/Quellenverzeichnis und Register -- Kritische Diskussion aus katholischer Sicht der Verfassungsbestimmungen betr. die Glaubens- und Gewissensfreiheit (Art. 49 BV 1874), bzw. Kultusfreiheit (freie Ausübung gottesdienstlicher Handlungen, Art. 50 BV 1874), sowie der konfessionellen Ausnahmeartikel 51 u. 52 mit dem Jesuiten- und Klosterverbot. Art. 27 BV 1874 definierte die Bundeskompetenz betr. die Volksschule, enthaltend die Bestimmung, die öffentliche Schule solle von Angehörigen aller Bekenntnisse besucht werden können. Diese Ausdehnung auf die Volksschule "war eine der umstrittensten Bestimmungen des Verfassungsentwurfes von 1872 und 1874. Neben sachlichen Motiven [.] sollte nach dem Willen gewisser Kreise die Ausdehnung der Bundeskompetenz das Mittel bilden, um die Volksbildung zu unifizieren und die Gesinnung der Schule zu beeinflussen." (p. 272) -- Thomas Holenstein (Bütschwil 1858-1942 St. Gallen), kath., von Bütschwil SG, Jurist und Advokat, katholischer Politiker, Kantonsrat, 1902-28 Nationalrat, 1912-39 Mitglied des Erziehungsrates, 1896-1937 Mitglied und Präsident des kantonalen kath. Administrationsrates. Vater des nachmaligen gleichnamigen Bundesrates (HLS). - Sprache: de. N° de ref. de la librería H030544

Hacer una pregunta a la librería

Detalles bibliográficos

Título: Die konfessionellen Artikel und der ...

Editorial: Olten, Verlag Otto Walter A.-G. 1931.

Año de publicación: 1931

Encuadernación: Hardcover

Descripción de la librería

Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel ist eine Einzelfirma nach schweizerischem Recht. Es gelten die Bestimmungen des Schweizerischen Obligationenrechts (OR) und des Bundesgesetzes über Schuldbetreibung und Konkurs (SchKG). - Das EU-Verbrauchergesetz gilt nicht für die Schweiz.

Ver la página web de la librería

Condiciones de venta:

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) :

· Allfällige nicht erwähnte Zustandsmängel sind im Preis berücksichtigt.

· Preisangaben verstehen sich in Euro (EUR) und Schweizer Franken (CHF).- Aktuell und vorläufig gilt der Umrechnungskurs 1 EUR : CHF 1.20

· Der Versand erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Empfängers. Versandspesen gehen vollumfänglich zu Lasten des Bestellers. Bei Versand gegen Rechnung wird der Betrag ohne jeden Abzug nach Erhalt fällig.

· Lieferungen ausserhalb der Schweiz nur gegen...

Más información
Condiciones de envío:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.

Todos los libros de esta librería

Métodos de pago
aceptados por la librería

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Cheque Dinero en Efectivo Factura Transferencia Bancaria