Richenburg / Rychmburk.

Herold, Ed.:

Editorial: Hölzel, Olmüz, 1857
Usado / Cantidad: 1
Librería: Antiquariat Günter Hochgrebe (Kassel, Alemania)
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro
Añadir al carrito
Precio: EUR 150,00
Convertir moneda
Gastos de envío: EUR 9,95
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

Guardar para más tarde

Sobre el libro

Detalles bibliográficos


Título: Richenburg / Rychmburk.

Editorial: Hölzel, Olmüz

Año de publicación: 1857

Descripción:

Getönte Lithographie nach einer Zeichnung von Ed. Herold, in Stein gezeichnet von (August) Haun. Bildgröße ca. 19,4 x 26,7 cm, Blattgröße 30 x 43,4 cm. Druck von W. Korn in Berlin. Vervielfätigungsrecht vorbehalten. Die Burg Rychmburk (deutsch: Burg Richenburg auch: Burg Reichenberg) gehört zur Gemeinde Predhradi im Okres Chrudim in Tschechien. Sie liegt 25 km südöstlich von Chrudim. Die Gegend der Rychmburk war im königlichen Besitz und wurde Anfang des 14. Jahrhunderts durch König Johann von Luxemburg dem Tas von Mrdice übertragen. Dieser ließ um 1325 eine Burg errichten, die er zunächst Reichenberg nannte. Sie wurde Sitz einer großen Herrschaft, die vor 1361 die Herren von Pardubitz erwarben. Ab 1390 lebte der Dichter Smil Flaska von Pardubitz auf der Burg. Zu Anfang der Hussitenkriege diente die Burg dem ostböhmischen katholischen Adel und dem Bürgertum als Zufluchtsort. Im ersten Drittel des 16. Jahrhunderts war Rychmburk im Besitz der Herren von Waldstein, die einen umfassenden Umbau veranlassten. Ihnen folgten die Berka von Duba, die Ende des 17. Jahrhunderts weitere Umbauten vornahmen und einen neuen West-Flügel errichten ließen. Die Burg diente ihnen bis 1714 als Herrensitz, wird jedoch Mitte des 18. Jahrhunderts als verlassen bezeichnet. Um 1800 erfolgte unter Philipp Joseph Kinsky eine Umgestaltung der Burganlage zu Wohn- und Wirtschaftszwecken. C. August Haun, Maler und Steinzeichner, geboren zu Berlin 1815, erhielt seine Ausbildung durch die Professoren C. Schulze, Blechen und Schirmer in Berlin. Er begann mit Ölmalerei, wandte sich später der Lithographie und Radierung zu. 600 g. Blattrand mit Ein- und Abrissen, etwas fleckig und angestaubt, Bildausschnitt nur schwach fleckig. N° de ref. de la librería 17437

Librería y condiciones de venta

Opciones de pago

Esta librería acepta las siguientes opciones de pago:

  • American Express
  • Carte Bleue
  • Cheque
  • Factura
  • MasterCard
  • PayPal
  • Transferencia Bancaria
  • Visa

[Buscar en el catálogo de esta librería]

[Todos los libros de esta librería]

[Hacer una pregunta a la librería]

Librería: Antiquariat Günter Hochgrebe
Dirección: Kassel, Alemania

Librería en AbeBooks desde: 5 de noviembre de 2012
Valoración librería: Valoración 5 estrellas

Condiciones de venta:

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) des

Antiquariats Günter Hochgrebe
Günter Hochgrebe
Einzelunternehmer
Tannenkuppenstr. 11
D - 34119 Kassel

Telefon: (0049)-0561-771699
Telefax: (0049)-03222-1504212

e-mail: hochgrebe@t-online.de

§ 1 Allgemeines

Diese AGB gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen zwischen Antiquariat Günter Hochgrebe und dem Kunden.

§ 2 Angebot und Vertragsschluss

  1. Die Online-Darstellung unseres Antiquariats-Sortiments stellt kein bindendes Vertragsang...
[Más información]

Condiciones de envío:

Die Ware wird in der Regel innerhalb von 1 Werktag nach Bestelleingang verschickt.


Información detallada sobre el vendedor


Descripción de la librería: In unserem Angebot finden Sie antiquarische Bücher für Leser, Sammler und Liebhaber. Wir fühlen uns den Traditionen des Antiquariatshandels verpflichtet. Auf genaue Titelaufnahme wird Wert gelegt. Unser Antiquariat ist ein Versandgeschäft. Wenn Sie "um die Ecke" wohnen und sich Ihr Buch abholen möchten - gerne. Wir bitten jedoch dabei höflich um vorherige Absprache. Telefon: +49 (0)561-771699 Telefax: +49 (0)3222-150 4212 e-mail: hochgrebe@t-online.de Telefonisch sind wir erreichbar Montag bis Freitag von 9-18 Uhr Besuche bitte nur nach Vereinbarung. Im Falle von Bestellproblemen können Sie uns am besten über die oben angegebene E-Mail-Adresse erreichen. Die Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten der EU (sog. "OS-Plattform") wird nach deren Inbetriebnahme unter dem folgendem Link erreichbar sein: http://ec.europa.eu/consumers/odr