Imagen del editor

Schillers Geschichtsauffassung und ihre Entwicklung in seinem klassischen Werk,

Anna Nalbandyan

ISBN 10: 3830035179 / ISBN 13: 9783830035176
Editorial: Verlag Dr. Kovac, Hamburg, 2008
Nuevos Condición: neu Encuadernación de tapa blanda
Librería: Verlag Dr. Kovac GmbH (Hamburg, Alemania)

Librería en AbeBooks desde: 24 de enero de 2011 Valoración librería Valoración 4 estrellas

Cantidad disponible: 5

Comprar nuevo
Precio: EUR 88,00 Convertir moneda
Gastos de envío: EUR 9,95 De Alemania a Estados Unidos de America Destinos, gastos y plazos de envío
Añadir al carrito

Descripción

Studien zur Germanistik, Band 28 424 pages. -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- REZENSION in: lirez_de & IASL online, 18.2.2010: "[.] Die Autorin arbeitet die geschichtsphilosophische Fragestellung, die sie an Schiller richtet, zielgerichtet [.] ab, dabei werden die Ebenen des Schillerschen Werks prinzipiell sinnvoll [.] aufeinander bezogen. Die reichhaltige Forschungsliteratur zu Schiller wird ausführlich [.] referiert. [.]" -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- In Schillers Texten finden sich komplexe Wechselbeziehungen zwischen einer aufklärerischen Geschichtskonzeption, Ästhetik und Philosophie: Diese Vernetzung von verschiedenen Zugriffen auf Geschichte und ihre literarische Adaption im "Geschichtsdrama" kristallisiert sich im Kontext des zeitgenössischen Geschichtsverständnisses heraus, in dem auch Schillers poetisch produktives Verhältnis zur Geschichte zu verorten ist. Das Ziel dieser Untersuchung ist die Genese, der Traditionsbezug und die Entwicklung von Schillers geschichtlichem Denken im Zusammenhang mit seinen historiographischen und ästhetischen Arbeiten und vor allem mit seinen Geschichtsdramen "Don Carlos", "Wallenstein", "Maria Stuart", "Jungfrau von Orleans", "Wilhelm Tell", "Demetrius" darzustellen und zu begründen. Eine systematische Analyse von Schillers Dramen weist die signifikanten Differenzen in seinem Geschichtsverständnis nicht nur im Kontext seines dramatischen Werks, sondern auch im Vergleich mit den früher verfassten geschichtsphilosophischen und ästhetischen Schriften auf. Schillers inkonstante Verortung im Spannungsfeld zwischen Realismus und Idealismus, sowie seine uneinheitliche Beurteilung des Entwicklungspotenzials in der Geschichte sind mit dem Entwicklungsprozess seiner geschichtsphilosophischen Ideen verbunden, sowie auch mit dem transformierten Verhältnis zur Realität im Licht der politischen Ereignisse. In Schillers dramatischem Werk werden die reziproken Verhältnisse zwischen dem moralischen Zustand des Menschen und der historischen Weiter- oder Fehlentwicklung in verschiedenen historischen Epochen mit der Fokussierung auf die Moderne demonstriert. Wichtig ist dabei die pointiert realistische Darstellung der historischen Situation und der Person in der Geschichte. Das Drama bei Schiller ist nur als ein Komplex, als Synthese des Psychologischen mit dem Imaginären und dem Philosophischen zu betrachten. Dieser Komplex ist dabei oft durch Widersprüchlichkeit gekennzeichnet, aber genau in dieser uneindeutigen, oft divergenten Darstellungsform besteht das produktive Potenzial von Schillers Geschichtsdrama. In dieser Hinsicht eröffnet Schillers Drama von einem interdisziplinären Standpunkt aus einen neuen Horizont für die weitere Analyse nicht nur als literarische Gattung, sondern auch als philosophisches, historisches und psychologisches Werk. N° de ref. de la librería x3517

Hacer una pregunta a la librería

Detalles bibliográficos

Título: Schillers Geschichtsauffassung und ihre ...

Editorial: Verlag Dr. Kovac, Hamburg

Año de publicación: 2008

Encuadernación: Softcover

Condición del libro: neu

Edición: 1. Auflage.

Descripción de la librería

Ver la página web de la librería

Condiciones de venta:

Rückgabebelehrung

Rückgaberecht
Sie können die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb
von 14 Tagen durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist
beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform (z. B. als
Brief, Fax, E-Mail), jedoch nicht vor Eingang der Ware beim
Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren
nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor
Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in
Verbindung mit § 1 Absatz 1 ...

Más información
Condiciones de envío:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.


Información detallada sobre el vendedor

Todos los libros de esta librería

Métodos de pago
aceptados por la librería

Visa Mastercard American Express Carte Bleue