Der Schauspieler im Gespräch mit Karl Pempelfort(?). Orig.-Photo eines unbekannten Photographen.

Krauß, Werner (deutscher Schauspieler, 1884 Gestungshausen bei Coburg - 1959 Wien).

Editorial: Um 1955., 1955
Librería: Antiquariat Les-art (Burgstetten, Alemania)

Librería en AbeBooks desde: 10 de abril de 2015 Valoración librería Valoración 4 estrellas

Cantidad disponible: 1

Comprar usado
Precio: EUR 22,00 Convertir moneda
Gastos de envío: EUR 8,00 De Alemania a Estados Unidos de America Destinos, gastos y plazos de envío
Añadir al carrito

Descripción

Gelatinesilberabzug. 10x14,5 cm. Krauß galt als einer der größter Schauspieler seiner Zeit. 1903 debütierte er am Stadttheater Guben und kam nach Stationen in Magdeburg, Aachen u.a. 1912/13 ans Künstlertheater München und darauf zum Deutschen Theater Berlin unter Max Reinhardt. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde er zu einem der bekanntesten und beliebtesten Theater-, seit 1916 auch Filmschauspieler. Der internationale Durchbruch gelang ihm durch seine Darstellung des Dr. Caligari im legendären Stummfilm "Das Cabinet des Dr. Caligari". Selbst antisemitisch eingestellt, ließ er sich nach 1933 mit dem NS-Regime ein und wirkte auch in mehreren Propagandafilmen mit. u.a. in "Jud Süß", wo er zwar nicht die Hauptrolle des Jud Süß Oppenheimer, dafür aber alle sechs jüdischen Nebenrollen spielte. Seine Karriere im NS-Reich und besonders dieser Film brachten ihm nach dem Kriege zunächst Berufsverbot ein, dennoch konnte er kurze Zeit später in der Theaterlandschaft der Bundesrepublik wieder Fuß fassen und seine Karriere fortsetzen, seine Rehabilitation erreichte mit der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes und dem Erhalt des Iffland-Rings 1954 ihren Höhepunkt. Seine Engagements waren dann aber auch oft von heftigen Protesten seitens der Studentenschaft und jüdischer Kreise begleitet. Fritz Kortner urteilte über den Kollegen: ?Ein Nazi und ein Schweinehund ? aber ein großer Schauspieler.? Karl Pempelfort (1901 Düsseldorf - 1975 Bonn) promovierte in Philosophie, bevor er sich dem Theater zuwandte. Er arbeitete als Dramaturg und Regisseur an den Theatern von Koblenz und Bremen, seit 1929 war er Leiter des Schlesischen Landestheaters. 1933 wurde er dort von den NS-Machfhabern aus politischen Gründen entlassen. Nach Stationen in Riga und Königsberg, denen Kriegsdienst folgte, wurde er 1946 Chefdramaturg der Kölner Bühnen, daneben übernahm er 1947-51 auch die künstlerische Oberleitung der Recklinghausener Ruhrfestspiele. 1951 wurde er als Oberspielleiter an die städtischen Bühnen der neuen Bundeshauptstadt Bonn berufen, ein Amt, das er bis 1970 inne hatte. Sprache: de. N° de ref. de la librería F1053

Hacer una pregunta a la librería

Detalles bibliográficos

Título: Der Schauspieler im Gespräch mit Karl ...

Editorial: Um 1955.

Año de publicación: 1955

Descripción de la librería

Ver la página web de la librería

Condiciones de venta:

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINUNGEN

Das Angebot ist freibleibend. Lieferzwang besteht nicht. Versand zu Lasten und Gefahr des Bestellers. Preise in ¿ inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eigentumsvorbehalt gemäß § 455 BGB. Die Rechnung ist nach Erhalt ohne Abzug zahlbar. Uns noch unbekannten Bestellern und ins Ausland liefern wir in der Regel nur gegen Vorausrechnung.
Ansichtsendungen (Rückgaberecht 10 Tage) gegen Erstattung der Versandkosten (in Briefmarken) im Rücksendefall möglich.
Festbeste...

Más información
Condiciones de envío:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen. Versand in der Regel nur mit der Deutschen Post. Sendungen ab einem Bestellwert von mehr als ¿ 50.- aus Haftungsgründen bei Verlust durch die Post nur als (versichertes) Paket bzw. Wertbrief.

Todos los libros de esta librería

Métodos de pago
aceptados por la librería

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Cheque Dinero en Efectivo PayPal Factura Transferencia Bancaria