S. [Sanctus] Deus, S. Fortis, S. Immortalis / B. [Beatus] Puer Constantinopolita[nus].

Editorial: O.A. (um 1780)., 1780
Librería: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel (Affoltern am Albis, Suiza)

Librería en AbeBooks desde: 1 de abril de 2015 Valoración librería Valoración 5 estrellas

Cantidad disponible: 1

Comprar usado
Precio: EUR 57,00 Convertir moneda
Gastos de envío: EUR 42,00 De Suiza a Estados Unidos de America Destinos, gastos y plazos de envío
Añadir al carrito

Descripción

Kupferstich a. leichtem Bütten (mit grösserer Partie eines Wasserzeichens), 12.7 x 7 cm (Sujet 6.3 x 4.8 cm, inneres Oval 4.2 x 3.4 cm), recto gest. Titel im Kopf und Fuss des Sujets, im Fussfeld und verso lateinische Texte in 4-Punkt Antiqua. Blatt marginal leicht (stock-) fleckig, rechte obere Ecke und Seitenstege verso mit fachmänn. sehr diskreten Reparaturstellen (Darstellung u. Text kaum beeinträchtigt). Etwas Alters- u. Gebrauchsspuren. Gesamthaft sehr ordentliches Exemplar. - - In den Fusszeilen mit Betrachtungszweck: Adoratio SS. Trinitatis, und Pro aversione irae divinae (i.e. Anbetung der heiligen Dreifaltigkeit, resp. Zur Abwendung des göttlichen Zorns). - Darstellung des legendären Ursprungs dieser bedeutenden Doxologie (Lobpreisung) sowie deren historischer Hintergründe. - Der Ober- und Unter-Titel deutet auf die Begebenheit, wie sie verso unter dem Titel 'XXV. [25.] Septembris' beschrieben wird : "Quid hodie primum miramur desipere haeresicos? jam olim barbaros horum Magistros, & ferula dignissimos ad rudem pueritiam erudiendos coelum ablegavit. Ita Petro Fulloni, qui Eutychetis aestro afflatus unicam tantum in Christo naturam, adeoque mortalem DEUM somniabat, Doctorem puerum multo ante providit. Nam cum sub Theodosii Junioris tempora terrae motu totus orbis, sed Constantinopolis potissimum, VI, ipsos menses laboraret, praeter nobilissima urbis aedificia tectaque, & sacra & profana dejecta, animi insuper omnium ita sunt consternati [.]. [.] Ipse Theodosius Imp. in toga privata sordidus & pedes nudus, dies noctesque Superos veniam sibi ac suis orabat. Inter haec PUER innocentulus turbine raptus sublimis sub omnium, & ex omnium oculis abiit, comesque huic una vulgi vox Kyrie eleyson ivit. Hora non amplius abiit, cum eadem vita puer redit, narratque, quod a coeli Choraulis cantari audierat Trisagion, 'Sanctus DEUS, Sanctus Fortis, Sanctus Immortalis miserere nobis', aitque, vetitum este coeli consulto, quidam his addi. Simul legatione sua perfunctus ad Musicam suam moriens abit. Interea Patriarcha voluit, ut voces auditas repeteret terra, cantuque etiam ipsa coelo, quod provocaverat, responderet." (etc.) - In Teilen der orthodoxen Kirche ist/war der 25. (nach julian. Kalender der 12.) September Gedenktag u.a. dieses Ereignisses: "Erdbeben in Konstantinopel im Jahr 447, als ein Knabe zum Himmel empor gehoben wurde und das 'Trisagion' [.] hörte" (Ökumen. Heiligenlex.; vgl. Jacobus de Voragine: Legenda Aurea I, Jena 1917, sp. 472-474: Vom grossen und kleinen Bittgang). -- Die Illustration zeigt den von zwei Engeln aus einem Kreis von ehrwürdigen Männern gen Himmel getragenen Knaben, darunter umgestürzte Häuser und Ruinen. Recto Zitat : "Si accipientes munera taciti, & immemores fuerimus, tanquam ingrati, & indigni eorum subministratione fraudabimur : ut DEUM [.] malis ingruentibus requiramus, & adversis stimulemur ad rogandum" (etc.; zit. Maximus I. von Turin; dt.: "Wenn wir geschwiegen und [.] nicht gedacht haben, als wir die göttlichen Gaben annahmen, dann werden wir als Undankbare und Unwürdige auch um ihre Darreichung gebracht"]. -- Das Blatt verbindet die Legende mit den Beschlüssen des Konzils von Chalcedon in Bithynien (451) zum Wesen Jesu Christi (Christologie), und in diesem Zusammenhang mit der Auseinandersetzung um die Lehre des Monophysitismus und deren wohl umstrittenstem Exponenten Petrus Fullo. - Fullo, der mit seinen Auffassungen anhaltend für Konflikte sorgte, wurde durch Beziehungen und Umstände begünstigt zweimal kurzfristig und dann von 484 bis zu seinem Tod 488 Patriarch von Antiochien (Wetzer/Welte 9, 2. A. 1909, sp. 1912 f.) - Sprache: la. N° de ref. de la librería G111181

Hacer una pregunta a la librería

Detalles bibliográficos

Título: S. [Sanctus] Deus, S. Fortis, S. Immortalis ...

Editorial: O.A. (um 1780).

Año de publicación: 1780

Descripción de la librería

Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel ist eine Einzelfirma nach schweizerischem Recht. Es gelten die Bestimmungen des Schweizerischen Obligationenrechts (OR) und des Bundesgesetzes über Schuldbetreibung und Konkurs (SchKG). - Das EU-Verbrauchergesetz gilt nicht für die Schweiz.

Ver la página web de la librería

Condiciones de venta:

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) :

· Allfällige nicht erwähnte Zustandsmängel sind im Preis berücksichtigt.

· Preisangaben verstehen sich in Euro (EUR) und Schweizer Franken (CHF).- Aktuell und vorläufig gilt der Umrechnungskurs 1 EUR : CHF 1.20

· Der Versand erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Empfängers. Versandspesen gehen vollumfänglich zu Lasten des Bestellers. Bei Versand gegen Rechnung wird der Betrag ohne jeden Abzug nach Erhalt fällig.

· Lieferungen ausserhalb der Schweiz nur gegen...

Más información
Condiciones de envío:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.

Todos los libros de esta librería

Métodos de pago
aceptados por la librería

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Cheque Dinero en Efectivo Factura Transferencia Bancaria