Rudolph, Wilhelm. - "Reh".

Editorial: Leipzig, 1925
Usado / Cantidad: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares de Rudolph, Wilhelm. - "Reh"..

Descripción:

Holzschnitt, auf feinem Japanpapier, 1919/1925. Von Wilhelm Rudolph. 34,8 x 29,8 cm (Darstellung / Druckstock) / 40 x 34,5 cm (Blatt). Aus: Freunde graphischer Kunst. Jahresgabe XIII (Leipzig 1925). - Im Holzstock links oben monogrammiert: "W.R." - Eine von den vier frühen zwischen 1919 und 1922 entstandenen Tierdarstellungen im Weißlinienholzschnitt. Den schon 1919 angefertigten originalen Holzstock hat Rudolph 1925 für die Drucke der Mappe der Freunde graphischer Kunst wieder verwendet. - Vgl. Martin Schmidt, W.R. Licht und Dunkelheit des Lebens und der Natur (Dresden 2002), S. 32-34. - Papier kaum merklich gedunkelt und partiell minimal gewellt. Insgesamt gut erhalten. Wilhelm Rudolph (1889 Chemnitz - 1982 Dresden). Dresdner Maler und Grafiker. 1906-08 Lithografenlehre. 1908-14 Studium an der Akademie der Künste in Dresden bei Robert Sterl, Meisterschüler von Carl Bantzer. 1914-18 Soldat im Ersten Weltkrieg. Ab 1920 freischaffend in Dresden tätig. Mitglied der "Künstlervereinigung Dresden". 1932 Aufnahme der Lehrtätigkeit an der Dresdner Akademie der Künste, 1935 Professur. 1938 Entlassung und Ausstellungsverbot. 1945 Verlust des fast gesamten künstlerischen Werks durch die Bombenangriffe auf Dresden. 1946-49 erneute Lehrtätigkeit an der HfBK Dresden. 1961 Nationalpreis der DDR, Martin-Andersen-Nexö-Preis der Stadt Dresden, Kunstpreis des FDGB. 1979 Ehrenbürger der Stadt Dresden. 1980 Nationalpreis der DDR. N° de ref. de la librería

Detalles bibliográficos

Título: Rudolph, Wilhelm. - "Reh".
Editorial: Leipzig
Año de publicación: 1925
Edición: 0.

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Editorial: Leipzig (1925)
Usado Cantidad: 1
Librería
GALERIE HIMMEL
(Dresden, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción Leipzig, 1925. 0. Holzschnitt, auf feinem Japanpapier, 1919/1925. Von Wilhelm Rudolph. 34,8 x 29,8 cm (Darstellung / Druckstock) / 40 x 34,5 cm (Blatt). Aus: Freunde graphischer Kunst. Jahresgabe XIII (Leipzig 1925). - Im Holzstock links oben monogrammiert: "W.R." - Eine von den vier frühen zwischen 1919 und 1922 entstandenen Tierdarstellungen im Weißlinienholzschnitt. Den schon 1919 angefertigten originalen Holzstock hat Rudolph 1925 für die Drucke der Mappe der Freunde graphischer Kunst wieder verwendet. - Vgl. Martin Schmidt, W.R. Licht und Dunkelheit des Lebens und der Natur (Dresden 2002), S. 32-34. - Papier kaum merklich gedunkelt und partiell minimal gewellt. Insgesamt gut erhalten. Wilhelm Rudolph (1889 Chemnitz - 1982 Dresden). Dresdner Maler und Grafiker. 1906-08 Lithografenlehre. 1908-14 Studium an der Akademie der Künste in Dresden bei Robert Sterl, Meisterschüler von Carl Bantzer. 1914-18 Soldat im Ersten Weltkrieg. Ab 1920 freischaffend in Dresden tätig. Mitglied der "Künstlervereinigung Dresden". 1932 Aufnahme der Lehrtätigkeit an der Dresdner Akademie der Künste, 1935 Professur. 1938 Entlassung und Ausstellungsverbot. 1945 Verlust des fast gesamten künstlerischen Werks durch die Bombenangriffe auf Dresden. 1946-49 erneute Lehrtätigkeit an der HfBK Dresden. 1961 Nationalpreis der DDR, Martin-Andersen-Nexö-Preis der Stadt Dresden, Kunstpreis des FDGB. 1979 Ehrenbürger der Stadt Dresden. 1980 Nationalpreis der DDR. Sprache: Deutsch. Nº de ref. de la librería 00099234

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 800,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 32,00
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

2.

Editorial: Leipzig (1925)
Usado Cantidad: 1
Librería
GALERIE HIMMEL
(Dresden, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción Leipzig, 1925. 0. Holzschnitt, auf feinem Japanpapier, 1919/1925. Von Wilhelm Rudolph. 34,8 x 29,8 cm (Darstellung / Druckstock) / 40,5 x 34,5 cm (Blatt) / 55,5 x 44,5 cm (Passepartout). Aus: Freunde graphischer Kunst. Jahresgabe XIII (Leipzig 1925). - Im Holzstock links oben monogrammiert: "W.R." Im Passepartout Trockenstempel der Freunde graphischer Kunst Leipzig. - Eine von den vier frühen zwischen 1919 und 1922 entstandenen Tierdarstellungen im Weißlinienholzschnitt. Den schon 1919 angefertigten originalen Holzstock hat Rudolph 1925 für die Drucke der Mappe der Freunde graphischer Kunst wieder verwendet. - Vgl. Martin Schmidt, W.R. Licht und Dunkelheit des Lebens und der Natur (Dresden 2002), S. 32-34. - Original im Passepartout montiert. Papier kaum merklich gedunkelt und partiell minimal gewellt. Insgesamt gut erhalten. Wilhelm Rudolph (1889 Chemnitz - 1982 Dresden). Dresdner Maler und Grafiker. 1906-08 Lithografenlehre. 1908-14 Studium an der Akademie der Künste in Dresden bei Robert Sterl, Meisterschüler von Carl Bantzer. 1914-18 Soldat im Ersten Weltkrieg. Ab 1920 freischaffend in Dresden tätig. Mitglied der "Künstlervereinigung Dresden". 1932 Aufnahme der Lehrtätigkeit an der Dresdner Akademie der Künste, 1935 Professur. 1938 Entlassung und Ausstellungsverbot. 1945 Verlust des fast gesamten künstlerischen Werks durch die Bombenangriffe auf Dresden. 1946-49 erneute Lehrtätigkeit an der HfBK Dresden. 1961 Nationalpreis der DDR, Martin-Andersen-Nexö-Preis der Stadt Dresden, Kunstpreis des FDGB. 1979 Ehrenbürger der Stadt Dresden. 1980 Nationalpreis der DDR. Sprache: Deutsch. Nº de ref. de la librería 00099245

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 900,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 32,00
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío