Narren. - Dieb. - Abraham a Sancta Clara. - "Der Diebische-Narr".

Abraham a Sancta Clara

Editorial: Nürnberg / Wien Weigel / Lercher, 1709
Usado / Cantidad: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares de Narren. - Dieb. - Abraham a Sancta Clara. - "Der Diebische-Narr". y Abraham a Sancta Clara.

Descripción:

Radierung / Kupferstich, alt koloriert, 1709. Von Christoph Weigel. 12,0 x 11,5 cm (Darstellung) / 19,5 x 15,5 cm (Blätter). Aus: Abraham a Sancta Clara, Centi-Folium Stultorum In Quarto Oder Hundert Ausbündige Narren, In Folio (Nürnberg / Wien: Weigel / Lercher 1709). - Oberhalb der Darstellung betitelt. Deutsche Verse: "Mein Handwerck ist verdächtig Zwar; Doch das es Niemand werd gewahr, Stehl ich nicht wenig sondern viel, ." - Die 65 enthaltenen Kupfertafeln des "Centi-folium stultorum" sind ursprünglich 1690 für das Werk "Ein Schock Phantastn in einem Kasten" von Christoph Weigel gestochen worden. - Emblematische Darstellung eines in flagranti ertappten Diebes. Den man im Gegensatz zu seinem im Hintergrund am Galgen hängenden niedrigeren Kollegen aber gewähren läßt. - Beiliegend zwei Blatt Text. - Schwache Lagerspuren. Sonst dem Alter entsprechend guter Zustand. Christoph Weigel (1654 Redlitz - 1725 Nürnberg). Deutscher Kupferstecher, Kunsthändler und Verleger. Kupferstecherlehre 1673-78 bei Georg Andreas Wolfgang, dann 1678-81 bei Matthias Küsel in Augsburg. in den Folgejahren mehrere Aufenthalte in Wien, Frankfurt am Main und Augsburg. Erhielt 1698, im Jahre seiner Verlagsgründung in Nürnberg, dort das Bürgerrecht. Brachte viele bekannte Werke heraus, darunter das sogenannte Weigelische Wappenbuch. das allerdings erst 1734 von seiner Witwe herausgegeben werden konnte. Abraham a Sancta Clara (1644 Kreenheinstetten - 1709 Wien). Eigentlich Johann Ulrich Megerle, auch Abraham a Santa Clara. Deutscher katholischer Geistlicher, Prediger und Schriftsteller, gilt als einer der bedeutensten geistlichen Literaten des Barock. 1656-59 Besuch des Ingolstädter Jesuitenkollegs. 1660-62 Besuch des Gymnasiums der Benediktiner in Salzburg. 1662 trat er dem Orden der Orden der Augustiner-Barfüßer im Kloster Maria Brunn bei. 1666 Priesterweihe in der Wiener Augustinerkirche. 1667/68 als Prediger im Kloster Maria Stern zu Taxa in Odelzhausen bei Augsburg. 1677 von Kaiser Leopold I. zum Subprior und kaiserlichen Hofprediger ernannt. 501 gr. N° de ref. de la librería

Detalles bibliográficos

Título: Narren. - Dieb. - Abraham a Sancta Clara. - ...
Editorial: Nürnberg / Wien Weigel / Lercher
Año de publicación: 1709
Edición: 0.

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Abraham a Sancta Clara
Editorial: Nürnberg / Wien Weigel / Lercher (1709)
Usado Tapa dura Cantidad: 1
Librería
GALERIE HIMMEL
(Dresden, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción Nürnberg / Wien Weigel / Lercher, 1709. 0. Radierung / Kupferstich, alt koloriert, 1709. Von Christoph Weigel. 12,0 x 11,5 cm (Darstellung) / 19,5 x 15,5 cm (Blätter). Aus: Abraham a Sancta Clara, Centi-Folium Stultorum In Quarto Oder Hundert Ausbündige Narren, In Folio (Nürnberg / Wien: Weigel / Lercher 1709). - Oberhalb der Darstellung betitelt. Deutsche Verse: "Mein Handwerck ist verdächtig Zwar; Doch das es Niemand werd gewahr, Stehl ich nicht wenig sondern viel, ." - Die 65 enthaltenen Kupfertafeln des "Centi-folium stultorum" sind ursprünglich 1690 für das Werk "Ein Schock Phantastn in einem Kasten" von Christoph Weigel gestochen worden. - Emblematische Darstellung eines in flagranti ertappten Diebes. Den man im Gegensatz zu seinem im Hintergrund am Galgen hängenden niedrigeren Kollegen aber gewähren läßt. - Beiliegend zwei Blatt Text. - Schwache Lagerspuren. Sonst dem Alter entsprechend guter Zustand. Christoph Weigel (1654 Redlitz - 1725 Nürnberg). Deutscher Kupferstecher, Kunsthändler und Verleger. Kupferstecherlehre 1673-78 bei Georg Andreas Wolfgang, dann 1678-81 bei Matthias Küsel in Augsburg. in den Folgejahren mehrere Aufenthalte in Wien, Frankfurt am Main und Augsburg. Erhielt 1698, im Jahre seiner Verlagsgründung in Nürnberg, dort das Bürgerrecht. Brachte viele bekannte Werke heraus, darunter das sogenannte Weigelische Wappenbuch. das allerdings erst 1734 von seiner Witwe herausgegeben werden konnte. Abraham a Sancta Clara (1644 Kreenheinstetten - 1709 Wien). Eigentlich Johann Ulrich Megerle, auch Abraham a Santa Clara. Deutscher katholischer Geistlicher, Prediger und Schriftsteller, gilt als einer der bedeutensten geistlichen Literaten des Barock. 1656-59 Besuch des Ingolstädter Jesuitenkollegs. 1660-62 Besuch des Gymnasiums der Benediktiner in Salzburg. 1662 trat er dem Orden der Orden der Augustiner-Barfüßer im Kloster Maria Brunn bei. 1666 Priesterweihe in der Wiener Augustinerkirche. 1667/68 als Prediger im Kloster Maria Stern zu Taxa in Odelzhausen bei Augsburg. 1677 von Kaiser Leopold I. zum Subprior und kaiserlichen Hofprediger ernannt. 501 gr. Nº de ref. de la librería K00087683

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 180,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 32,02
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío