Viterbo. - Kloster Santa Maria della Quercia. - Carl Gottfried Traugott Faber. - "Kreuzgang in Kloster Il Paradiso zu Viterbo".

Editorial: Dresden Sächsischer Kunstverein -1836, 1828
Usado / Cantidad disponible: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares de Viterbo. - Kloster Santa Maria della Quercia. - Carl Gottfried Traugott Faber. - "Kreuzgang in Kloster Il Paradiso zu Viterbo"..

Descripción:

Historische Ortsansicht. Radierung / Strichätzung, 1833. Von Carl Gottfried Traugott Faber, nach Moritz Gescheidt. 11,9 x 13,3 cm (Darstellung) / 17 x 23 cm (Blatt). Kovalevski B-C 120 b. Aus: Bilderchronik des Sächsischen Kunstvereins (Dresden: Sächsischer Kunstverein 1828-1836). - In der Platte rechts unten signiert und mittig betitelt. Darunter bezeichnet "Angekauft vom Sächsischen Kunstvereine auf das Jahr 1833." - Blick durch den Kreuzgang in den Innenhof. Im Vordergrund zwei Mönche im Gespräch vertieft. Das Renaissance-Kloster beherbergt heute ein Hotel namens "Ora Domus". - Platte oben beschnitten. Blatt leicht angeschmutzt und vereinzelt stockfleckig. Sonst in recht gutem Zustand. Carl Gottfried Traugott Faber (1786 Dresden - 1863 Dresden). Deutscher Maler, Radierer und Lithograf. Studierte an der Dresdner Akademie bei Carl Traugott Fechhelm und Johann Christian Klengel. 1820 wurde er Mitglied der Dresdner Akademie. Unterrichtete 1815-34 als Zeichenlehrer am Freimaurer-Institut in Dresden. Moritz Gescheidt (1. Hälfte 19. Jh.). Eigentlich Albert Moritz Gescheidt. Deutscher Architekturmaler. Immatrikulierte sich 1831 an der Münchner Kunstakademie. Hielt sich 1834-36 in Rom und Florenz auf, wo ihn besonders italienische Sakralbauten inspirierten. Beschickte die Kunstausstellungen der Berliner Akademie. Der Sächsische Kunstverein kaufte Bilder von ihm an. N° de ref. de la librería

Detalles bibliográficos

Título: Viterbo. - Kloster Santa Maria della Quercia...
Editorial: Dresden Sächsischer Kunstverein -1836
Año de publicación: 1828
Edición: 0.

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Publicado por Dresden Sächsischer Kunstverein -1836 (1828)
Antiguo o usado Ejemplar firmado Cantidad disponible: 1
Librería
GALERIE HIMMEL
(Dresden, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción Dresden Sächsischer Kunstverein -1836, 1828. 0. Historische Ortsansicht. Radierung / Strichätzung, 1833. Von Carl Gottfried Traugott Faber, nach Moritz Gescheidt. 11,9 x 13,3 cm (Darstellung) / 17 x 23 cm (Blatt). Kovalevski B-C 120 b. Aus: Bilderchronik des Sächsischen Kunstvereins (Dresden: Sächsischer Kunstverein 1828-1836). - In der Platte rechts unten signiert und mittig betitelt. Darunter bezeichnet "Angekauft vom Sächsischen Kunstvereine auf das Jahr 1833." - Blick durch den Kreuzgang in den Innenhof. Im Vordergrund zwei Mönche im Gespräch vertieft. Das Renaissance-Kloster beherbergt heute ein Hotel namens "Ora Domus". - Platte oben beschnitten. Blatt leicht angeschmutzt und vereinzelt stockfleckig. Sonst in recht gutem Zustand. Carl Gottfried Traugott Faber (1786 Dresden - 1863 Dresden). Deutscher Maler, Radierer und Lithograf. Studierte an der Dresdner Akademie bei Carl Traugott Fechhelm und Johann Christian Klengel. 1820 wurde er Mitglied der Dresdner Akademie. Unterrichtete 1815-34 als Zeichenlehrer am Freimaurer-Institut in Dresden. Moritz Gescheidt (1. Hälfte 19. Jh.). Eigentlich Albert Moritz Gescheidt. Deutscher Architekturmaler. Immatrikulierte sich 1831 an der Münchner Kunstakademie. Hielt sich 1834-36 in Rom und Florenz auf, wo ihn besonders italienische Sakralbauten inspirierten. Beschickte die Kunstausstellungen der Berliner Akademie. Der Sächsische Kunstverein kaufte Bilder von ihm an. Sprache: Deutsch. Nº de ref. del artículo: K00089463

Más información sobre este vendedor | Contactar al vendedor

Comprar usado
EUR 80,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 32,00
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío