Naundorf (Bobritzsch-Hilbersdorf). - Gesamtansicht . - Kirchen-Galerie. - "Naundorf".

Editorial: Dresden Hermann Schmidt, 1838
Usado / Cantidad: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares de Naundorf (Bobritzsch-Hilbersdorf). - Gesamtansicht . - Kirchen-Galerie. - "Naundorf"..

Descripción:

Historische Ortsansicht. Lithografie / Kreidelithografie, 1838. Von J.H. Ketzschau, F.A. Renner, nach Gustav Täubert. 12,2 x 18,9 cm (Darstellung / ohne Schmuckrahmen) / 18 x 27,5 cm (Blatt). Aus: Sachsens Kirchen-Galerie. Die Inspection Freiberg (Dresden: Hermann Schmidt 1838), Bd. 2. - Im Stein links und rechts unten signiert: "N. d. Nat. gez. v. G. Täubert // Steindr. v. Renner u. Ketzschau." Mittig betitelt. - Blatt im Randbereich leicht angeschmutzt. Die obere rechte Ecke schwach knickspurig. Insgesamt mäßig guter Zustand. J.H. Ketzschau (1. Hälfte 19. Jh.). Deutscher Lithograf in Dresden. Tätig unter anderem für Sachsens Kirchen-Galerie. F.A. Renner (1. Hälfte 19. Jh.). Deutscher Lithograf in Dresden. Tätig unter anderem für Sachsens Kirchen-Galerie. Gustav Täubert (1817 Dresden - 1913 Dresden). Eigentlich Friedrich Ludwig Gustav Täubert. Deutscher Architektur- und Landschaftszeichner, Zeichenlehrer sowie Verleger. Sohn von Carl Gregor Täubert. 1831-36 Studium an der Dresdner Akademie bei Carl August Richter. Betrieb am Altmarkt 8 in Dresden einen Kunstverlag und arbeitete als Zeichenlehrer an verschiedenen Schulen. Fertigte zahlreiche sächsische Landschafts- und Architekturbilder an, u.a. für die Sammelwerke "Saxonia", "Sachsens Kirchen-Galerie" und "Vaterland der Sachsen". Täubert gehörte wie Adrian Zingg zu jenen Künstlern, die sich durch ihre Arbeiten um die touristische Erschließung der Sächsischen Schweiz besondere Verdienste erworben haben. 2. N° de ref. de la librería

Detalles bibliográficos

Título: Naundorf (Bobritzsch-Hilbersdorf). - ...
Editorial: Dresden Hermann Schmidt
Año de publicación: 1838
Edición: 0.

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Editorial: Dresden Hermann Schmidt (1838)
Usado Ejemplar firmado Cantidad: 1
Librería
GALERIE HIMMEL
(Dresden, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción Dresden Hermann Schmidt, 1838. 0. Historische Ortsansicht. Lithografie / Kreidelithografie, 1838. Von J.H. Ketzschau, F.A. Renner, nach Gustav Täubert. 12,2 x 18,9 cm (Darstellung / ohne Schmuckrahmen) / 18 x 27,5 cm (Blatt). Aus: Sachsens Kirchen-Galerie. Die Inspection Freiberg (Dresden: Hermann Schmidt 1838), Bd. 2. - Im Stein links und rechts unten signiert: "N. d. Nat. gez. v. G. Täubert // Steindr. v. Renner u. Ketzschau." Mittig betitelt. - Blatt im Randbereich leicht angeschmutzt. Die obere rechte Ecke schwach knickspurig. Insgesamt mäßig guter Zustand. J.H. Ketzschau (1. Hälfte 19. Jh.). Deutscher Lithograf in Dresden. Tätig unter anderem für Sachsens Kirchen-Galerie. F.A. Renner (1. Hälfte 19. Jh.). Deutscher Lithograf in Dresden. Tätig unter anderem für Sachsens Kirchen-Galerie. Gustav Täubert (1817 Dresden - 1913 Dresden). Eigentlich Friedrich Ludwig Gustav Täubert. Deutscher Architektur- und Landschaftszeichner, Zeichenlehrer sowie Verleger. Sohn von Carl Gregor Täubert. 1831-36 Studium an der Dresdner Akademie bei Carl August Richter. Betrieb am Altmarkt 8 in Dresden einen Kunstverlag und arbeitete als Zeichenlehrer an verschiedenen Schulen. Fertigte zahlreiche sächsische Landschafts- und Architekturbilder an, u.a. für die Sammelwerke "Saxonia", "Sachsens Kirchen-Galerie" und "Vaterland der Sachsen". Täubert gehörte wie Adrian Zingg zu jenen Künstlern, die sich durch ihre Arbeiten um die touristische Erschließung der Sächsischen Schweiz besondere Verdienste erworben haben. 2. Nº de ref. de la librería 00100407

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 50,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 32,02
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío