"Neue Klage des Gutsbesitzers Bismarck zu Amtsfreiheit bei Neustadt / Dosse wieder den Magistrat und die Commune zu Neustadt / Dosse." Aktenabschrift.

Neustadt an der Dosse - Bismarck, .

Usado / Cantidad: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares de "Neue Klage des Gutsbesitzers Bismarck zu Amtsfreiheit bei Neustadt / Dosse wieder den Magistrat und die Commune zu Neustadt / Dosse." Aktenabschrift. y Neustadt an der Dosse - Bismarck, ..

Descripción:

Neustadt an der Dosse, 14. III. bis 9. VII. 1834, Fol. 47 nn. Seiten. Geheftete Doppelblätter. Wegen der Räumung eines Grabens um den Besitz. - Das als Amtsfreiheit bekannt Gelände war der Sitz des Domänenrates. Das Domänenamt vergrößerte sich durch Ankäufe. Als Amt wurden die landesherrlichen, staatlichen Dienststellen der unteren örtlichen Ebene bezeichnet. Seit der Kommunalreform ist das Gebäude Sitz der Amtsverwaltung Neustadt (Dosse). Theodor Fontane schrieb in seinen " Wanderungen durch die Mark Brandenburg" (Die Grafschaft Ruppin; An Rhin und Dosse; Neustadt a. D.): "Die Amtsfreiheit an dem Knie gelegen, das die vom Bahnhofe kommende Straße durch Einmündung in die Hauptstraße bildet, ist dieselbe Lokalität, wo sich früher das Amt befand. Wie weit dies 'früher' zurückreicht, ist fraglich. Gewiß ist nur, das sich das um 1787 von Neustadt nach dem benachbarten Dorfe Dreetz verlegte Amt in ebengenanntem Jahr (wie sehr wahrscheinlich auch mehrere Jahrzehnte früher schon) an dieser Amtsfreiheitsstelle befand. Was sich bis diese Stunde noch an Baulichkeiten daselbst vorfindet, repräsentiert einen leidlich modernen Privatbesitz, dem, mit Ausnahme zweier prächtiger alter Bäume, die die Auffahrt bewachen, jeder Hauch von Historischem fehlt." - Interessantes Faszikel. N° de ref. de la librería

Detalles bibliográficos

Título: "Neue Klage des Gutsbesitzers Bismarck zu ...

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Neustadt an der Dosse - Bismarck, .
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción Neustadt an der Dosse, 14. III. bis 9. VII. 1834, Fol. 47 nn. Seiten. Geheftete Doppelblätter. Wegen der Räumung eines Grabens um den Besitz. - Das als Amtsfreiheit bekannt Gelände war der Sitz des Domänenrates. Das Domänenamt vergrößerte sich durch Ankäufe. Als Amt wurden die landesherrlichen, staatlichen Dienststellen der unteren örtlichen Ebene bezeichnet. Seit der Kommunalreform ist das Gebäude Sitz der Amtsverwaltung Neustadt (Dosse). Theodor Fontane schrieb in seinen " Wanderungen durch die Mark Brandenburg" (Die Grafschaft Ruppin; An Rhin und Dosse; Neustadt a. D.): "Die Amtsfreiheit an dem Knie gelegen, das die vom Bahnhofe kommende Straße durch Einmündung in die Hauptstraße bildet, ist dieselbe Lokalität, wo sich früher das Amt befand. Wie weit dies 'früher' zurückreicht, ist fraglich. Gewiß ist nur, das sich das um 1787 von Neustadt nach dem benachbarten Dorfe Dreetz verlegte Amt in ebengenanntem Jahr (wie sehr wahrscheinlich auch mehrere Jahrzehnte früher schon) an dieser Amtsfreiheitsstelle befand. Was sich bis diese Stunde noch an Baulichkeiten daselbst vorfindet, repräsentiert einen leidlich modernen Privatbesitz, dem, mit Ausnahme zweier prächtiger alter Bäume, die die Auffahrt bewachen, jeder Hauch von Historischem fehlt." - Interessantes Faszikel. Nº de ref. de la librería 34049

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 198,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 8,00
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío