Der Sonderbund. Mit 160 Illustrationen.

Heer, Albert u. Binder, Gottlieb.

Editorial: Zürich, Verlag von Ed. Schäubli 1913., 1913
Encuadernación de tapa dura
Librería: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel (Affoltern am Albis, Suiza)

Librería en AbeBooks desde: 1 de abril de 2015

Cantidad: 1
Comprar usado
Precio: EUR 35,00 Convertir moneda
Gastos de envío: EUR 42,03 De Suiza a Estados Unidos de America Destinos, gastos y plazos de envío
Añadir al carrito

Descripción

4° (31.5 x 24 cm). VIII, 368 SS. Portr.-Front. (Henri Dufour), zahlreiche Abbn. (teilw. ganzseitig) u. Faksimile-Reproduktionen, Kartenskizzen. Grosszügiger, typographisch sorgfältiger Schriftsatz in 10-Punkt Fraktur. OLn. (blass stockfleckig, wenig sichtbar/kaum störend) mit farb. gepr. (R) Titel und Deckelillustration, alls. Rotschnitt. Seiten etwas gebräunt. Leichte Alters- u. Gebrauchsspuren, Namenstempel a. Titel u. hinterem fl.Bl. Gesamthaft sauberes, recht gutes Exemplar. Barth 8063 a; Bibliographie der Schweizergeschichte BSG 1. Jg. 1913 (1914) Nr. 194; nicht bei Feller/Bonjour. - Populär ausgerichtete und reich illustrierte Gesamtdarstellung aus liberaler Sicht (vgl. E. Bucher, Geschichte des Sonderbundskrieges, Zürich 1966, p. 498). Mit Bibliographie (56 Positionen). - ?Dass eine Lebensanschauung, die grundsätzlich nie am Hergebrachten rüttelt und allem Neuen zum mindesten skeptisch gegenübersteht, aus innerem Gegensatz mit dem regenerationsmächtigen Liberalismus der Vierzigerjahre hart zusammenprallen musste, ist begreiflich. In dieser tiefen Gegensätzlichkeit hatte der Sonderbundskrieg seine eigentliche Ursache, nicht in der Verschiedenheit des Glaubens. [.] Das vorliegende Werk hatte sich [.] auch in weit grösserem Masse mit den politischen, als mit den durch bewaffnete Soldaten entschiedenen Kämpfen zu befassen. Von grossem Interesse dürften für jeden Schweizer die in unserem volkstümlich gehaltenen Werke dargestellten politischen Beziehungen des Sonderbundes zum Auslande und die durch Wort und Bild vor Augen geführten markanten Gestalten bilden, die damals an der Spitze unseres Staatswesens standen. Einen grossen Vorzug vor älteren Publikationen über denselben Stoff werden dieser Neuerscheinung die vielen Illustrationen verleihen.? (p. V f.). Effektiv bietet der ?Heer-Binder? bis heute das umfangreichste Bildmaterial und ist diesbezüglich nach wie vor die wichtigste Dokumentation, allerdings nur als Abbildungs-Sammlung, grösstenteils ohne Urheberschaft und überhaupt ohne spezifischen Beschrieb. -- Noch bevor 1848 europaweit revolutionäre Umsturzprozesse die Anciens Régimes durch demokratische Forderungen in Frage und auf die Probe stellten, fand in der Schweiz 1847 ein Bürgerkrieg statt, der sogenannte Sonderbundskrieg. ?Dieser bewaffnete Konflikt bildete den Abschluss jahrelanger Auseinandersetzungen zwischen fortschrittlich gesinnten und bewahrenden Kräften. [.] Angesichts der klaren Übermacht des von General Henri Dufour geführten Tagsatzungsheeres gegenüber den kleinen Streitmächten der Sonderbundskantone [.] war der eigentliche Bruderkrieg innerhalb weniger Tage ohne grosses Blutvergiessen [.] entschieden. Damit war der Weg frei für eine radikale Umgestaltung der politischen Verhältnisse. Mit der Verfassung von 1848 erhielt die Schweiz eines der modernsten Verfassungswerke auf dem europäischen Kontinent.? (E. Aschwanden, Nidwalden und der Sonderbund, 1996, p. 1). -- NETTOGEWICHT 2 kg Sprache: de. N° de ref. de la librería H021611

Hacer una pregunta a la librería

Detalles bibliográficos

Título: Der Sonderbund. Mit 160 Illustrationen.

Editorial: Zürich, Verlag von Ed. Schäubli 1913.

Año de publicación: 1913

Encuadernación: Hardcover

Descripción de la librería

Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel ist eine Einzelfirma nach schweizerischem Recht. Es gelten die Bestimmungen des Schweizerischen Obligationenrechts (OR) und des Bundesgesetzes über Schuldbetreibung und Konkurs (SchKG). - Das EU-Verbrauchergesetz gilt nicht für die Schweiz.

Ver la página web de la librería

Condiciones de venta:

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) :

· Allfällige nicht erwähnte Zustandsmängel sind im Preis berücksichtigt.

· Preisangaben verstehen sich in Euro (EUR) und Schweizer Franken (CHF).- Aktuell und vorläufig gilt der Umrechnungskurs 1 EUR : CHF 1.20

· Der Versand erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Empfängers. Versandspesen gehen vollumfänglich zu Lasten des Bestellers. Bei Versand gegen Rechnung wird der Betrag ohne jeden Abzug nach Erhalt fällig.

· Lieferungen ausserhalb der Schweiz nur gegen...

Más información
Condiciones de envío:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.

Todos los libros de esta librería

Métodos de pago
aceptados por la librería

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Cheque Dinero en Efectivo Factura Transferencia Bancaria