Janssen, Horst. - Selbstporträt. - "elegisch".

Usado / Cantidad: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares de Janssen, Horst. - Selbstporträt. - "elegisch"..

Descripción:

Radierung / Strichätzung, mit Plattenton, auf chamoisfarbenem Büttenpapier, 1982. Von Horst Janssen. 29,3 x 20,9 cm (Darstellung / Platte) / 53,5 x 39,5 cm (Blatt). Kruglewsky 62. In der Platte rechts unten monogrammiert und datiert "16 8 82". Außerhalb der Platte rechts unten in Bleistift monogrammiert "JH". Am Blattrand links Trockenstempel. Verso Stempel "griffelkunst". - Sehr schön erhalten. Horst Janssen (1929 Hamburg - 1995 Hamburg). Deutscher Zeichner, Grafiker, Illustrator. 1942 Tod der Mutter, Janssen wird als Halbwaise Schüler der Nationalpolitischen Erziehungsanstalt/NAPOLA in Haselünne, Emsland, wo der Zeichenlehrer Hans Wienhausen sein Talent erkennt und fördert. 1945 Aufnahme des 16-Jährigen bei seiner Tante in Hamburg. 1946-51 Kunststudium bei Alfred Mahlau an der Landeskunstschule Hamburg. Seit den 60er Jahren wuchs die Anerkennung seines Werkes, die sich bis in den internationalen Raum erstreckt. Er erhielt verschiedene Preise u.a. 1975 den Schiller-Preis der Stadt Mannheim. 1992 Verleih der Ehrenbürgerwürde der Stadt Oldenburg. Die ihm angebotene Professur lehnte Janssen ab. Im Neubau der Hamburger Kunsthalle befindet das Janssen-Kabinett. Im Jahr 2000 wurde das Horst-Janssen-Museum in Oldenburg eröffnet. N° de ref. de la librería

Detalles bibliográficos

Título: Janssen, Horst. - Selbstporträt. - "elegisch...
Edición: 0.

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Usado Cantidad: 1
Librería
GALERIE HIMMEL
(Dresden, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción 0. Radierung / Strichätzung, mit Plattenton, auf chamoisfarbenem Büttenpapier, 1982. Von Horst Janssen. 29,3 x 20,9 cm (Darstellung / Platte) / 53,5 x 39,5 cm (Blatt). Kruglewsky 62. In der Platte rechts unten monogrammiert und datiert "16 8 82". Außerhalb der Platte rechts unten in Bleistift monogrammiert "JH". Am Blattrand links Trockenstempel. Verso Stempel "griffelkunst". - Sehr schön erhalten. Horst Janssen (1929 Hamburg - 1995 Hamburg). Deutscher Zeichner, Grafiker, Illustrator. 1942 Tod der Mutter, Janssen wird als Halbwaise Schüler der Nationalpolitischen Erziehungsanstalt/NAPOLA in Haselünne, Emsland, wo der Zeichenlehrer Hans Wienhausen sein Talent erkennt und fördert. 1945 Aufnahme des 16-Jährigen bei seiner Tante in Hamburg. 1946-51 Kunststudium bei Alfred Mahlau an der Landeskunstschule Hamburg. Seit den 60er Jahren wuchs die Anerkennung seines Werkes, die sich bis in den internationalen Raum erstreckt. Er erhielt verschiedene Preise u.a. 1975 den Schiller-Preis der Stadt Mannheim. 1992 Verleih der Ehrenbürgerwürde der Stadt Oldenburg. Die ihm angebotene Professur lehnte Janssen ab. Im Neubau der Hamburger Kunsthalle befindet das Janssen-Kabinett. Im Jahr 2000 wurde das Horst-Janssen-Museum in Oldenburg eröffnet. Nº de ref. de la librería 00097114

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 420,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 32,02
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío