Die Wiener Stadtbank: Ein Beitrag Zur Oesterreichischen Finanzgeschichte Des 18. Jahrhunderts (Paperback)

Rudolf Fuchs

Editorial: Peter Lang AG, 1998
ISBN 10: 3631332653 / ISBN 13: 9783631332658
Nuevos / Paperback / Cantidad disponible: 0
Librería: The Book Depository EURO (London, Reino Unido)
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares.

Descripción:

Language: German. Brand new Book. Die Staatsverschuldung Osterreichs stieg zu Beginn des 18. Jahrhunderts durch aufwendige Kriege und eine luxuriose Hofhaltung standig. Einer ineffizienten Finanzverwaltung gelang es nicht, Ordnung in den Staatshaushalt zu bringen. Das notige Kapital versuchte man uber Bankengrundungen zu beschaffen. Die Wiener Stadtbank war das einzige Finanzprojekt im 18. Jahrhundert, mit dem es auf Dauer gelang, das Vertrauen des Publikums zur Veranlagung privaten Vermogens zu gewinnen und so dem Staat nicht unbetrachtliche Mittel zuzufuhren. Gegen uberzogene Anspruche der Monarchen und der Hofkammer konnte sie lange Zeit selbstandig agieren. 1762 bereits stark in eine immer zentralistischere Finanzverwaltung integriert, wurde sie Ausgabestelle der ersten osterreichischen Banknoten. Mit der Schilderung ihrer Tatigkeit und Leistungen wird ein Einblick in die Finanzsituation Osterreichs im 18. Jahrhundert gegeben.". N° de ref. de la librería LIB9783631332658

Sobre este título:

Sinopsis: Die Staatsverschuldung Österreichs stieg zu Beginn des 18. Jahrhunderts durch aufwendige Kriege und eine luxuriöse Hofhaltung ständig. Einer ineffizienten Finanzverwaltung gelang es nicht, Ordnung in den Staatshaushalt zu bringen. Das nötige Kapital versuchte man über Bankengründungen zu beschaffen. Die Wiener Stadtbank war das einzige Finanzprojekt im 18. Jahrhundert, mit dem es auf Dauer gelang, das Vertrauen des Publikums zur Veranlagung privaten Vermögens zu gewinnen und so dem Staat nicht unbeträchtliche Mittel zuzuführen. Gegen überzogene Ansprüche der Monarchen und der Hofkammer konnte sie lange Zeit selbständig agieren. 1762 bereits stark in eine immer zentralistischere Finanzverwaltung integriert, wurde sie Ausgabestelle der ersten österreichischen Banknoten. Mit der Schilderung ihrer Tätigkeit und Leistungen wird ein Einblick in die Finanzsituation Österreichs im 18. Jahrhundert gegeben.

Biografía del autor: Der Autor: Rudolf Fuchs, 1931 in Allentsteig, NO, geboren. Matura an der Handelsakademie Wien. Anschliessend Mitarbeiter in der Oesterreichischen Nationalbank. Nach Pensionsantritt Studium der Geschichte an der Universitat Wien."

"Sobre este título" puede pertenecer a otra edición de este libro.

Detalles bibliográficos

Título: Die Wiener Stadtbank: Ein Beitrag Zur ...
Editorial: Peter Lang AG
Año de publicación: 1998
Encuadernación: Paperback
Condición del libro: New
Edición: Neuausg.

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Fuchs, Rudolf:
ISBN 10: 3631332653 ISBN 13: 9783631332658
Antiguo o usado Tapa blanda Cantidad disponible: > 20
Librería

Descripción Ein Beitrag zur österreichischen Finanzgeschichte des 18. Jahrhunderts. Die Staatsverschuldung Österreichs stieg zu Beginn des 18. Jahrhunderts durch aufwendige Kriege und eine luxuriöse Hofhaltung ständig. Einer ineffizienten Finanzverwaltung gelang es nicht, Ordnung in den Staatshaushalt zu bringen. Das nötige Kapital versuchte man über Bankengründungen zu beschaffen. Die Wiener Stadtbank war das einzige Finanzprojekt im 18. Jahrhundert, mit dem es auf Dauer gelang, das Vertrauen des Publikums zur Veranlagung privaten Vermögens zu gewinnen und so dem Staat nicht unbeträchtliche Mittel zuzuführen. Gegen überzogene Ansprüche der Monarchen und der Hofkammer konnte sie lange Zeit selbständig agieren. 1762 bereits stark in eine immer zentralistischere Finanzverwaltung integriert, wurde sie Ausgabestelle der ersten österreichischen Banknoten. Mit der Schilderung ihrer Tätigkeit und Leistungen wird ein Einblick in die Finanzsituation Österreichs im 18. Jahrhundert gegeben. 140 Seiten, broschiert (Beiträge zur Neueren Geschichte Österreichs; Band 8/Peter Lang Verlag 1998) Mängelexemplar. Statt EUR 42,95 197 g. Sprache: de. Nº de ref. del artículo: 59936

Más información sobre este vendedor | Contactar al vendedor

Comprar usado
EUR 14,95
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 32,50
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

2.

Hilgendorf, Eric:
Publicado por Frankfurt am Main / Bern, Lang (1991)
ISBN 10: 3631332653 ISBN 13: 9783631332658
Antiguo o usado Tapa blanda Cantidad disponible: 1
Librería
Antiquariat Hagena & Schulte GbR
(Grafschaft-Ringen, Alemania)

Descripción Frankfurt am Main / Bern, Lang, 1991. XIV, 172 S. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 300 8°. Original-kartoniert, Einband u. Schnitt teils leicht fleckig, Ecken u. Kanten etwas bestoßen, sonst gut. Nº de ref. del artículo: 305622

Más información sobre este vendedor | Contactar al vendedor

Comprar usado
EUR 22,50
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 22,00
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

3.

Rudolf Fuchs
Publicado por Peter Lang GmbH (1998)
ISBN 10: 3631332653 ISBN 13: 9783631332658
Antiguo o usado Paperback Cantidad disponible: 1
Librería
Ergodebooks
(RICHMOND, TX, Estados Unidos de America)

Descripción Peter Lang GmbH, 1998. Paperback. Condición: Used: Good. Nº de ref. del artículo: SONG3631332653

Más información sobre este vendedor | Contactar al vendedor

Comprar usado
EUR 197,29
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: GRATIS
A Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío