H. Keller?s erste Reisecharte [Kellers Reisekarte] der Schweiz / Première Carte routière de la Suisse / Road Map of Switzerland. Gravée par J. Scheurmann [sic], Edition originale de 1860, publiée exclusivement par l?Auteur à Zürich, Untere Zäune No. 370.

Keller, Heinrich / Henri; Scheurmann, J. [od. Scheeurmann, Jakob].

Editorial: Zürich, [Verlag von Heinrich Keller] 1860., 1860
Usado / Soft cover / Cantidad: 1
Librería: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel (Affoltern am Albis, Suiza)
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro
Añadir al carrito
Precio: EUR 225,00
Convertir moneda
Gastos de envío: EUR 42,00
De Suiza a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

Guardar para más tarde

Sobre el libro

Detalles bibliográficos


Título: H. Keller?s erste Reisecharte [Kellers ...

Editorial: Zürich, [Verlag von Heinrich Keller] 1860.

Año de publicación: 1860

Encuadernación: Soft cover

Descripción:

Teilkolorierte (revid. und wohl lithographierte) Faltkarte ca. 1 : 500?000 gest. von J. Scheurmann (ca. 50.5 x 67.5 cm (gefaltet ca. 12.5 x 22.5 cm), in den Ecken der Darstellung mit 4+1 Nebenkarten, in 12 Blättern a. Ln. aufgezogen (Rückseite unterschiedlich stockfleckig) mit lamin. OLn.-Umschlaglasche mit mont. Titelblatt. Altrosa kolorierte ovale Titelkartusche u. Blindprägestempel ?Heinrich Keller in Zürich? im linken Rand der Darstellung. 1 Segment verso mit Verlagsanzeigen pro 1859. Leichtere Alters- und Gebrauchsspuren. Gesamthaft sauberes, recht gutes Exemplar. Titelangabe nach Titelsegment (Blindprägestempel ?Heinrich Keller in Zürich? oben links). Innentitel: ?Original von Keller?s erster Reisekarte der Schweiz 1860? - Koloriert sind die Grenzen (Landes- und Kantonsgrenzen), Gewässer und Gletscher, Hauptorte, Strassen und Eisenbahnen. ? ?Massstäbe [Echelles, Scales] : Alte Schweizer Stunden [Lieues de France / French Leagues] : 25 = 1° / Geographische Meilen [Milles d?Allemagne, German Miles] : 15 = 1° / British Statute Miles : 69 1/2 = 1°. - Nebenkarten: 1. Routen von Basel und Strassburg nach Paris; 2.a Routen aus der Schweiz nach Würtemberg [Württemberg], Bayern und Tyrol; 2.b Tyrolische Gränze neben dem untern Engadin und dem Münsterthal; 3. Routen aus der Schweiz nach Mailand, Genua und Turin; 4. Routen von Genève nach Lyon und Chambery. - Vgl. ZB Zürich/NEBIS: e-rara, online, für eine vergleichbare Ausgabe von 1861 mit Angaben: [Ca. 1:500 000] (E 5°57?-E 10°30?/N 47°48?-N 45°48?) und Vermerk ?Revue par rapport aux chemins de fer en 1861? -- Bemerkenswert seltene Auflage (swissbib nennt nur ein Exemplar in RERO für Bibliothèque de Genève, Worldcat ein solches in der UL der University of Virginia) der von ca. 1813 bis 1864 wohl laufend revidierten Karte. 1868 erschien noch eine ?Verbesserte Ausgabe von Keller's erster Reisekarte? (nur Liechtensteinische Landesbibliothek, Vaduz). -- Besonderes Interesse dürfte im vorliegenden Exemplar der Einzeichnung/Aufnahme von Verkehrswegen und dabei speziell der Eisenbahnen zukommen, war deren Erstellung und Entwicklung im Zeitraum 1850?1870 doch von bemerkenswerter Dynamik: ?Bis ca. 1870 entstanden die Hauptlinien: Die SCB [Schweiz. Centralbahn] erbaute die Linie Basel-Olten durch den Hauenstein mit Abzweigungen in Olten nach Aarau, Luzern, Burgdorf-Bern-Thun bzw. Herzogenbuchsee-Solothurn-Biel. Die NOB [Nordostbahn] erschloss die Kantone Zürich und Thurgau; ihr Netz umfasste die Bodenseelinien sowie Strecken nach Schaffhausen, Zürich und später nach Luzern. Die Vereinigten Schweizerbahnen (VSB) führten ihre Linien von Winterthur über Rorschach bzw. von Wallisellen über Rapperswil-Sargans nach Chur. [.] Im selben Zeitraum wuchsen die Westschweizer Bahnen zu durchgehenden Strecken zusammen, dem Genfersee entlang von Genf über Lausanne nach Bex und von Morges nach Yverdon. [.] Im Neuenburger Jura entstanden von Neuenburg aus Linien nach Le Locle und Les Verrières und dem Neuenburgersee entlang nach La Neuveville. Wegen Auseinandersetzungen um die Linienführung kam die Verbindung zwischen Deutsch- und Westschweiz von Bern nach Lausanne über Freiburg-Romont erst 1862 zustande. Beim Bahnbau ging der Kanton Bern eigene Wege: Die auf Initiative des damaligen Bundesrats Jakob Stämpfli 1857 ohne gesicherte Finanzierung begonnene Ost-West-Bahn [.] sah eine Linienführung von La Neuveville über Biel nach Bern, Langnau im Emmental, Luzern und Zug bis Zürich vor. 1861 übernahm der Kt. Bern mit der Bernischen Staatsbahn die Teilstrecken zwischen La Neuveville und Langnau. Der fehlende Abschnitt Langnau-Entlebuch-Luzern wurde erst 1875 [.] fertig gestellt. Die Strecke Zürich-Zug-Luzern übernahm die NOB.? (etc.; H.-P. Bärtschi u. A.-M. Dubler, in: HLS, Lemma Eisenbahnen, Abschn. 2; vgl. allg. dazu auch N. Reichesberg, Handwörterbuch der schweizerischen Volkswirtschaft, Bd. 1, Bern [1901], bes. pp. 864-873 ?Eisenbahnwesen, Geschichte?). - Ähnliches gilt für die Entwicklung des Tourismus : ?Di. N° de ref. de la librería LR071504

Librería y condiciones de venta

Opciones de pago

Esta librería acepta las siguientes opciones de pago:

  • American Express
  • Carte Bleue
  • Cheque
  • Dinero en Efectivo
  • Factura
  • MasterCard
  • Transferencia Bancaria
  • Visa

[Buscar en el catálogo de esta librería]

[Todos los libros de esta librería]

[Hacer una pregunta a la librería]

Librería: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel
Dirección: Affoltern am Albis, Suiza

Librería en AbeBooks desde: 1 de abril de 2015
Valoración librería: Valoración 4 estrellas

Condiciones de venta:

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) :

· Allfällige nicht erwähnte Zustandsmängel sind im Preis berücksichtigt.

· Preisangaben verstehen sich in Euro (EUR) und Schweizer Franken (CHF).- Aktuell und vorläufig gilt der Umrechnungskurs 1 EUR : CHF 1.20

· Der Versand erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Empfängers. Versandspesen gehen vollumfänglich zu Lasten des Bestellers. Bei Versand gegen Rechnung wird der Betrag ohne jeden Abzug nach Erhalt fällig.

· Lieferungen ausserhalb der Schweiz nur gegen...

[Más información]

Condiciones de envío:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.


Descripción de la librería: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel ist eine Einzelfirma nach schweizerischem Recht. Es gelten die Bestimmungen des Schweizerischen Obligationenrechts (OR) und des Bundesgesetzes über Schuldbetreibung und Konkurs (SchKG). - Das EU-Verbrauchergesetz gilt nicht für die Schweiz.