Schultheiss und Regierungsrath des Kantons Luzern an den hohen Grossen Rath desselben [betreffend den Aufruhr vom 8. Christmonat 1844].

Regierungsrat.

Editorial: Luzern, o.V. 31. Christmonat 1844., 1844
Usado Soft cover
Librería: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel (Affoltern am Albis, Suiza)

Librería en AbeBooks desde: 1 de abril de 2015

Valoración librería Valoración 4 estrellas

Cantidad: 1

Comprar usado
Precio: EUR 145,00 Convertir moneda
Gastos de envío: EUR 42,00 De Suiza a Estados Unidos de America Destinos, gastos y plazos de envío
Añadir al carrito

Descripción

4°. 12 SS. Brosch. 2 Bugfalten von ursprünglicher Faltung, min. angestaubt, leicht knittrig, marginal etwas stockfleckig. Gesamthaft sehr ordentliches Exemplar. In dieser Ausgabenversion nicht bei Barth; vgl. ders. 7370 zu der amtlichen Veröffentlichung von 1845 mit identischem Text; s. O. Marchi (Der erste Freischarenzug, 1971), p. 205 bei den Gedruckten Quellen (aus RV, Amtliche Übersicht der Verhandlungen des Grosses Rates) unter 'Aufruhrsbericht?; nicht bei K. Bühlmann (Der zweite Freischarenzug, 1985). ? ?Wir haben Sie durch Ihr verehrliches Präsidium zu einer ausserordentlichen Sitzung auf den 3. Jänner 1845 einberufen lassen. Ein unerhörtes Ereignis hat uns die Pflicht zu diesem Schritte auferlegt. [.] Wir werden [.] die geeigneten Anträge für künftige Vorbeugung ähnlichen ruchlosen Attentaten [sic!] vorlegen, vorher aber glauben wir, Sie von dem ganzen Verlaufe der jüngsten Ereignisse durch einen so viel möglich umfassenden [sic!], sachgetreuen Bericht in Kenntnis setzen zu sollen. [.] Je mehr aber die Frage über Berufung der Väter der Gesellschaft Jesu an die Theologie und das Priesterseminarium ihrem Entscheide sich näherte, desto grösser war die Thätigkeit derjenigen, von welchen uns bekannt war, dass sie auf nichts weniger als die Ruhe und den Frieden des Landes sannen.? (p. 1 f.). Es folgt der detaillierte Bericht über die Vorkehrungen, ?allfälligen Versuchen zur Störung der öffentlichen Ruhe mit den erforderlichen Massregeln zu begegnen? (p. 2), mit den getroffenen Massnahmen, den Aufträgen, Erlassen, Ernennungen und Besetzungen von Kommandos (?Das Oberkommando über die gesammte Truppenmacht des Kantons wurde Herrn Oberstlieutenant Göldlin von Sursee anvertraut?, ebd.), etc., seit dem 25. Weinmonat (Oktober) 1844, sowie den militärischen Aktionen und Bewegungen seit dem 7. Dezember. ?Wohl Druckversion aus dem Ratsprotokoll, deshalb das authentischste greifbare gedruckte amtliche Dokument, womöglich nur für die Ratsmitglieder und entsprechend selten. Für den ersten Freischarenzug und dessen militärische Abläufe äusserst bedeutende Quelle, und so auch von vorrangigem militärhistorischem Interesse. Die Schrift datiert vom 31. Christmonat (Dezember) 1844 und ist unterzeichnet von Schultheiss C. [Constantin] Siegwart-Müller und Staatsschreiber Bernhard Meyer. Seit 1844 war Siegwart Präsident des Kleinen Rates und führte damit den Titel 'Schultheiss?, gleichzeitig war er in diesem Jahr auch Präsident der Tagsatzung. ? // ? ?Die Freischarenzüge stehen in engstem Zusammenhang mit der Luzerner Jesuitenberufung. In zeitgenössischen liberalen Darstellungen wurden sie stets als direkte Folge dieses politischen Fehlgriffs der konservativen Regierung Luzerns dargestellt.? (Marchi, op. cit. p. 11). Diese Invasionsversuche waren eine dramatische Zuspitzung in einem Konflikt, der besonders zwischen den Ständen Luzern und Aargau schon seit mehreren Jahren schwelte und zu einer schrittweisen Konfessionalisierung führte. ?Nachdem die aargauische Klosterfrage zu einer gesamtschweizerischen Angelegenheit geworden war, bestand die Gefahr, dass jeder neue Streit zwischen den beiden Nachbarkantonen sich ausweitete. Genau das ist nach 1844 geschehen, als Luzern als Reaktion auf die Aargauer Klosteraufhebung seine höheren Schulen den Jesuiten anvertraute [.]. Damit wurde der Konflikt zu einer bewaffneten Auseinandersetzung, vom Freischarenkrieg in den Jahren 1844?1845 zum offenen [Sonderbunds-]Krieg von 1847.? (G. Andrey, in: B. Mesmer et al., Red., Geschichte der Schweiz - und der Schweizer, 2, 1983, pp. 273 ff., zit. p. 277). Der erste Freischarenzug fand im Dezember 1844, der zweite im März 1845 statt (ebd). ? // ? Konstantin Siegwart-Müller (Lodrino TI 1801?1869 Altdorf UR), Staatschreiber von Luzern 1834, Redaktor und Politiker, trennte sich Ende der 1830 Jahre von der liberalen Partei und trat an der Seite von Josef Leu von Ebersol zur konservativen über; 1839 als Staatsschreiber abgesetzt. Wieder Grossrat 1841, dann Regierungsrat im. N° de ref. de la librería H110451

Hacer una pregunta a la librería

Detalles bibliográficos

Título: Schultheiss und Regierungsrath des Kantons ...

Editorial: Luzern, o.V. 31. Christmonat 1844.

Año de publicación: 1844

Encuadernación: Soft cover

Descripción de la librería

Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel ist eine Einzelfirma nach schweizerischem Recht. Es gelten die Bestimmungen des Schweizerischen Obligationenrechts (OR) und des Bundesgesetzes über Schuldbetreibung und Konkurs (SchKG). - Das EU-Verbrauchergesetz gilt nicht für die Schweiz.

Ver la página web de la librería

Condiciones de venta:

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) :

· Allfällige nicht erwähnte Zustandsmängel sind im Preis berücksichtigt.

· Preisangaben verstehen sich in Euro (EUR) und Schweizer Franken (CHF).- Aktuell und vorläufig gilt der Umrechnungskurs 1 EUR : CHF 1.20

· Der Versand erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Empfängers. Versandspesen gehen vollumfänglich zu Lasten des Bestellers. Bei Versand gegen Rechnung wird der Betrag ohne jeden Abzug nach Erhalt fällig.

· Lieferungen ausserhalb der Schweiz nur gegen...

Más información
Condiciones de envío:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.

Todos los libros de esta librería

Métodos de pago
aceptados por la librería

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Cheque Dinero en Efectivo Factura Transferencia Bancaria