Topographische Karte des Cantons St. Gallen mit Einschluss des Cantons Appenzell. Blatt 10] : Schaenis [Schänis, Schännis od. Schennis].

Eschmann, J. [Johannes] et al. (Aufnahme).

Editorial: [Winterthur, Stich u. Druck der topographischen Anstalt v. J. Wurster u. Comp. 1851?1856]., 1851
Usado / Hardcover / Cantidad: 1
Librería: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel (Affoltern am Albis, Suiza)
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro
Añadir al carrito
Precio: EUR 150,00
Convertir moneda
Gastos de envío: EUR 41,96
De Suiza a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

Guardar para más tarde

Sobre el libro

Detalles bibliográficos


Título: Topographische Karte des Cantons St. Gallen ...

Editorial: [Winterthur, Stich u. Druck der topographischen Anstalt v. J. Wurster u. Comp. 1851?1856].

Año de publicación: 1851

Encuadernación: Hardcover

Edición: 1st Edition

Descripción:

Lithogr. Faltkarte 1 : 25?000 (Blattgrösse ca. 59.5 x 60.5 cm) in 12 Blättern (Segmenten; auf die Darstellung beschnitten) a. Ln. aufgezogen mit mont. Titelschild. Erste Ausgabe. Leichte Alters- und Lagerungs-, wenig eigentliche Gebrauchsspuren. Gesamthaft gutes Exemplar. Sog. Eschmannkarte. Kartendaten: E 8°48' - E 9°40' / N 47°42' - N 46°53'. ? Auf die Darstellung beschnitten (ohne den gedruckten Rand mit Titelkopfzeile und den Längen- und Breitengraden) wohl zur Erleichterung der Zusammenfügung. ? Regionale Detailkarte der Gegend südöstlich vom oberen Ende des Zürichsees (Obersee) in Ausdehnung zum unteren Walenseebecken, umfassend Ricken (N), Ebnat (Ebnat-Kappel; NO), Steinthal (ONO), Speer (OSO), unterstes Becken des Walensees mit Weesen und Filzbach (SW), Ziegelbrücke (S), Chistler Alpen (?Kistler Alp?; SW), Buttikon (WSW), Unter Buchberg (W), sowie Goldingen (NW). Es ist dies das östliche Anschlussblatt zu Bl. 9, Rapperswil, bzw. das westliche zu Bl. 11, Nesslau. Ein markantes Strukturelement bildet der Linthkanal vom Walensee bis zum Schloss Grinau mit dem Eintritt in den Obersee, ebenso das ausgedehnte, in Einzelparzellen unterteilte grosse Feuchtgebiet aus der Gegend von Bilten in nordwestlicher Ausdehnung bis Kaltbrunn, Uznach und Schmerikon, aus dem wie eine Insel der Hügel mit der Gemeinde Benken ragt. ? Das Dorf Schänis ?eine der schönern Ortschaften des Kantons St. Gallen an einer belebten Strasse, umgeben von üppigen Matten, beschattet von schönen Obstpflanzungen, am sanften Fusse des Schäniserbergs, hat eine schöne Lage, deren Reize immermehr [sic] steigen, da mit jedem Jahr der viele vormalige Sumpfboden urbar gemacht und in fruchtreiches Gelände verwandelt wird. Der bis auf seine oberste Höhe vorzüglich mit Waldungen als Freischlag begrünte Schäniserberg, dessen Spitze Speer heisst, gewährt eine Aussicht, die man der auf dem Rigi gleich setzt.? (M. Lutz, Vollständige Beschreibung des Schweizerlandes, 3, 1827, Art. Schänis). ? Die Karte dokumentiert eindrücklich den Status quo des Sumpfgebietes an der Linth, bevor die Drainage durch den Kanal Wirkung zeigte. Diese ganze Rietlandschaft setzt sich zusammen aus lauter Einzelrietzonen mit spezifischen Bezeichnungen (u.v.a. z.B. Benkenerriet, Kaltbrunnerriet, Maseltrangerriet, Rufiriet, Dünnetenriet). Rund 50 Jahre später, um 1902, konnte festgestellt werden, dass die ?Entwässerungsanlage des Linthkanales [.] bereits eine teilweise landwirtschaftliche Benutzung des Rietbodens zur Folge gehabt? habe (GLS 1, 1902, Art. Benkenerriet). Kurz danach hiess es dann zum Kaltbrunnerriet: ?Ehemals sumpfiges Riet rechts der Linth [.]. Teil des grossen Sumpfgebietes um die Linth, das jetzt trocken gelegt ist. [.] Heute zum Teil gut angebaut und mit Wiesen und Obstbäumen bestanden.? (GLS 2, 1904; . was übrigens auch aktuell noch gilt). -- Die Aufnahme der ?Karte des Cantons St. Gallen? geschah in den Jahren 1840?1846 durch die Herren J. Eschmann, I. M. Eberle und H. Hennet; sie wurde verifiziert durch den St. Galler Bauinspektor Ing. Hartmann. Die Aufnahme der Karte des Kantons Appenzell geht auf Arbeiten durch Vater und Sohn Merz (od. Mertz: Johann Ludwig und Ludwig) zurück. (Angaben aus den ?Bemerkungen? in Bl. 15: Scheibe, u. HBLS). Erschienen ist das Kartenwerk wohl in Lieferungen ca. in den Jahren 1851?1856 (gem. Eintrag der Kartensammlung der Zentralbibliothek Zürich, was hier so zusammen mit der Blattnummerierung übernommen wird; die BCU vaudoise nennt ?ca. 1850?, und Engelmann 1, p. 518 erwähnt ?1.?3. Lfg. [Lieferung] Lith. (unter Leitung von J. M. Ziegler). 16 Blätter. [.] Winterthur 1852?1855?). Ch. Götsch (Siegfried- und Landeskarten. 2. Aufl. 2003, p. 9) gibt ferner an: ?Die Karten Appenzell I.R. und Appenzell A.R. wurden 1819?1831 und 1840?1847 von Oberst Merz und Sohn aufgenommen. -- Johannes Eschmann (Wädenswil 1808?1852 Enge (heute Gem. Zürich), Studium der Mathematik, Astronomie und Geodäsie in Zürich, Paris und Wien. Doktorat in Naturwissenschaften, 1833 PD fü. N° de ref. de la librería Kar1008281

Librería y condiciones de venta

Opciones de pago

Esta librería acepta las siguientes opciones de pago:

  • American Express
  • Carte Bleue
  • Cheque
  • Dinero en Efectivo
  • Factura
  • MasterCard
  • Transferencia Bancaria
  • Visa

[Buscar en el catálogo de esta librería]

[Todos los libros de esta librería]

[Hacer una pregunta a la librería]

Librería: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel
Dirección: Affoltern am Albis, Suiza

Librería en AbeBooks desde: 1 de abril de 2015
Valoración librería: Valoración 5 estrellas

Condiciones de venta:

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) :

· Allfällige nicht erwähnte Zustandsmängel sind im Preis berücksichtigt.

· Preisangaben verstehen sich in Euro (EUR) und Schweizer Franken (CHF).- Aktuell und vorläufig gilt der Umrechnungskurs 1 EUR : CHF 1.20

· Der Versand erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Empfängers. Versandspesen gehen vollumfänglich zu Lasten des Bestellers. Bei Versand gegen Rechnung wird der Betrag ohne jeden Abzug nach Erhalt fällig.

· Lieferungen ausserhalb der Schweiz nur gegen...

[Más información]

Condiciones de envío:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.


Descripción de la librería: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel ist eine Einzelfirma nach schweizerischem Recht. Es gelten die Bestimmungen des Schweizerischen Obligationenrechts (OR) und des Bundesgesetzes über Schuldbetreibung und Konkurs (SchKG). - Das EU-Verbrauchergesetz gilt nicht für die Schweiz.