Jahrbuch der deutschen Frontsoldaten und Kriegsopfer 1940

Editorial: München, Verlag Deutsche Kriegsopferversorgung,, 1940
Encuadernación de tapa blanda
Librería: Galerie für gegenständliche Kunst (Kirchheim unter Teck, Alemania)

Librería en AbeBooks desde: 31 de marzo de 2015

Cantidad: 2

Comprar usado
Precio: EUR 37,10 Convertir moneda
Gastos de envío: EUR 13,91 De Alemania a España Destinos, gastos y plazos de envío
Añadir al carrito

Descripción

Vollständige Ausgabe im original Verlagseinband (Broschur gr.8vo im Format 17 x 24,5 cm) mit farbig illustriertem Deckeltitel (NS-Vignette, Zeichen der N.S.-Kriegsopferversorgung), Text: Fraktur. Gestaltung und für den Inhalt verantwortlich: Walter Beckmann / Berlin. 184 Seiten, mit Druckvermerk "Das Jahrbuch wird in der NS-Bibliographie geführt. Berlin, den 26.10.39 Der Vorsitzende der Parteiamtlichen Prüfungskommission zum Schutze des NS-Schrifttums" und sehr vielen schwarz-weißen Fotoabbildungen in Kupfertiefdruck auf Kunstdruckpapier, vor allem von Adolf Hitler, teilweise ganzseitig. - Aus dem Inhalt: ganzseitiges Führerbild, mit Führerzitat ("Als Nationalsozialist und deutscher Soldat gehe ich in diesen Kampf mit einem starken Herzen! Mein ganzes Leben war nichts anderes als ein einziger Kampf für mein Volk, für seine Wiederauferstehung, für Deutschland, und über diesen Kampf stand nur ein Bekenntnis: der Glaube an dieses Volk!") - Reichskriegsopferführer Hans Oberlindober: Zehn Gebote für NSKOV ("1. Du hast in Deinem Berufe voll und ganz Deinen Mann zu stehen, denn Du arbeitest für einen Kameraden mit, der an der Front für Deutschland kämpft 2. Auch deine Feierstunden gehören jetzt Deinem Volke. Das ist das mindeste, was der Führer von Dir verlangen kann, dafür, daß er unermüdlich für Dich gesorgt hat. 3. Unterlasse jede unfruchtbare und überflüssige Kritik an notwendigen und durchdachten Maßnahmen! Denn du weißt als Frontsoldat des letzten Krieges, daß es nicht darauf ankommt, Kritik zu üben, sondern zu handeln! 4. Mache Dir niemals fremde Kritik zu eigen und trage sie gedankenlos weiter, sondern überzeuge harmlose Schwätzer von der Notwendigkeit der getroffenen Maßnahmen! Die Front wird Dir dafür dankbar sein! 5. Die Familien deiner jungen an der Front stehenden Kameraden können von Dir Beratung und Hilfe erwarten, also hilf! 6. Die an der Front fechtenden Kameraden müssen den festen Rückhalt der Heimat besitzen. Deine kleinen Entbehrungen und Deine selbstverständlichen Opfer interessieren sie weniger als die Zuversicht in der Heimat. 7. Handle im täglichen Leben so, daß Dein Handeln der Kritik der Front standhält 8. Schlage jedem Gerüchtemacher aufs Maul! Umlaufende Latrinenparolen stammen vom Gegner! 9. Den Hinterbliebenen der Gefallenen und den verwundeten Kameraden gehört eine ganze Hilfsbereitschaft. Erziehe auch andere dazu. Aber warten nie auf andere, wenn Du selbst zufassen kannst! 10. Du hast als Erbe der Toten des Weltkrieges der gute Geist Deines Volkes zu sein! Die Toten des Weltkrieges sind und ihren Sieg betrogen worden. Gib Du mit Deiner Pflichterfüllung, Deinem Beispiel und Deiner Beharrlichkeit dem Führung und der kämpfenden Front die Gewissheit des Sieges!") - Kalendarium - Geleitwort des Reichskriegsopferführers - Dr.S.B. Hermann: Rückblick und Vorschau - Museum "Großes Hauptquartier" - Vor allen Dingen müssen ihr Kämpfer bleiben!, von Hanns Oberlindober -Für Deutschland. Die Toten des großen Krieges an das junge Deutschland (Gedicht von Karlfried Hainke) - Der verschwiegene Sieg. Von der ersten Waffentat und der Geburtsstunde der deutschen Infanterie - Frontdichtung, von Ulrich Sander - Der Stabsarzt / Der Sanitäter, 2 Gedichte von Hellmuth Schwabe - Unbekannte Helden, von Walter Beckmann (Drei Husaren und eine Festung / Johann Häck, der Franzosendrescher / Unteroffizier Geiger / Der Gefreite Herrenreiter) - Vom Maas-Übergang am 1. September 1914 - Der Heldenfriedhof von Waplitz, von Heinrich Anacker - Das deutsche Feldheer im Weltkrieg 1914-1918, von Otto Bloß / Dresden. . . Deutsches / Drittes Reich, Großdeutschland im 2.Weltkrieg, Nationalsozialismus, nationalsozialistische Veröffentlichung, illustrierte Bücher, staatliche Fürsorge für Kriegsopfer bis 1945, Adolf Hitler, Negerquartier und Weltkriegsmuseum in Bad Kreuznach, NS.-Schrifttum, völkisches / nationalsozialistisches Gedankengut - Exemplar in guter Erhaltung, Fortsetzung der Beschreibung s.Nr.20576! Versand an Institutionen auch gegen Rec. N° de ref. de la librería 18223

Hacer una pregunta a la librería

Detalles bibliográficos

Título: Jahrbuch der deutschen Frontsoldaten und ...

Editorial: München, Verlag Deutsche Kriegsopferversorgung,

Año de publicación: 1940

Encuadernación: Soft cover

Descripción de la librería

www.galerie-im-netz.de

Ver la página web de la librería

Condiciones de venta:

Versandantiquariat: Galerie für gegenständliche Kunst ____Max-Eyth-Str. 42 - 73230 Kirchheim unter Teck___Telefon: 07021-76646___e-Mail: info@galerie-im-netz.de ___UID / VAT: DE145929610 ___Bitte beachten Sie bei diesem Titel insbesondre Nr. 9 unserer AGB! Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen, Stand 01.01.2015 1. Allgemeines - Geltungsbereich 2. Vertragsschluss 3. Eigentumsvorbehalt 4. Vergütung 5. Gefahrübergang 6. Gewährleistung 7. Haftungsbeschränkungen und -freistellung 8. Datenschutz...

Más información
Condiciones de envío:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.


Información detallada sobre el vendedor

Todos los libros de esta librería

Métodos de pago
aceptados por la librería

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Cheque