Volkmann, Arthur. - Galoppierende Pferde.

Usado / Cantidad: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares de Volkmann, Arthur. - Galoppierende Pferde..

Descripción:

Lithografie / Kreidelithografie, in Schwarzgrün, auf gelblichem Karton, um 1910. Von Arthur Volkmann. 41,9 x 66,7 cm (Darstellung) / 49 x 66,5 cm (Blatt). Rechts unten in Bleistift signiert. Im Stein links unten Monogramm. - Sehr guter Erhaltungszustand. Arthur Volkmann (1851 Leipzig - 1941 Geislingen an der Steige). Deutscher Maler, Grafiker und Bildhauer. Künstlerische Ausbildung an der Leipziger Kunstakademie. Wechsel an die Dresdner Akademie, wo er Hospitant und Atelierschüler bei Ernst Hähnel war. Nach dem Militärdienst in Berlin bis 1876 bei Albert Wolff Studium der Bildhauerei. 1876 Reise nach Rom, wo er über 30 Jahre blieb. Dort Bekanntschaft mit Hans von Marées, der großen Einfluss auf sein Schaffen hatte. Als Bildhauer schuf er vornehmlich Aktfiguren. Nach der Jahrhundertwende wandte er sich auch Malerei und Grafik zu. 1902 Ernennung zum Professor. 1911 siedelte er nach Frankfurt am Main über, wo er ein Atelier im Städelschen Institut hatte. Lebte ab 1920 in Geislingen an der Steige. N° de ref. de la librería

Detalles bibliográficos

Título: Volkmann, Arthur. - Galoppierende Pferde.
Edición: 0.

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Usado Tapa blanda Ejemplar firmado Cantidad: 1
Librería
GALERIE HIMMEL
(Dresden, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción 0. Lithografie / Kreidelithografie, in Schwarzgrün, auf gelblichem Karton, um 1910. Von Arthur Volkmann. 41,9 x 66,7 cm (Darstellung) / 49 x 66,5 cm (Blatt). Rechts unten in Bleistift signiert. Im Stein links unten Monogramm. - Sehr guter Erhaltungszustand. Arthur Volkmann (1851 Leipzig - 1941 Geislingen an der Steige). Deutscher Maler, Grafiker und Bildhauer. Künstlerische Ausbildung an der Leipziger Kunstakademie. Wechsel an die Dresdner Akademie, wo er Hospitant und Atelierschüler bei Ernst Hähnel war. Nach dem Militärdienst in Berlin bis 1876 bei Albert Wolff Studium der Bildhauerei. 1876 Reise nach Rom, wo er über 30 Jahre blieb. Dort Bekanntschaft mit Hans von Marées, der großen Einfluss auf sein Schaffen hatte. Als Bildhauer schuf er vornehmlich Aktfiguren. Nach der Jahrhundertwende wandte er sich auch Malerei und Grafik zu. 1902 Ernennung zum Professor. 1911 siedelte er nach Frankfurt am Main über, wo er ein Atelier im Städelschen Institut hatte. Lebte ab 1920 in Geislingen an der Steige. Nº de ref. de la librería 00102198

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 240,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 32,00
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío