Teppich-Werke Berlin-Treptow

Editorial: Deutschland
Usado / Cantidad: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares de Teppich-Werke Berlin-Treptow.

Descripción:

Deutschland Herstellung von Teppichen und Läuferstoffen in Tournai, Velours, Axminster und Boucle sowie Schwergewebe. Gegründet am 2.5.1919 unter der Firma G. Feibisch AG. Laut Hauptversammlungsbeschluß vom 28.3.1939 Änderung der Firma in: Teppich-Werke Berlin-Treptow AG. Die Gesellschaft ist im Jahre 1919 aus der Deutschen Teppich-AG hervorgegangen, die am 19.11.1918 zur Ubernahme der seit dem Jahre 1850 bestehenden oHG G. Feibisch als vorbereitende AG gegründet worden war. Großaktionär (1943): Reichs-Kredit-Gesellschaft AG, Berlin. 1950 Berliner Wertpapierbereinigung, 1952 verlagert nach Berlin (West) und umfirmiert in Teppich-Werke Berlin AG, Berlin (West), 1960 auf die Aktien-Färberei Münchberg, Münchberg/Oberfranken, übergegangen. 1962 erwarben die Faserwerke Hüls GmbH in Marl die Aktienmehrheit, 1966 wurde die AFM in eine GmbH umgewandelt. 1973 erwarb die Spinnerei Forchheim GmbH die Anteile der Faserwerke Hüls GmbH an der AFM, die seither als Kammgarnspinnerei und Färberei Münchberg GmbH firmierte. 1977 erfolgte die Verschmelzung auf die Spinnerei Forchheim GmbH, die 1995 die Produktion einstellte und 1999 in Konkurs ging. (Quelle: Peus Nachf.) Berlin, April 1939, Aktie über 1000 RM, Reichsbankschatz-Lochentwertung. N° de ref. de la librería

Detalles bibliográficos

Título: Teppich-Werke Berlin-Treptow
Editorial: Deutschland

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

O.A.
Editorial: OO OVOJum (1935)
Usado Broschüre. Pp.d.Zt. Cantidad: 1
Librería
P. u. P. Hassold OHG
(Dinkelscherben, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción OO OVOJum, 1935. Broschüre. Pp.d.Zt. 0. 31,5 x 24,5 cm. 8 S. Broschüre. Pp.d.Zt. Leicht berieb. u. angest. Sonderdruck aus "Deutsches Wirtschafts-Archiv". - Die umfangreiche Fabrikation erstreckt sich auf sogenannte Deutsche Teppiche nebst Vorlegern und auf Läuferstoffe. Unterschieden werden: Die Axminster Qualität oder Chenille-Ware. Bei den Läuferstoffen wird neben den oben erwähnten Qualitäten, bei welchen nur die bestgewählten Wollarten Verwendung finden, auch das gröbere Haargarn verarbeitet und als Boucleware in den Handel gebracht. Neben größter Haltbarkeit wird großer Werr auf künstlerische Ausmusterung in Perser- und Blumen-, wie auch Stilmuster, gelegt, um möglichst vielen Geschmacksrichtungen der Verbraucherkreise gerecht zu werden. - Die Firma blickt auf eine alte Tradition zurück. In den fünziger Jahren gegründet, führte der erste Inhaber sein Unternehmen handwerksmäßig und machte in den vielen Jahren gute Fortschritte. Als 1894 das Werk auf seine Söhne überging, waren bereits die ersten mechanischen Webstühle in Betrieb. Einen besonders großzügigen Aufschwung nahm das Unternehmen im Jahre 1904, als der damalige Prokurist und jetzige Generaldirektor der Gesellschaft, Herr Julius Magnus, den Ankauf des etw 20 000 qm großen Grundstückes Am Treptower Park 28/30 veranlaßte. Mit Abb. - Mit Stempel. Nº de ref. de la librería 1366AB

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 60,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 17,00
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío