Schweizer Uniformen 1700-1850 / Uniformes suisses 1700-1850. Die Uniformen der Truppen der eidgenössischen Orte und Zugewandten von 1700 bis 1798 und der kantonalen Milizen von 1803 bis 1850. Mit 160 Farbtafeln nach Aquarellen von Lucien Rousselot / Les uniformes des troupes des Confédérés et de leurs alliés de 1700 à 1798 et des milices cantonales de 1803 à 1850. Avec 160 planches en couleurs reproduisant les aquarelles de Lucien Rousselot. Herausgegeben vom Historischen Vereins des Kantons Bern / Publié par la Société d?Histoire du Canton de Berne.

Petitmermet, Roland (Text) / Rousselot, Lucien (Illustrat.).

Editorial: Bern, Produktion von Stämpfli + Cie. 1976., 1976
Usado / Hardcover / Cantidad: 1
Librería: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel (Affoltern am Albis, Suiza)
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro
Añadir al carrito
Precio: EUR 175,00
Convertir moneda
Gastos de envío: EUR 41,96
De Suiza a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

Guardar para más tarde

Sobre el libro

Detalles bibliográficos


Título: Schweizer Uniformen 1700-1850 / Uniformes ...

Editorial: Bern, Produktion von Stämpfli + Cie. 1976.

Año de publicación: 1976

Encuadernación: Hardcover

Condición de la sobrecubierta: Dust Jacket Included

Descripción:

4° (34.7 x 26 x 5.3 cm). XX, 574 SS. 160 Farbtafeln mit gegenübergestellter Legende. OLn. (blau) mit 2 Rückenschildern u. gepr. Deckelsujet in Gold und Rot, mit OU (dieser geringfügig bestossen) in Kart.-Schuber. Leichte Manipulations-, sonst kaum eigentliche Gebrauchsspuren. Gesamthaft gutes Exemplar. Einmalige Auflage von 2000 Exemplaren / Tirage unique de 2000 exemplaires (Neupreis gem. DNB: CHF 360.-). - Texte in Deutsch und Französisch / textes en Français et en Allemand. - Der ?Petitmermet? ist das aktuell bedeutendste schweizerische Uniformenwerk für die kantonalen Truppen ca. bis zur Gründung des Bundesstaates 1848, gegliedert nach Kantonen und, in Varianten, nach Einteilungen (Einheiten) und Waffengattungen. Mit Bibliographie (p. 567 f.), Standortverzeichnis und Personenregister (p. 571-574). - Der Titel indes steckt lediglich den allgemeinen Rahmen ab: Die einzelnen Kantone waren sehr unterschiedlich organisiert, kleine und marginale Stände wiesen völlig andere Strukturen auf als die schon damals dominierenden wie z.B. Zürich und Bern. Hinzu kommt, dass die Dokumentation von Uniformen und Ausrüstung ebenfalls uneinheitlich, oft unvollständig oder auch unzuverlässig ist, wie Petitmermet in seinem Vorwort zur Quellenlage ausführlich darlegt. Ansatzmässig ersichtlich werden diese Umstände aus der Untertitelung der ?Kommentare zu den Tafeln?: Die Uniformen der Truppen der eidgenössischen Orte und Zugewandten von 1700 bis 1798 und der kantonalem Milizen von 1803 bis 1850. Häufig liegt der Schwerpunkt fast nur im 19. Jahrhundert, selten nach 1848, teilweise auch nur im 18. Jahrhundert. Aus dieser beachtlichen Bandbreite lässt sich schlussendlich erahnen, wie dispers das Militärwesen im betrachteten Zeitraum im Gebiet der Schweiz, d.h. der schweizerischen Eidgenossenschaft, ausgebildet war. - Für die Jahre der Mediationsverfassung bis etwas nach dem Wiener Kongress, d.h. bis zur frühen Restaurationszeit, findet sich ein teilweise sehr detaillierter privater Website-Artikel zu den Truppeneinteilungen der eidgenössischen Armee unter dem Titel ?Swiss Cantonal Army Organisation & Uniforms 1803-1817:? ?How the Swiss forces was organised is a very complex [sic; prob.: question] and has taken somewhile to trackdown appropriate material. What follows is not the complete answer, but a guide. To prepare this I have drawn on the laws & decrees of the Cantons of Bern, Luzern & Vaud; Petitmermet/Rousselot ?Schweizer Uniformen/Uniformes Suisses 1700-1850? [.]. The Petitmermet/Rousselot book has a mixed bag of information on the organisation by cantons; but the really redeeming feature are the excellent plates by Lucien Rousselot. For example Zurich from 1803-13 had 3 battalions of infantry, 2 companies of carabiniers, 1 company of Dragoons. Bern raised the most troops, followed by Zurich. [.] The Swiss infantry had grenadiers, fusiliers, sharpshooters & Jagers (French/German text has voltigeurs & carabineers; German text has Grenadier, Jäger, Scharfschützen, Infanterie/Füsilier). The cavalry comprised a mix of Chevaulégers (Chevauleger), Dragons (Dragoner) & Chasseurs à cheval. Artillery was mainly foot, with a few horse batteries (artillerie montée/reitende artillerie).? (etc.; excerpt from Total War Center : twcenter-Swiss-Cantonal-Army-Organisation-amp-Uniforms1803-1817 online). -- NETTOGEWICHT / Poids net 4.1 kg -- ISBN 3-85731-001-4 Sprache: de, fr. N° de ref. de la librería MU011610

Librería y condiciones de venta

Opciones de pago

Esta librería acepta las siguientes opciones de pago:

  • American Express
  • Carte Bleue
  • Cheque
  • Dinero en Efectivo
  • Factura
  • MasterCard
  • Transferencia Bancaria
  • Visa

[Buscar en el catálogo de esta librería]

[Todos los libros de esta librería]

[Hacer una pregunta a la librería]

Librería: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel
Dirección: Affoltern am Albis, Suiza

Librería en AbeBooks desde: 1 de abril de 2015
Valoración librería: Valoración 5 estrellas

Condiciones de venta:

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) :

· Allfällige nicht erwähnte Zustandsmängel sind im Preis berücksichtigt.

· Preisangaben verstehen sich in Euro (EUR) und Schweizer Franken (CHF).- Aktuell und vorläufig gilt der Umrechnungskurs 1 EUR : CHF 1.20

· Der Versand erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Empfängers. Versandspesen gehen vollumfänglich zu Lasten des Bestellers. Bei Versand gegen Rechnung wird der Betrag ohne jeden Abzug nach Erhalt fällig.

· Lieferungen ausserhalb der Schweiz nur gegen...

[Más información]

Condiciones de envío:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.


Descripción de la librería: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel ist eine Einzelfirma nach schweizerischem Recht. Es gelten die Bestimmungen des Schweizerischen Obligationenrechts (OR) und des Bundesgesetzes über Schuldbetreibung und Konkurs (SchKG). - Das EU-Verbrauchergesetz gilt nicht für die Schweiz.