Lemuria - Seltsame Geschichten

Strobl, Karl Hans

Editorial: Verlag: Edition Geheimes Wissen, 2008
ISBN 10: 3902646675 / ISBN 13: 9783902646675
Usado / Glanzbroschur, farbig / Cantidad: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares de Lemuria - Seltsame Geschichten y Strobl, Karl Hans.

Descripción:

(Neudruck, bzw. Neusatz); 321 Seiten, mit 8 Bildbeigaben, eingeleitet von Leonhard Adelt. - Aus dem Inhalt: Drei Bilder nach Art des Hieronymus Bosch (1900): Das Meerweib - Am Kreuzweg - Der Hexenrichter / Der Kopf / Die Repulsion des Willens / Mein Abenteuer mit Jonas Barg / Das Manuskript des Juan Serrano / Gebärden da gibt es vertrackte / Der Fall des Leutnants Infanger / Take Marinescu / Das Grabmal auf dem Père Lachaise / Das Aderlassmännchen / Der sechste Gesell / Die arge Nonn' / Laertes / Der Bogumilenstein / Der Schattenspieler / Busi-Busi / Der Wald von Augustowo (Die Geschichte handelt im Ersten Weltkrieg, Landsturm, Namen: Robert Eckler, Luftschütz, Karl Sammt, Simonides) / Der Triumph der Mechanik. Size: 20,5 x 14,5 cm. N° de ref. de la librería

Valoración del libro brindada por Goodreads:
3,62 valoración promedio
(8 valoraciones)

Detalles bibliográficos

Título: Lemuria - Seltsame Geschichten
Editorial: Verlag: Edition Geheimes Wissen
Año de publicación: 2008
Encuadernación: Glanzbroschur, farbig
Condición del libro: Neuwertig

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

STROBL, Karl Hans
Editorial: Georg Müller, München (1917)
Usado Tapa dura Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción Georg Müller, München, 1917. Halbleinen. (1917). Galerie der Phantasten. Hg. Hanns Heinz Ewers. 4.Bd. XV, 427 S., 1 Bl. Priv. HLn. Mit 8 Bildern v. Richard Teschner auf Tafeln. Wilpert-G. 1470,38. Der Einband mit dem Vorderteil des teilweise bechädigten orig. Umschlages beklebt. Unbeschnitten. Gebräunt. Titelbl. m. kleinem Einriss. Mehrere Bl. eselsohrig. 700 Gramm. Buch. Nº de ref. de la librería 7409-5168

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 60,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 14,51
De Austria a España
Destinos, gastos y plazos de envío

2.

Strobl, Karl Hans
Editorial: Georg Müller Verlag., München. (1917)
Usado Tapa dura Primera edición Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción Georg Müller Verlag., München., 1917. Erstausgabe (Datierung nur auf dem Vorderdeckel). XV,427 Seiten (+ 5 Seiten Verlagswerbung). gebundener Original-Pappband (mit Farbillustration auf Vorderdeckel). Kopfgrünschnitt. --- ACHTUNG: Nachbindung mit Original-Vorderdeckel, Rücken privat beschriftet (mit schwarzem Filzstift), Fuge zwischen Deckeln und Rücken, neuer Innendeckelbezug in grün. Einband leicht befleckt, Ecken wenig bestossen, Seiten etwas nachgedunkelt, ansonsten innen sauber. --- Mit allen 8 s/w-Tafeln (davon eine am Rand leicht befleckt). --- Deckelillustration mit Fabelwesen. Nº de ref. de la librería 38919

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 80,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 5,00
De Alemania a España
Destinos, gastos y plazos de envío

3.

Strobl, Karl Hans
Usado Cantidad: 1
Librería
Versandantiquariat Guba
(Schimberg, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción München, Georg Müller, 1921, herausgegeben von Hanns Heinz Ewers, schöner privater Halblederband mit Rückentitel, 427 Seiten mit 8 ganzs. Bildbeigaben auf Tafeln nach Zeichnungen von Richard Teschner, Papier gebräunt, im hinteren Deckel der Stempel: Frater P R.d.V./ Strobl studierte ab 1894 Rechtswissenschaften in Prag und war dort beim im Corps Austria aktiv. Nach dem mit der Promotion abgeschlossenen Studium wurde er 1900 Schriftführer am Kreisgericht Iglau und später Finanzkommissär in Brünn. Seine deutschnationale Position im sich zuspitzenden Nationalitätenkonflikt innerhalb der k.u.k. Monarchie brachte ihn in Konflikt mit seinen tschechischen Vorgesetzten. Er schied daraufhin aus dem Staatsdienst aus und wurde 1913 Herausgeber des "Turmhahn" in Leipzig. Von 1915 bis 1918 war er Kriegsberichterstatter, danach freier Schriftsteller in Iglau und Perchtoldsdorf. Er war Verfasser von über 100 selbständigen Werken, meist Romanen und Novellen, aber auch Biographien und zahlreichen Zeitschriftenbeiträgen. Strobl begann seine schriftstellerische Karriere 1900 mit der Veröffentlichung phantastisch-grotesker Spukgeschichten. Der breiten Öffentlichkeit wurde er aber durch seine Prager Studentenromane bekannt. In "Die Vaclavbude" beschreibt Strobl seine eigene Verbindung, das Corps Austria in den Tagen des sog. Badeni-Aufstands 1897, "Der Schipkapaß" spiegelt das Leben in Prags bekanntestem Bierdorf wieder. Später trat Strobl als Sudetendeutscher in zahlreichen Werken für den Reichsgedanken ein, was schließlich 1934 zu seiner Ausweisung aus der Tschechoslowakei wegen "staatsgefährlicher Betätigung" führte. Ab 1938 war er Landesleiter der Reichsschrifttumskammer. 1945 von der Roten Armee verhaftet und kurze Zeit zur Arbeit im Straßenbau gezwungen, starb er nach mehreren Schlaganfällen 1946 verarmt im Altersheim von Perchtoldsdorf bei Wien. Seine lebenslange corpsstudentische Aktivität zeigt sich auch darin, dass ihm nach seiner Aktivität beim im Corps Austria in Prag (1895) drei österreichische Corps ihre Bänder verliehen, Franconia Brünn (1920), Franconia Prag (1922) und Saxonia Wien (1935).(wikip.). Buch. Nº de ref. de la librería 000862

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 132,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 14,51
De Alemania a España
Destinos, gastos y plazos de envío

4.

Strobl, Karl Hans
Editorial: Georg Müller, München (1921)
Usado Tapa dura Cantidad: 1
Librería
Antiquariat Rolf Bulang
(Dautphetal, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción Georg Müller, München, 1921. Hardcover. Estado de conservación: Gut. Teschner, Richard Ilustrador. XV, 427 S., 2 Blatt. Orig.-Pappband mit farbiger Deckelillustration von Richard Teschner. Exemplare im Originaleinband mit der phantastischen Deckelillustration, die noch das Datum der Erstveröffentlichung von 1917 trägt, sind sehr selten. Das hintere Gelenk oben ca. 4 cm aufgeplatzt, das vordere unten ca. 1 cm. Insgesamt handelt es sich jedoch um ein sonst noch gut erhaltenes Exemplar des empfindlichen Pappbandes mit nur leichten Gebrauchsspuren. Nº de ref. de la librería 002185

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 240,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 18,00
De Alemania a España
Destinos, gastos y plazos de envío