Rekurs-Schrift für die Herren Dekan Groth; Pfarrer Keust, Beutler, Häselin; Bauer [i.e. Dr. med. J. B. Baur]; Waldesbühl; Fischer ec. ec. an das hohe Obergericht des Kantons Aargau.

Feer, Rudolf.

Editorial: Aarau, Gedruckt bei Gottlieb Friedrich Beck 1835., 1835
Usado Soft cover
Librería: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel (Affoltern am Albis, Suiza)

Librería en AbeBooks desde: 1 de abril de 2015

Valoración librería Valoración 4 estrellas

Cantidad: 1

Disponible en otras librerías

Ver todos  los ejemplares de este libro
Comprar usado
Precio: EUR 78,00 Convertir moneda
Gastos de envío: EUR 41,94 De Suiza a Estados Unidos de America Destinos, gastos y plazos de envío
Añadir al carrito

Métodos de pago
aceptados por la librería

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Cheque Dinero en Efectivo Factura Transferencia Bancaria

Descripción

Gr.-8°. IV, 123 SS. OBrosch. Druck auf Büttenpapier (Wasserzeichen: M. H). Schnitt, äusserste Lagen und Seitenränder etwas stockfleckig, Textpartien weitgehend sauber. Davon abgesehen bemerkenswert gutes Exemplar. Barth 6543. ? Bedeutende gedruckte Quelle und spezifisches Dokument zu den Ereignissen im Kanton Aargau, die u.a. als Konsequenzen der Annahme der Badener Artikel in Gang gekommen waren und eine stete Eskalation erfuhren. ? Untersuchung und Prozess gegen die verschiedenen Angeklagten waren eröffnet worden primär auf Grund einer Denunziation von Pfarrer Keust zu Muri-Wei im Mai 1835, worauf infolge der ausgedehnteren Untersuchungen zuerst weitere Geistliche, dann aber auch Exponenten des ?katholischen Verteidigungsvereins? wegen verschieden gelagerter Tatbestände angeklagt wurden. ?Die Verhörkommission [.] machte sich sofort die Verhältnisse des Vertheidigungsvereins zum Gegenstand ihrer Thätigkeit, und zog deshalb allmälig, ohne dass der veranlassende Grund dazu aus den Akten zu entnehmen wäre, die Herren [Joseph] Wolfisberg, Scherer, [Joseph] Waldesbühl, [Joseph Leonz] Müller, [Johann] Fischer von Merenschwand, Dr. [Johann Baptist] Bauer [od. Baur], [Anton] Fischer von Wihli, Christen, P. [Pater Sales] Keust und [Burkhard] Meier in das Verhör. Durch dieses Verhör suchte sie vorzüglich den Bestand des Vertheidigungsvereins zu erheben [.].? (etc., Feer, p. 5). ? Der ?katholische Verteidigungsverein? konstituierte sich im Frühjahr 1833 nicht zuletzt unter dem Eindruck des Wohlenschweiler-Handels (od. Wohlenschwiler-Handel) von 1831 und wurde ?zur Abwehr der ?häufigen, immer frecher werdenden Angriffe auf die Religion, ihre Diener und uraltherkömmlichen Einrichtungen? gegründet. Als geistiges Haupt der Bewegung trat schon bald Joh. Bapt. Baur, Arzt in Muri hervor. [. Der Verein] erntete von liberaler Seite Spott und Geringschätzung. Gleichzeitig aber begann man die romtreuen Katholiken staatsfeindlicher Umtriebe [.] zu verdächtigen. [.] Das Bezirksamt Muri wurde angewiesen, auf Versuche zur Störung der öffentlichen Ruhe zu achten.? (H. Staehelin, Geschichte des Kantons Aargau 1830?1885, 1978, p. 59 f.). ?? Michael Groth (1784?1855) von Berikon, Pfarrer in Merenschwand und Dekan. Sein Engagement gegen die Badener Konferenzartikel ?wurde ihm als staatsfeindliche Tätigkeit ausgelegt [.] Der Rekurs [.] hatte den Erfolg, dass im Urteil [.] vom 6. Februar 1836 von einer Amtsenthebung Groths nicht mehr die Rede war; hingegen hatte er die doppelte Geldbusse zu erlegen und die ausgestandene Gefangenschaft, samt deren Kosten, als Teil der Strafe zu ertragen.? (G. Boner, in: Biograph. Lex. d. Aargaus, 1958, p. 269 f., zit. p. 270). Gegen die harten Urteile, die vom Bezirksgericht Muri gegen Groth und die anderen Angeklagten verhängt worden waren, rekurrierte als Anwalt derselben Johann Rudolf Feer, ein angesehener Jurist und Advokat, der in den 1820er Jahren das aargauische Allgemeine Bürgerliche Zivilgesetzbuch entworfen hatte (vgl. Staehelin, op. cit. pp. 62 ff., bes. p. 65, sowie N. Halder, Geschichte des Kantons Aargau 1, 1953, p. 275). ?? ?Die Forderung, den kirchlichen Einfluss, vornehmlich denjenigen der Römisch-katholischen Kirche, zurückzubinden und die kulturelle Bedeutung des Staates zu stärken, gehörte allmählich zu den zentralen Programmpunkten des Radikalismus. Im Januar 1834 hatten sich liberal-radikale Politiker aus den Kantonen Bern, Luzern, Solothurn, Basel-Land, Aargau, Thurgau und St. Gallen zu einer Tagung in Baden getroffen, um einen gemeinsamen Standpunkt in der Frage der Beziehungen zwischen Staat und Kirche zu finden. Sie fassten ihre Beschlüsse in einem Programm von vierzehn Punkten [?Badener-Artikel?] zusammen.? (P. Dürrenmatt, Schweizer Geschichte, 1963, p. 485; vgl. u.a. auch E. Bonjour, Geschichte der Schweiz im neunzehnten und zwanzigsten Jahrhundert, 1937, p. 111 f.). ?Als 1835 der liberale, für die Badener Artikel eingenommene Grosse Rat von der Geistlichkeit einen Treueid verlangte und die Vermöge. N° de ref. de la librería CHAG031010

Hacer una pregunta a la librería

Detalles bibliográficos

Título: Rekurs-Schrift für die Herren Dekan Groth; ...

Editorial: Aarau, Gedruckt bei Gottlieb Friedrich Beck 1835.

Año de publicación: 1835

Encuadernación: Soft cover

Descripción de la librería

Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel ist eine Einzelfirma nach schweizerischem Recht. Es gelten die Bestimmungen des Schweizerischen Obligationenrechts (OR) und des Bundesgesetzes über Schuldbetreibung und Konkurs (SchKG). - Das EU-Verbrauchergesetz gilt nicht für die Schweiz.

Ver la página web de la librería

Condiciones de venta:

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) :

· Allfällige nicht erwähnte Zustandsmängel sind im Preis berücksichtigt.

· Preisangaben verstehen sich in Euro (EUR) und Schweizer Franken (CHF).- Aktuell und vorläufig gilt der Umrechnungskurs 1 EUR : CHF 1.20

· Der Versand erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Empfängers. Versandspesen gehen vollumfänglich zu Lasten des Bestellers. Bei Versand gegen Rechnung wird der Betrag ohne jeden Abzug nach Erhalt fällig.

· Lieferungen ausserhalb der Schweiz nur gegen...

Más información
Condiciones de envío:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.

Todos los libros de esta librería