Nürnberger Schau. Monatsschrift der Stadt der Reichsparteitage Nürnberg, herausgegeben von Oberbürgermeister Willy Liebel. Viertes Heft 1942 (Okt. / Nov. / Dez.)

Liebel, Willy (Herausgeber):

Editorial: Nürnberg, Erich Spandel,, 1942
Usado / Soft cover / Cantidad: 1
Librería: Galerie für gegenständliche Kunst (Kirchheim unter Teck, Alemania)
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro
Añadir al carrito
Precio: EUR 31,40
Convertir moneda
Gastos de envío: EUR 18,90
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

Guardar para más tarde

Sobre el libro

Detalles bibliográficos


Título: Nürnberger Schau. Monatsschrift der Stadt ...

Editorial: Nürnberg, Erich Spandel,

Año de publicación: 1942

Encuadernación: Soft cover

Edición: 1st Edition

Descripción:

Vollständige Ausgabe im Original-Verlagseinband (Steifumschlag / Broschur / Kartoneinband im Format gr.8vo 21 x 29,7 cm) mit fotoillustriertem Deckeltitel. Hauptschriftleiter: Dr.Hans Ludwig Zankl, Direktor der Städtischen Nachrichtenstelle.Seiten 47-69, mit vielen Fotoabbildungen auf Kunstdruckpapier. - Aus dem Inhalt: Dr. Eberhard Lutze: Begegnung mit Nürnberger Künstlern - Ders.: Monumentale Gesinnung - Baurat Julius Lincke: Nachruf auf German Bestelmeyer (ausführlicher Bildbericht) - Wieland Wagner: Zur Aufführung des Fliegenden Holländers im Opernhaus - Kriegsweihnacht 1942 (Das Weihnachts-Feldpostpäckchen / Weihnachtsmarkt auf dem Hans-Sachs-Platz: Verkauf der von der Hitler-Jugend hergestellten Spielsachen) - SA-Gruppenführer Georg Dechant: Ein Kampftag in der Stadt der Reichsparteitage - Konservator Dr. Hans Konrad Röthel: Der Erdapfel von Martin Behaim vom Jahre 1492 - Direktor Professor Dr. Maximilian Meyer: Die Nürnberger Pendelwanderungen im Bilde - Kurt Labus: Die große Geliebte - Willi Schmitzer: Nürnberg (Gedicht). - Kriegsdruck, Erstausgabe, EA, erste Auflage in sehr guter Erhaltung. - Aus dem Beitrag "Ein Kampftag in der Stadt der Reichsparteitage: Am Sonntag, 13. September 1942, stand die Stadt der Reichsparteitage Nürnberg im Zeichen einer großen Wehrkampfveranstaltung der fränkischen SA gemeinsam mit den Betriebssportgemeinschaften der NS.-Gemeinschaft "Kraft durch Freude" und den Vereinen des NSRL. Der Stabschef der SA, Viktor Lutze, hatte in Übereinstimmung mit dem Reichsorganisationsleiter Dr. Robert Ley für das gesamte Reichsgebiet die Durchführung von Wehrkampftagen angeordnet, um den Wehrwillen und die Wehrbereitschaft der Heimat im vierten Kriegsjahre auf breiter Grundlage für Freund und Feind machtvoll herauszustellen. Der Wehrkampftag in Nürnberg am 13.September 1942 wurde zum Höhepunkt aller Wehrkampfveranstaltungen des Reiches. Über 6.000 Wehrkampfteilnehmer aus SA, Betrieben und Vereinen gaben durch ihren vorbildlichen Einsatz der Idee der Führung eindrucksvoll Gestalt und Leben. In Anwesenheit des Stabschefs der SA, des Generalstabschefs der italienischen Miliz, des Reichsorganisationsleiters Dr.Ley, des Hoheitsträgers im Gau Franken, Stellv. Gauleiter Holz, des Vertreters der Gauleitung Mainfranken, Stellv. Gauleiter Kühnreich. zahlreicher hoher SA-Führer anderer Gruppen, der Führer der Gliederungen sowie weiterer führende Männer aus Partei, Wehrmacht, Polizei und Staat erlebte das Stadium mitten im Krieg einen Wehrkampftag, der von der Begeisterung von rund 30.000 Zuschauern getragen war und in seinem ganzen Verlauf eine gewaltige Demonstration des wehrhaften Geistes der Heimat wurde. Reichsorganisationsleiter Dr.Ley fasste seine Eindrücke in seiner begeisterten Schlussansprache in die Worte zusammen: "Deutschland ist gesund an Geist und Seele, das haben diese gewaltigen Wehrkämpfe und Vorführungen bewiesen." - Deutsches / Drittes / Großdeutsches Reich, Großdeutschland im 2.Weltkrieg, nationalsozialistisches Schrifttum, deutsche Kommunalzeitschrift im Nationalsozialismus, Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg, Zweckverband Reichsparteitag Nürnberg, artgemäße / arteigene / geartete bildende Kunst vor 1945, NS.-Schrifttum, völkisches / nationalsozialistisches Gedankengut Sprache: Deutsch. N° de ref. de la librería 14355

Librería y condiciones de venta

Opciones de pago

Esta librería acepta las siguientes opciones de pago:

  • American Express
  • Carte Bleue
  • Cheque
  • MasterCard
  • Visa

[Buscar en el catálogo de esta librería]

[Todos los libros de esta librería]

[Hacer una pregunta a la librería]

Librería: Galerie für gegenständliche Kunst
Dirección: Kirchheim unter Teck, Alemania

Librería en AbeBooks desde: 31 de marzo de 2015
Valoración librería: Valoración 4 estrellas

Condiciones de venta:

Versandantiquariat: Galerie für gegenständliche Kunst ____Max-Eyth-Str. 42 - 73230 Kirchheim unter Teck___Telefon: 07021-76646___e-Mail: info@galerie-im-netz.de ___UID / VAT: DE145929610 ___Bitte beachten Sie bei diesem Titel insbesondre Nr. 9 unserer AGB! Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen, Stand 01.01.2015 1. Allgemeines - Geltungsbereich 2. Vertragsschluss 3. Eigentumsvorbehalt 4. Vergütung 5. Gefahrübergang 6. Gewährleistung 7. Haftungsbeschränkungen und -freistellung 8. Datenschutz...

[Más información]

Condiciones de envío:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.


Información detallada sobre el vendedor


Descripción de la librería: www.galerie-im-netz.de