Maleuvre, Pierre. - Nach Dietricy. - Der Satyr und die Bauern. - "La Satyre et le Villageois".

Usado / Cantidad: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares de Maleuvre, Pierre. - Nach Dietricy. - Der Satyr und die Bauern. - "La Satyre et le Villageois"..

Descripción:

Kupferstich / Linienstich, 1776. Von Pierre Maleuvre, nach Christian Wilhelm Ernst Dietrich (Dietricy). 31,1 x 42,9 cm (Darstellung) / 35,5 x 44,5 cm (Platte) / 45 x 54 cm (Blatt). In der Platte rechts unten signiert: "P. Maleuvre Sculp." Mittig betitelt: "LE SATYRE ET LE VILLAGEOIS / Arriere ceux dont la bouche / Souffle le Chaud et le Froid." Verlegeradresse von Pierre Maleuvre, Paris. - Schönes breitrandiges Exemplar. Im Rand marginale Lager- und Alterspuren. Unterhalb der Platte zwei kleine braune Flecke. Insgesamt noch gute Erhaltung. Pierre Maleuvre (1740 Paris - 1803 Paris). Auch Pierre Maloeuvre. Französischer Kupferstecher. Schüler von Jacques Firmin Beauvarlet und Robert Strange. Christian Wilhelm Ernst Dietrich (Dietricy) (1712 Weimar - 1774 Dresden). Deutscher Maler und Radierer, Sohn des Weimarer Hofmalers Johann Georg Dietrich. 1724 Übersiedelung nach Dresden 1724 und Förderung durch den Landschaftsmaler Johann Alexander Thiele, später durch Graf Brühl. 1734 Reise in die Niederlande. 1741 Ernennung zum Hofmaler König August III. 1743 Studienreise nach Italien; seither signierte er als "Dietricy". 1764 Direktor der Malerschule der Meißner Porzellanmanufaktur. Ab 1765 Professur an der Kunstakademie Dresden. Dietricy rühmte sich, in allen Stilen malen zu können, entsprechend vielschichtig und teilweise disparat ist sein malerisches Werk angelegt. Unter seinen Schülern ist der Malerradierer Johann Christian Klengel hervorzuheben. N° de ref. de la librería

Detalles bibliográficos

Título: Maleuvre, Pierre. - Nach Dietricy. - Der ...
Edición: 0.

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Usado Ejemplar firmado Cantidad: 1
Librería
GALERIE HIMMEL
(Dresden, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción 0. Kupferstich / Linienstich, 1776. Von Pierre Maleuvre, nach Christian Wilhelm Ernst Dietrich (Dietricy). 31,1 x 42,9 cm (Darstellung) / 35,5 x 44,5 cm (Platte) / 45 x 54 cm (Blatt). In der Platte rechts unten signiert: "P. Maleuvre Sculp." Mittig betitelt: "LE SATYRE ET LE VILLAGEOIS / Arriere ceux dont la bouche / Souffle le Chaud et le Froid." Verlegeradresse von Pierre Maleuvre, Paris. - Schönes breitrandiges Exemplar. Im Rand marginale Lager- und Alterspuren. Unterhalb der Platte zwei kleine braune Flecke. Insgesamt noch gute Erhaltung. Pierre Maleuvre (1740 Paris - 1803 Paris). Auch Pierre Maloeuvre. Französischer Kupferstecher. Schüler von Jacques Firmin Beauvarlet und Robert Strange. Christian Wilhelm Ernst Dietrich (Dietricy) (1712 Weimar - 1774 Dresden). Deutscher Maler und Radierer, Sohn des Weimarer Hofmalers Johann Georg Dietrich. 1724 Übersiedelung nach Dresden 1724 und Förderung durch den Landschaftsmaler Johann Alexander Thiele, später durch Graf Brühl. 1734 Reise in die Niederlande. 1741 Ernennung zum Hofmaler König August III. 1743 Studienreise nach Italien; seither signierte er als "Dietricy". 1764 Direktor der Malerschule der Meißner Porzellanmanufaktur. Ab 1765 Professur an der Kunstakademie Dresden. Dietricy rühmte sich, in allen Stilen malen zu können, entsprechend vielschichtig und teilweise disparat ist sein malerisches Werk angelegt. Unter seinen Schülern ist der Malerradierer Johann Christian Klengel hervorzuheben. Nº de ref. de la librería K00091141

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 280,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 32,00
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío