Der Pilatus in seinen pflanzengeographischen und wirtschaftlichen Verhältnissen.

Hool, Th. [Theodor] (Red.) / Amberg, Karl.

Editorial: Luzern, Kommissionsverlag Eugen Haag 1917., 1917
Encuadernación de tapa blanda
Librería: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel (Affoltern am Albis, Suiza)

Librería en AbeBooks desde: 1 de abril de 2015 Valoración librería Valoración 5 estrellas

Cantidad disponible: 1

Comprar usado
Precio: EUR 23,00 Convertir moneda
Gastos de envío: EUR 42,00 De Suiza a Estados Unidos de America Destinos, gastos y plazos de envío
Añadir al carrito

Descripción

8°. pp. 47?311 (23 fotogr. Abbn. a. Tafeln u. 1 farb. Faltkarte i. inneren Anhang). OBrosch. (leicht stockfleckig, Rücken etwas verblasst, Deckel etwas lichtrandig). Schnitt min. stockfleckig, einige Tafeln teilw. durch Verklebungen unterschiedlich beschädigt. Etwas Alters-, Lagerungs- u. Gebrauchsspuren. Gesamthaft weitgehend sauberes, grösstenteils sehr ordentliches (Arbeits-) Exemplar. In: Mitteilungen der Naturforschenden Gesellschaft in Luzern. VII. [7.] Heft.[Fünffach-Jahrgang 1910/1911?1914/1915]. ? Ambergs Beitrag erschien erstmals 1916 bei Al. Ziegler in Luzern als Promotionsarbeit (?Dissertation?) Eidg. Technische Hochschule (Prof. Dr. C. [Carl] Schroeter u. Prof. Dr. P. [Paul] Jaccard). ? Mehrfach gefaltete ?Pflanzengeographische und wirtschaftliche Karte des Pilatus? Aufgenommen und dargestellt von Karl Amberg, 1 : 25?000 (Ueberdruck aus dem Topograph. Atlas der Schweiz [Siegfriedkarte] Bl. 376?378; Druck Kartographia Winterthur). ? Gliederung der Studie: I. Die oekologischen Faktoren (Geographie, Geologie, Wirkung von Klimafaktoren auf die Vegetation), II. Die Vegetation (Standortkatalog pp. 70?182; Pflanzengesellschaften: Vegetationstypus der Wälder, Gebüsche, Hochstaudenflur, Grasflur, Sumpf-Formationen, Süsswasserbestände, Gesteinsfluren). Mit u.a. Literaturverzeichnis u. Ortsnamenregister. Das sep. Inhaltsverzeichnis führt fälschlicherweise die Seitenzahlen der Dissertation auf. ? ?Die Flora des Pilatus zählt zu den reichsten der nördlichen Kalkalpen und weist mehr als 300 Arten auf.? (GLS 3, 1905, p. 743). ?? Weitere Beiträge: Der Vogelzug am Sempachersee (A. [Alfred] Schifferli pp. 1?27); Die Abrutschungen im Sörenberggebiet (Th. Hool, pp. 29?46, mit 10 Abbn. a. intakten Tfn.); Beiträge zur Planktonkunde des Sempacher- und Baldeggersees (Alfred Theiler, pp. 309?357, mit Textfiguren u. Tabellen); Analysen des Wassers des Vierwaldstättersees und dessen Hauptzuflüssen (E. [Emil] Schumacher-Kopp, pp. 359?369, tabellar. Aufstellungen für die Jahre 1897 bis 1904). ? Ferner: Übersicht der Witterung in den 4 Jahren 1900?1914. Nach den Beobachtungen der Meteorologischen Station Luzern (bearbeitet von Frl. N. [Nina] Arnet, pp. 395?427, mit Tabn.); Naturhistorische Literatur- und Naturchronik 1910 (L. [Josef Leopold] Brandstetter, pp. 371?393, ?Naturchronik? als Sammlung von kurzen und prägnanten Naturbeobachtungen im ganzen Kanton vom 1. Januar bis 17. Dezember 1910). ? Ausserdem u.a.: Reglement über das hydrobiologische Laboratorium in Kastanienbaum; Jahresbericht für 1910/1911, 1911/1912, 1912/1913, 1913/1914, 1914/1915; Mitgliederverzeichnis auf 1. April 1917. ?? Karl Amberg (Ettiswil LU 2. 4. 1886), von Schötz, Apotheker. Progymnasium in Sursee, Gymnasium in Schwyz. Hospitant an der Kantonsschule Aarau, Studium an der ETH, 1911 Staatsexamen als Apotheker (Dissertation p. 268; nicht in HBLS und HLS; eine Ausstellung von Sterbebildchen im Haus zum Dolder in Beromünster nennt für Karl Amberg-Henrici als Todesjahr 1940). ? Carl Schroeter [HLS: Schröter] (Esslingen a. Neckar 1855?1939 Zürich), Botaniker. Ab 1874 Studium der Naturwissenschaften am Polytechnikum, als Nachfolger Oswald Heers Professor für spezielle Botanik am eidg. Polytechnikum und an der ETH in Zürich 1883?1925, besonders tätig auf dem Gebiet der Pflanzengeographie, sehr fruchtbarer Fachschriftsteller, veröffentlichte über 170 wissenschaftliche Schriften, darunter 27 grössere Werke, u.a. 'Pflanzenleben der Alpen' (1908) mit Illustrationen von seinem Bruder Ludwig. Seine Schule in Zürich wurde das erste und bedeutendste Zentrum für Erforschung der geographischen Anpassung der Pflanzen. (HBLS; vgl. auch HLS: ?war bahnbrechend in der Geobotanik, sass als Pionier im Naturschutz ab 1906 in der Schweiz. Naturschutzkommission und gehörte zu den Gründern des Schweiz. Nationalparks?). ? Paul Jaccard (Sainte-Croix 1868?1944 Zürich), von Sainte-Croix. 1903?1938 Professor für Allgemeine Botanik und Pflanzenphysiologie an der ETH Zürich. Sprache: de. N° de ref. de la librería CHLU011248

Hacer una pregunta a la librería

Detalles bibliográficos

Título: Der Pilatus in seinen pflanzengeographischen...

Editorial: Luzern, Kommissionsverlag Eugen Haag 1917.

Año de publicación: 1917

Encuadernación: Soft cover

Descripción de la librería

Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel ist eine Einzelfirma nach schweizerischem Recht. Es gelten die Bestimmungen des Schweizerischen Obligationenrechts (OR) und des Bundesgesetzes über Schuldbetreibung und Konkurs (SchKG). - Das EU-Verbrauchergesetz gilt nicht für die Schweiz.

Ver la página web de la librería

Condiciones de venta:

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) :

· Allfällige nicht erwähnte Zustandsmängel sind im Preis berücksichtigt.

· Preisangaben verstehen sich in Euro (EUR) und Schweizer Franken (CHF).- Aktuell und vorläufig gilt der Umrechnungskurs 1 EUR : CHF 1.20

· Der Versand erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Empfängers. Versandspesen gehen vollumfänglich zu Lasten des Bestellers. Bei Versand gegen Rechnung wird der Betrag ohne jeden Abzug nach Erhalt fällig.

· Lieferungen ausserhalb der Schweiz nur gegen...

Más información
Condiciones de envío:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.

Todos los libros de esta librería

Métodos de pago
aceptados por la librería

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Cheque Dinero en Efectivo Factura Transferencia Bancaria