Imagen del editor

Patentlizenzen in der Insolvenz,

Marc-Phillip Potthoff

ISBN 10: 3830083661 / ISBN 13: 9783830083665
Editorial: Verlag Dr. Kovac, Hamburg, 2015
Nuevos Condición: neu Encuadernación de tapa blanda
Librería: Verlag Dr. Kovac GmbH (Hamburg, Alemania)

Librería en AbeBooks desde: 24 de enero de 2011 Valoración librería Valoración 4 estrellas

Cantidad disponible: 5

Comprar nuevo
Precio: EUR 89,90 Convertir moneda
Gastos de envío: EUR 9,95 De Alemania a Estados Unidos de America Destinos, gastos y plazos de envío
Añadir al carrito

Descripción

Insolvenzrecht in Forschung und Praxis, Band 93 266 pages. Das Wirtschaftsleben ist geprägt von der Einräumung von Lizenzen an gewerblichen Schutzrechten, insbesondere an patentierten Erfindungen. Dies erfolgt aus mannigfaltigen Gründen. Zum einen ist es möglich, dass der Patentinhaber und Lizenzgeber nicht die nötigen finanziellen Mittel aufbringen kann, um mit Hilfe seiner patentierten Erfindung ein marktfähiges Produkt zu entwickeln. Zum anderen kann der Lizenznehmer auf diesem Wege Produkte auf dem neusten Stand der Technik entwickeln, ohne selbst umfassende Forschung betreiben zu müssen. Problematisch ist hier, dass jedenfalls seit dem Inkrafttreten der Insolvenzordnung am 01.01.1999 und insbesondere der Einführung des § 103 InsO eine für die am Lizenzvertrag beteiligten Parteien in Bezug auf erteilte Lizenzen mehr als unsichere Rechtslage herrscht. So besteht in der rechtswissenschaftlichen Literatur große Uneinigkeit darüber, ob und in welchem Maße Lizenzen insolvenzfest sind oder sein könnten. Auch eine gefestigte (höchst-)richterliche Rechtsprechung ist in diesem Bereich - jedenfalls nach Geltung der InsO - nicht ergangen. Der Verfasser beleuchtet in seiner Abhandlung die Entwicklung der etwaig einschlägigen Rechtsnormen von der bis zum 31.12.1998 geltenden Konkursordnung, der Insolvenzordnung sowie den geplanten, aber nicht in Gesetzesform gegossenen Entwürfen eines § 108a InsO aus 2007 und 2012. Des Weiteren werden ausführlich die verschiedensten Bemühungen der Literatur de lege lata sowie kautelarjuristischer Natur zur Lösung des Problems untersucht und miteinander verglichen. Ebenso wird mit den Lösungsvorschlägen der Literatur de lege ferenda verfahren. Weiterhin analysiert der Verfasser unterschiedlichste Ansätze der Rechtsprechung der letzten Jahre. Schlussendlich wird ein Entwurf eines neu zu schaffenden Absatzes 2 des bestehenden § 108 InsO vorgestellt, mit welchem das Problem der Lizenzen in der Insolvenz einer praxisgerechten Lösung zugeführt wird. Hierbei werden in umfassendem Maße die widerstreitenden Interessen der verschiedenen Vertragsparteien in Einklang gebracht. N° de ref. de la librería x8366

Hacer una pregunta a la librería

Detalles bibliográficos

Título: Patentlizenzen in der Insolvenz,

Editorial: Verlag Dr. Kovac, Hamburg

Año de publicación: 2015

Encuadernación: Softcover

Condición del libro: neu

Edición: 1. Auflage.

Acerca de

Sinopsis:

Das Wirtschaftsleben ist geprägt von der Einräumung von Lizenzen an gewerblichen Schutzrechten, insbesondere an patentierten Erfindungen. Dies erfolgt aus mannigfaltigen Gründen. Zum einen ist es möglich, dass der Patentinhaber und Lizenzgeber nicht die nötigen finanziellen Mittel aufbringen kann, um mit Hilfe seiner patentierten Erfindung ein marktfähiges Produkt zu entwickeln. Zum anderen kann der Lizenznehmer auf diesem Wege Produkte auf dem neusten Stand der Technik entwickeln, ohne selbst umfassende Forschung betreiben zu müssen. Problematisch ist hier, dass jedenfalls seit dem Inkrafttreten der Insolvenz­ordnung am 01.01.1999 und insbesondere der Einführung des § 103 InsO eine für die am Lizenzvertrag beteiligten Parteien in Bezug auf erteilte Lizenzen mehr als unsichere Rechtslage herrscht. So besteht in der rechtswissenschaftlichen Literatur große Uneinigkeit darüber, ob und in welchem Maße Lizenzen insolvenzfest sind oder sein könnten. Auch eine gefestigte (höchst-)richterliche Rechtsprechung ist in diesem Bereich - jedenfalls nach Geltung der InsO - nicht ergangen. Der Verfasser beleuchtet in seiner Abhandlung die Entwicklung der etwaig einschlägigen Rechtsnormen von der bis zum 31.12.1998 geltenden Konkursordnung, der Insolvenzordnung sowie den geplanten, aber nicht in Gesetzesform gegossenen Entwürfen eines § 108a InsO aus 2007 und 2012. Des Weiteren werden ausführlich die verschiedensten Bemühungen der Literatur de lege lata sowie kautelarjuristischer Natur zur Lösung des Problems untersucht und miteinander verglichen. Ebenso wird mit den Lösungsvorschlägen der Literatur de lege ferenda verfahren. Weiterhin analysiert der Verfasser unterschiedlichste Ansätze der Rechtsprechung der letzten Jahre. Schlussendlich wird ein Entwurf eines neu zu schaffenden Absatzes 2 des bestehenden § 108 InsO vorgestellt, mit welchem das Problem der Lizenzen in ...

"Sobre este título" puede pertenecer a otra edición de este libro.

Descripción de la librería

Ver la página web de la librería

Condiciones de venta:

Rückgabebelehrung

Rückgaberecht
Sie können die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb
von 14 Tagen durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist
beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform (z. B. als
Brief, Fax, E-Mail), jedoch nicht vor Eingang der Ware beim
Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren
nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor
Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in
Verbindung mit § 1 Absatz 1 ...

Más información
Condiciones de envío:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.


Información detallada sobre el vendedor

Todos los libros de esta librería

Métodos de pago
aceptados por la librería

Visa Mastercard American Express Carte Bleue