Individuum und Kosmos in der Philosophie der Renaissance. A. Warburg zum 60. Geburtstag am 13. Juni 1926.

Cassirer, Ernst, von Kues Nikolaus und Charles de Kardinal Bouelles:

Editorial: Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft,, 1969
Usado / Cantidad: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este libro ya no está disponible. Para encontrar ejemplares similares, introduzca los parámetros deseados en las opciones de búsqueda que aparecen a continuación.

Descripción:

458 Seiten, mit Abbildungen. Leinenband mit goldener Rückentitelprägung in sehr gutem, ungenutztem Zustand. - Hegels Voraussetzung, daß die Philosophie einer Epoche das Bewußtsein und das geistige Wesen ihres g a n z e n Zustandes in sich schließe, daß sich in ihr als dem einfachen Brennpunkte, dem sich wissenden Begriffe, dies vielgestaltete Ganze abspiegele, scheint sich für die Philosophie der Frührenaissance nicht zu bewähren. Das neue Leben, das um die Wende des 13. und 14. Jahrhunderts in allen Gebieten des Geistes einsetzt, das in der Dichtung und in der bildenden Kunst, im staatlichen und geschichtlichen Dasein immer mächtiger emporwächst und sich zugleich immer bewußter als geistige Erneuerung weiß und fühlt, scheint im Denken der Zeit zunächst keinen Ausdruck und Widerhall zu finden. Denn ganz und gar ist dieses Denken, auch dort, wo es sich im einzelnen von den Resultaten der scholastischen Philosophie zu befreien beginnt, in den allgemeinen Formen dieser Philosophie gebunden. Der Angriff, den Petrarca in der Schrift „De sui ipsius et multorum ignorantia" gegen die Schulphilosophie wagt, ist nur ein Zeugnis dafür, mit welcher noch ungebrochenen Macht eben diese Philosophie die Zeit beherrscht. Denn das Prinzip, das Petrarca der Scholastik und der Aristotelischen Lehre entgegenstellt, hat selbst weder philosophischen Ursprung noch Gehalt. Es ist keine neue Methodik des Denkens, sondern es ist das neue Bildungsideal der „Eloquenz", das hier der Schulphilosophie gegenübertritt Fortan soll und darf Aristoteles nicht mehr als der Meister des Wissens, als der Repräsentant der „Bildung" schlechthin gelten — enthalten doch seine Schriften, so weit sie auf uns gekommen, „keine Spur von Wohlredenheit." (Auszug Einleitung) Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 950 Leinenausgabe. 3., unveränd. Auflage. Reprograf. Nachdr. d. 1. Aufl. Leipzig u. Berlin 1927. N° de ref. de la librería

Detalles bibliográficos

Título: Individuum und Kosmos in der Philosophie der...
Editorial: Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft,
Año de publicación: 1969
Condición del libro: Sehr gut

IberLibro.com es un mercado online donde puede comprar millones de libros antiguos, nuevos, usados, raros y agotados. Le ponemos en contacto con miles de librerías de todo el mundo. Comprar en IberLibro es fácil y 100% seguro. Busque un libro, realice el pedido a través de nuestra página con toda confianza y recíbalo directamente de la librería.

Busque entre millones de libros de miles de librerías

Libros usados

Libros usados

Bestsellers rebajados, autores destacados y una gran variedad de libros por menos de 5 €. Si su pasatiempo es leer, éste es su espacio.

Libros usados

Libros antiguos y de colección

Libros antiguos y de colección

Compendio vital para el amante del libro antiguo: libros firmados, primeras ediciones, facsímiles, librerías anticuarias o destacados.

Libros antiguos

Libros con envío gratis

Libros con envío gratis

Gastos de envío gratuitos para miles de libros nuevos, antiguos y de ocasión. Sin compra mínima.

Buscar libros

Descubra también: