Jahn, Georg. - Ufer mit Schilf.

Usado / Cantidad: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares de Jahn, Georg. - Ufer mit Schilf..

Descripción:

Radierung, mit Plattenton, auf Kupferdruckpapier, um 1925. Von Georg Jahn. Auflage Exemplar Nr. 1. 24,4 x 29,5 cm (Darstellung / Platte) / 36 x 45 cm (Blatt). Außerhalb der Platte in Bleistift signiert rechts unten und links unten bezeichnet "Selbstdr. 1. Dr." - Eigenhändiger Druck des Künstlers. Erster Abzug von der frischen Platte! - Papier gebräunt, leicht fleckig und minimal fingerspurig. Insgesamt gut erhalten. Georg Jahn (1869 Meißen - 1940 Loschwitz). Deutscher Maler und Grafiker. 1883-88 Porzellanmaler in der Porzellanmanufaktur Meißen. 1888-90 Stipendiat an der Dresdner Kunstakademie bei Leon Pohle. 1891/92 Studium an der Großherzoglich Sächsischen Kunstschule in Weimar bei Max Thedy. Aufenthalte in Berlin, Leipzig und München. Ab 1902 Mitglied des Vereins Bildender Künstler Dresden. Freundschaft mit dem Künstler Max Pietschmann, der ihn in die Radierkunst einführte, die Jahn in den kommenden Jahren perfektionierte. Er schuf über 300 Radierungen. N° de ref. de la librería

Detalles bibliográficos

Título: Jahn, Georg. - Ufer mit Schilf.
Edición: 1.

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Usado Ejemplar firmado Cantidad: 1
Librería
GALERIE HIMMEL
(Dresden, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción 1. Radierung, mit Plattenton, auf Kupferdruckpapier, um 1925. Von Georg Jahn. Auflage Exemplar Nr. 1. 24,4 x 29,5 cm (Darstellung / Platte) / 36 x 45 cm (Blatt). Außerhalb der Platte in Bleistift signiert rechts unten und links unten bezeichnet "Selbstdr. 1. Dr." - Eigenhändiger Druck des Künstlers. Erster Abzug von der frischen Platte! - Papier gebräunt, leicht fleckig und minimal fingerspurig. Insgesamt gut erhalten. Georg Jahn (1869 Meißen - 1940 Loschwitz). Deutscher Maler und Grafiker. 1883-88 Porzellanmaler in der Porzellanmanufaktur Meißen. 1888-90 Stipendiat an der Dresdner Kunstakademie bei Leon Pohle. 1891/92 Studium an der Großherzoglich Sächsischen Kunstschule in Weimar bei Max Thedy. Aufenthalte in Berlin, Leipzig und München. Ab 1902 Mitglied des Vereins Bildender Künstler Dresden. Freundschaft mit dem Künstler Max Pietschmann, der ihn in die Radierkunst einführte, die Jahn in den kommenden Jahren perfektionierte. Er schuf über 300 Radierungen. Nº de ref. de la librería K00095367

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 260,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 32,00
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío