Institutionum imperialium seu Elementorum D. Justiniani, sacratissimi principis Liber III, (bzw. IV). [Obertitel wohl: Iurisprudentia Elementaris Seu prima elementa totius legitimae scientiae Juxta Ordinem Institutionum Imperialium / authore Josepho Bonaventura Franz].

Justinian / [Bearb. wohl: FRANZ, Joseph Bonaventura].

Editorial: [wohl: Salisburgi / Salzburg, Mayr 1714]., 1714
Usado / Cantidad: 1
Librería: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel (Affoltern am Albis, Suiza)
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro
Añadir al carrito
Precio: EUR 225,00
Convertir moneda
Gastos de envío: EUR 18,98
De Suiza a España
Destinos, gastos y plazos de envío

Guardar para más tarde

Sobre el libro

Detalles bibliográficos


Título: Institutionum imperialium seu Elementorum D....

Editorial: [wohl: Salisburgi / Salzburg, Mayr 1714].

Año de publicación: 1714

Descripción:

[Band 2 v. 2]. 8° (ca. 20.5 x 17 cm). 1 Bl. (blanko), 356 [recte: 348], 124, 436 SS. Ohne eigenes Titelblatt. Neuerer Pergamentband a. 3 Bünden (Deckel leicht gespreizt), Vorsätze erneuert, mit je 3 neuen fl.Bll. Seiten durchgehend unterschiedlich gebräunt u. stockfleckig, in den Stegen stellenweise etwas feuchtigkeitsfleckig und -randig. Alters-, Lagerungs- u. leichtere Gebrauchsspuren, alter Besitzervermerk a. vorderem Ofl.Bl., neueres Exlibris a. fl.Bl. Gesamthaft recht ordentliches, relativ aufwendig erhaltenes Exemplar. Der Text beginnt direkt auf Seite 1; es ist gut denkbar, dass der Band als Fortsetzung verstanden und deshalb nicht mit einem eigenen Titelblatt versehen wurde. Paginierungssprung in Liber III, Titulus XIV, von p. 80 auf p. 95 mit korrekt fortlaufendem Text, danach bis p. 358, anschliessend Paginierungsfehler: p. 353-p. 356. - Gemäss Eintrag im SWB (f. UB Heidelberg und Tübingen, sowie Histor. Bibliothek des Ludwig-Wilhelm-Gymnasiums Rastatt) gibt es nur einen vergleichbaren Band mit dieser Kollation (?Umfang: 356, 124, 436 S.?), als dessen Autor/Bearbeiter Joseph Bonaventura Franz genannt wird. Auf Grund der gleichen Seitenzahlen dürfte es sich beim vorliegenden Exemplar um eine entsprechende Salzburger Ausgabe handeln. Die editorische Folge dieses wohl mehrfach überarbeiteten Werkes ist grundsätzlich etwas verwirrlich : Teil 2 (Bücher 3/4) findet sich erstmals 1713 mit dem bibliographischen Vermerk ?Ed. 2?; sodann 1714 beide Teile (1/2 und 3/4; 1/2 mit Vermerk ?aucta, & emendata?) und nochmals 1718; für Teil 1 gibt es zudem einen weiteren Eintrag mit Erscheinungsjahr 1746 (?aucta, & emendata?); die jeweiligen Seitenzahlen sind nach Auflagen mehr oder weniger unterschiedlich. - Von den z.B. im SWB aufgeführten Seitenzahlen der verschiedenen Bände od. Auflagen ist nur gerade bei der Ausgabe von 1714 die Abfolge der Seitenzahlen (124, 436 SS.) mit dem vorliegenden Exemplar identisch. Bei den anderen beiden Versionen sind für die zweite Sektion von Liber IV 616 Seiten angegeben, ein Umstand, der ohne Vergleich nicht interpretierbar ist. -- Inhalt des Bandes: Liber III.: Titulus I. (De Haereditatibus, quae ab intestato deferuntur) bis Titulus XXX. (Quibus modis tollitur Obligatio; schliesst auf p. 356 mit ?FINIS?); Liber IV.: Titulus I. (De Obligationibus, quae ex delicto nascuntur) bis Titulus V. (De Obligationibus, quae quasi ex delicto nascuntur; schliesst auf p. 124 mit ?FINIS?); folgt Lib. IV/Titulus VI. (De Actionibus) bis IX (Titulus VIII.: De Actionibus, ex facto alieno nocivo descendentibus; Sectio II.: De Actione quadrupedariâ), paginiert pp. 1-436, schliesst da mit § VIII, Abschnitt 31, p. 436, ohne Zeilenweiser auf weiter folgenden Text). -- Von Joseph Bonaventura Franz sind v.a. im BVB verschiedene juristische Werke gelistet, wobei das früheste von 1687, ?Manipulus quaestionum philosophicarum [etc.], seine Dissertation ist. Über ihn ist weiter nicht viel mehr in Erfahrung zu bringen, als dass er Benediktiner und um 1700 Professor der Jurisprudenz an der Universität Salzburg war (vgl. dei Einträge n BVB u. ÖLB). - Die ?Institutionen? od. Institutiones, der erste Teil des justinianischen Corpus iuris civilis, stellen gewissermassen ein amtliches Lehrbuch zur Einführung in den Rechtsstoff dar. Ihre hauptsächliche Quelle liegt in den Schriften des römischen Juristen Gaius (od. Caius), tätig im 2. Jahrhundert n. Chr. Sie sind im wesentlichen aufgeteilt in Personen- und Familienrecht (?personae?), Vermögenrecht (?res?) und Prozessrecht (?actiones?). -- Hs. Vermerk ?Ex Haereditate Fran: Jac: Rud: Honegger? Wohl Franz Honegger von Buochs (aus der Linie im Kanton Unterwalden od. Nidwalden, gestorben 1724 als letzter des Stammes). Dr. theol. und Notarius, 1679 apostolischer Pfarrhelfer in Wolfenschiessen, 1681 Pfarrer in Beckenried und 1684 zu Buochs, Sextar des Vierwaldstätterkapitels, 1704 Chorherr zu Bischofsszell. (HBLS). - Exlibris Roland de Weck: wohl ein Nachkomme von Albéric de Weck, geb. 1873, Tei. N° de ref. de la librería JU080404

Librería y condiciones de venta

Opciones de pago

Esta librería acepta las siguientes opciones de pago:

  • American Express
  • Carte Bleue
  • Cheque
  • Dinero en Efectivo
  • Factura
  • MasterCard
  • Transferencia Bancaria
  • Visa

[Buscar en el catálogo de esta librería]

[Todos los libros de esta librería]

[Hacer una pregunta a la librería]

Librería: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel
Dirección: Affoltern am Albis, Suiza

Librería en AbeBooks desde: 1 de abril de 2015
Valoración librería: Valoración 5 estrellas

Condiciones de venta:

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) :

· Allfällige nicht erwähnte Zustandsmängel sind im Preis berücksichtigt.

· Preisangaben verstehen sich in Euro (EUR) und Schweizer Franken (CHF).- Aktuell und vorläufig gilt der Umrechnungskurs 1 EUR : CHF 1.20

· Der Versand erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Empfängers. Versandspesen gehen vollumfänglich zu Lasten des Bestellers. Bei Versand gegen Rechnung wird der Betrag ohne jeden Abzug nach Erhalt fällig.

· Lieferungen ausserhalb der Schweiz nur gegen...

[Más información]

Condiciones de envío:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.


Descripción de la librería: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel ist eine Einzelfirma nach schweizerischem Recht. Es gelten die Bestimmungen des Schweizerischen Obligationenrechts (OR) und des Bundesgesetzes über Schuldbetreibung und Konkurs (SchKG). - Das EU-Verbrauchergesetz gilt nicht für die Schweiz.