Imagen del editor

Reichweite und Bedeutung der berufsrechtlichen und strafrechtlichen Verschwiegenheitspflicht des Rechtsanwalts, - dargestellt am Beispiel ausgewählter Grenzfälle und unter Berücksichtigung gegenläufiger Auskunftspflichten -

Daniela Rubenbauer

ISBN 10: 3830077386 / ISBN 13: 9783830077381
Editorial: Verlag Dr. Kovac, Hamburg, 2014
Nuevos Condición: neu Encuadernación de tapa blanda
Librería: Verlag Dr. Kovac GmbH (Hamburg, Alemania)

Librería en AbeBooks desde: 24 de enero de 2011 Valoración librería Valoración 4 estrellas

Cantidad disponible: 5

Comprar nuevo
Precio: EUR 88,90 Convertir moneda
Gastos de envío: EUR 9,95 De Alemania a Estados Unidos de America Destinos, gastos y plazos de envío
Añadir al carrito

Descripción

Strafrecht in Forschung und Praxis, Band 289 240 pages. In diesem Buch wird die Verschwiegenheitspflicht des Rechtsanwalts unter Berücksichtigung des § 43a Abs. 2 BRAO, der Satzungsbestimmung des § 2 BORA und des § 203 Abs. 1 Nr. 3 StGB beleuchtet. In den ersten drei Teilen werden die tatbestandlichen Voraussetzungen der Verschwiegenheitspflicht in Berufsrecht und Strafrecht, die Grenzen der Verschwiegenheitspflicht und einzelne Fallgruppen und Problemstellungen erläutert, während sich der vierte Teil einem Ausblick widmet. Im ersten Teil wird neben den jeweiligen Tatbestandsvoraussetzungen der Normen insbesondere der Normzweck der berufsrechtlichen und strafrechtlichen Regelungen herausgearbeitet und anhand dessen die Problematik des Schutzes von Drittgeheimnissen, welche einen Schwerpunkt der Arbeit bildet, sowie die Entbindung von der Verschwiegenheitspflicht und hierbei insbesondere die Verfügungsbefugnis bei drittbezogenen Informationen dargelegt. Im Rahmen der Grenzen der Verschwiegenheitspflicht (zweiter Teil) geht die Verfasserin bei den gesetzlichen Ausnahmen auf Auskunftspflichten nach dem Geldwäschegesetz, Anzeigepflichten nach §§ 138, 139 StGB, Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes, Regelungen der staatlichen à berwachung, Grenzen des Zeugnisverweigerungsrechts, Beschlagnahmebeschränkungen, Einleitung der Zwangsvollstreckung gegen den Mandanten und Rechtsanwalt, Insolvenz des Rechtsanwalts, Grenzen der Verschwiegenheitspflicht im Steuerrecht, insbesondere im Rahmen von Bewirtungsaufwendungen und die Frage der Zulässigkeit der Korrespondenz per E-Mail und Fax ein. Hinsichtlich der Zwangsvollstreckung gegen den Rechtsanwalt wird die am 01.01.2013 in Kraft getretene Reform der Sachaufklärung beleuchtet, zumal seither bereits vor Beginn einzelner Vollstreckungsmaà nahmen mit dem ersten Tag der Vollstreckung eine Vermà gensauskunftspflicht besteht, wenn eine gütliche Erledigung nicht zustande kommt. Diesbezüglich wird erà rtert, in welchem Stadium der Rechtsanwalt seine Verschwiegenheitspflicht durchbrechen darf. Auch im Hinblick auf die Zeugenstellung des Rechtsanwalts, den Kollisionsfall der anwaltlichen Verschwiegenheitspflicht mit dem Steuerrecht, die Korrespondenz per E-Mail und Fax und die Kanzleiveräuà erung ohne die Einwilligung der betroffenen Mandanten in die à bergabe der Handakten werden Vorschläge für neue gesetzliche Regelungen unterbreitet. Im dritten Teil geht die Verfasserin im Rahmen der Sonderprobleme unter anderem auf die Frage des Outsourcings von Sekretariatsdienstleistungen ein, welchem besondere Aktualität zukommt. Kleinere Anwaltskanzleien ohne eigenes Sekretariat unterhalten aus Kostengründen immer häufiger externe Schreib- und Telefonsekretariate, aber auch Groà kanzleien haben zunehmend externe Nachtsekretariate, um ständige Erreichbarkeit zu garantieren. Die Verfasserin legt dar, wie die Auffassungen zum Gehilfenbegriff bis zum Inkrafttreten einer Gesetzesänderung des § 43a BRAO oder des § 203 Abs. 3 Satz 2 StGB, für welche sie Vorschläge unterbreitet, fortentwickelt werden kà nnen. Weiterhin führt die Verfasserin aus, inwiefern die Satzungsversammlung § 2 Abs. 4 BORA konkretisieren kà nnte, um dem Gesetzgeber durch eine zeitgemäà e Konkretisierung der Verschwiegenheitspflicht vorauszueilen. In diesem Zusammenhang folgt sodann eine Beurteilung der Zulässigkeit des Cloud Computing, wobei die Anwaltschaft auch diesbezüglich das ihr zur Verfügung stehende Instrument der Ausgestaltung beruflicher Rechte und Pflichten durch die Satzungsversammlung nutzen sollte. N° de ref. de la librería x7738

Hacer una pregunta a la librería

Detalles bibliográficos

Título: Reichweite und Bedeutung der ...

Editorial: Verlag Dr. Kovac, Hamburg

Año de publicación: 2014

Encuadernación: Softcover

Condición del libro: neu

Edición: 1. Auflage.

Acerca de

Sinopsis:

In diesem Buch wird die Verschwiegenheitspflicht des Rechtsanwalts unter Berücksichtigung des § 43a Abs. 2 BRAO, der Satzungsbestimmung des § 2 BORA und des § 203 Abs. 1 Nr. 3 StGB beleuchtet. In den ersten drei Teilen werden die tatbestandlichen Voraussetzungen der Verschwiegen­heitspflicht in Berufsrecht und Strafrecht, die Grenzen der Verschwiegen­heitspflicht und einzelne Fallgruppen und Problemstellungen erläutert, während sich der vierte Teil einem Ausblick widmet. Im ersten Teil wird neben den jeweiligen Tatbestandsvoraus­setzungen der Normen insbesondere der Normzweck der berufsrechtlichen und strafrechtlichen Regelungen herausgearbeitet und anhand dessen die Problematik des Schutzes von Drittgeheimnissen, welche einen Schwer­punkt der Arbeit bildet, sowie die Entbindung von der Verschwiegenheitspflicht und hierbei insbesondere die Verfügungsbefugnis bei drittbezogenen Informationen dargelegt. Im Rahmen der Grenzen der Verschwiegenheitspflicht (zweiter Teil) geht die Verfasserin bei den gesetzlichen Ausnahmen auf Auskunftspflichten nach dem Geldwäschegesetz, Anzeigepflichten nach §§ 138, 139 StGB, Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes, Regelungen der staatlichen Überwachung, Grenzen des Zeugnisverweigerungsrechts, Beschlag­nahme­beschränkungen, Einleitung der Zwangsvollstreckung gegen den Mandanten und Rechtsanwalt, Insolvenz des Rechtsanwalts, Grenzen der Verschwiegenheitspflicht im Steuerrecht, insbesondere im Rahmen von Bewirtungsaufwendungen und die Frage der Zulässigkeit der Korrespondenz per E-Mail und Fax ein. Hinsichtlich der Zwangsvoll­streckung gegen den Rechtsanwalt wird die am 01.01.2013 in Kraft getretene Reform der Sachaufklärung beleuchtet, zumal seither bereits vor Beginn einzelner Vollstreckungsmaßnahmen mit dem ersten Tag der Vollstreckung eine Vermögensauskunftspflicht besteht, wenn eine gütliche Erledigung nicht zustande kommt. Diesbezüglich wird erörtert, in w ...

"Sobre este título" puede pertenecer a otra edición de este libro.

Descripción de la librería

Ver la página web de la librería

Condiciones de venta:

Rückgabebelehrung

Rückgaberecht
Sie können die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb
von 14 Tagen durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist
beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform (z. B. als
Brief, Fax, E-Mail), jedoch nicht vor Eingang der Ware beim
Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren
nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor
Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in
Verbindung mit § 1 Absatz 1 ...

Más información
Condiciones de envío:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.


Información detallada sobre el vendedor

Todos los libros de esta librería

Métodos de pago
aceptados por la librería

Visa Mastercard American Express Carte Bleue