Zeising, Walter. - Weesenstein. - "Schloss Weesenstein".

Usado / Cantidad: 0
Librería: GALERIE HIMMEL (Dresden, Alemania)
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares de Zeising, Walter. - Weesenstein. - "Schloss Weesenstein"..

Descripción:

Radierung / Strichätzung & Aquatinta, 1932. Von Walter Zeising. 21,5 x 15,0 cm (Darstellung / Platte) / 37 x 26,5 cm (Blatt). In der Platte links unten monogrammiert und datiert. Außerhalb der Platte rechts unten in Bleistift signiert. Verso Nachlass-Stempel. - Blattrand leicht knickspurigund leicht stockfleckig. Papier leicht gebräunt. Am unteren Blattrand von fremder Hand in Bleistift bezeichnet. Insgesamt noch gut erhalten. Walter Zeising (1876 Leipzig ? 1933 Dresden). Deutscher Grafiker, Sohn des Holzschneiders Franz Emil Zeising. Schüler der Leipziger Kunstgewerbeschule. Studium an der Münchner Akademie bei Gabriel von Hackl und an der Dresdner Kunstakademie bei Carl Bantzer und Gotthard Kuehl. 1906?10 Gewinn des großen Reisestipendiums der Akademie Dresden. Vierjähriger Aufenthalt in Frankreich (Paris, Bretagne). Seit 1910 in Dresden ansässig. Begann mit Lithografie, versuchte sich in Holzschnitt und Kupferstich. Zeising widmete sich dann aber vor allem der Radierung, die er zu einer gewissen Höhe führte. Beeinflußt von Eugène Béjot und Gustave Leheutre pflegte er einen feinen duftig-impressionistischen Radierstil. So entstanden geschätzte Stadtansichten aus Dresden, Hamburg, Leipzig und Paris. N° de ref. de la librería 90445

Detalles bibliográficos

Título: Zeising, Walter. - Weesenstein. - "Schloss ...



Ejemplar firmado: Signed by Author(s)
Edición: 0.

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Usado Ejemplar firmado Cantidad: 1
Librería
GALERIE HIMMEL
(Dresden, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción 0. Radierung / Strichätzung & Aquatinta, 1932. Von Walter Zeising. 21,5 x 15,0 cm (Darstellung / Platte) / 37 x 26,5 cm (Blatt). In der Platte links unten monogrammiert und datiert. Außerhalb der Platte rechts unten in Bleistift signiert. Verso Nachlass-Stempel. - Blattrand leicht knickspurigund leicht stockfleckig. Papier leicht gebräunt. Am unteren Blattrand von fremder Hand in Bleistift bezeichnet. Insgesamt noch gut erhalten. Walter Zeising (1876 Leipzig ? 1933 Dresden). Deutscher Grafiker, Sohn des Holzschneiders Franz Emil Zeising. Schüler der Leipziger Kunstgewerbeschule. Studium an der Münchner Akademie bei Gabriel von Hackl und an der Dresdner Kunstakademie bei Carl Bantzer und Gotthard Kuehl. 1906?10 Gewinn des großen Reisestipendiums der Akademie Dresden. Vierjähriger Aufenthalt in Frankreich (Paris, Bretagne). Seit 1910 in Dresden ansässig. Begann mit Lithografie, versuchte sich in Holzschnitt und Kupferstich. Zeising widmete sich dann aber vor allem der Radierung, die er zu einer gewissen Höhe führte. Beeinflußt von Eugène Béjot und Gustave Leheutre pflegte er einen feinen duftig-impressionistischen Radierstil. So entstanden geschätzte Stadtansichten aus Dresden, Hamburg, Leipzig und Paris. Nº de ref. de la librería K00090812

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 120,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 13,99
De Alemania a España
Destinos, gastos y plazos de envío