Huldigungsschrift seines Sohnes. Deutsche Handschrift in Goldtinte auf Papier.

Oertel, Christian Gottfried, Staatsrechtler und Publizist (1718-1777).

Usado / Cantidad: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares de Huldigungsschrift seines Sohnes. Deutsche Handschrift in Goldtinte auf Papier. y Oertel, Christian Gottfried, Staatsrechtler und Publizist (1718-1777)..

Descripción:

Ohne Ort [Regensburg], 12. IX. 1766, 4°. 4 einseitig beschriftete Bl. Ohne Einband. "Diesen Glückwunsch verfertigte der verpflichtungsvolle Sohn, Johann Jacob, auf den Geburths-Tag seines treuesten Vaters Christian Gottfried Oertel, im Namen sämmtlicher Geschwister [.]" - Rührendes Dokument kindlicher Anhänglichkeit an den Vater in aufwendiger Goldkalligraphie. - Oertel wirkte ab 1742 am Reichstag zu Regensburg als Kanzelist bei der kursächsischen Gesandtschaft, hatte durch diese Stellung Zutritt zum Reichstagsarchiv und benützte seine Mußestunden zu staatsrechtlichen Arbeiten. Sein Hauptwerk ist das "Reichstags-Diarium" von 1745-77. Daneben schuf er ein Dutzend weiterer Kompilationen (vgl. die Angaben in der ADB, bei Baader und Bosl). - Blatt 1 etw. fleckig und mit kleinen Randschäden. N° de ref. de la librería

Detalles bibliográficos

Título: Huldigungsschrift seines Sohnes. Deutsche ...

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Oertel, Christian Gottfried, Staatsrechtler und Publizist (1718-1777).
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción Ohne Ort [Regensburg], 12. IX. 1766, 4°. 4 einseitig beschriftete Bl. Ohne Einband. "Diesen Glückwunsch verfertigte der verpflichtungsvolle Sohn, Johann Jacob, auf den Geburths-Tag seines treuesten Vaters Christian Gottfried Oertel, im Namen sämmtlicher Geschwister [.]" - Rührendes Dokument kindlicher Anhänglichkeit an den Vater in aufwendiger Goldkalligraphie. - Oertel wirkte ab 1742 am Reichstag zu Regensburg als Kanzelist bei der kursächsischen Gesandtschaft, hatte durch diese Stellung Zutritt zum Reichstagsarchiv und benützte seine Mußestunden zu staatsrechtlichen Arbeiten. Sein Hauptwerk ist das "Reichstags-Diarium" von 1745-77. Daneben schuf er ein Dutzend weiterer Kompilationen (vgl. die Angaben in der ADB, bei Baader und Bosl). - Blatt 1 etw. fleckig und mit kleinen Randschäden. Nº de ref. de la librería 38795

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 220,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 8,00
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío