Hofer, Karl. - "Schiffbruch".

Usado / Cantidad: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares de Hofer, Karl. - "Schiffbruch"..

Descripción:

Lithografie / Pinsellithografie, auf Maschinenbütten, 1923. Von Karl Hofer. 22,0 x 23,0 cm (Darstellung) / 27,5 x 26,5 cm (Blatt). Rathenau L 38. Rechts unten in Bleistift signiert. Links betitelt. - Schmalrandiges Exemplar. Sehr guter Zustand. Karl Hofer (1878 Karlsruhe - 1955 Berlin). Auch Carl Hofer. Deutscher Maler und Grafiker, bedeutender Vertreter der Klassischen Moderne. 1896-1901 Studium an der Kunstakademie in Karlsruhe bei Leopold von Kalckreuth und Hans Thoma. Längere Aufenthalte in Italien, Frankreich und Indien. Der Symbolisus von Odilon Redon und Edward Munch übt starken Einfluss auf ihn aus, spätere Beeinflussung von El Gréco und Cézanne. 1908-13 in Paris. 1914-17 Zivilgefangener in Frankreich. Seit 1918 wieder in Berlin. 1919-33 Professor an der Kunstakademie Berlin. 1934 Entlassung als Hochschullehrer sowie Arbeits- und Ausstellungsverbot durch die Nationalsozialisten. 1938 werden 313 seiner Werke aus deutschen Museen entfernt. 1943 Ausbombung und völlige Zerstörung seines Ateliers in Berlin. Nach dem Wiederaufbau der Hochschule für bildende Künste in Berlin wird Hofer 1949 ihr Direktor. 1955 werden kurz nach seinem Tod einige Werke auf der documenta 1 in Kassel gezeigt. Hofer zählt zu den bedeutendsten Vertretern des deutschen Expressionismus und expressiven Realismus. N° de ref. de la librería

Detalles bibliográficos

Título: Hofer, Karl. - "Schiffbruch".
Edición: 0.

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Usado Ejemplar firmado Cantidad: 1
Librería
GALERIE HIMMEL
(Dresden, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción 0. Lithografie / Pinsellithografie, auf Maschinenbütten, 1923. Von Karl Hofer. 22,0 x 23,0 cm (Darstellung) / 27,5 x 26,5 cm (Blatt). Rathenau L 38. Rechts unten in Bleistift signiert. Links betitelt. - Schmalrandiges Exemplar. Sehr guter Zustand. Karl Hofer (1878 Karlsruhe - 1955 Berlin). Auch Carl Hofer. Deutscher Maler und Grafiker, bedeutender Vertreter der Klassischen Moderne. 1896-1901 Studium an der Kunstakademie in Karlsruhe bei Leopold von Kalckreuth und Hans Thoma. Längere Aufenthalte in Italien, Frankreich und Indien. Der Symbolisus von Odilon Redon und Edward Munch übt starken Einfluss auf ihn aus, spätere Beeinflussung von El Gréco und Cézanne. 1908-13 in Paris. 1914-17 Zivilgefangener in Frankreich. Seit 1918 wieder in Berlin. 1919-33 Professor an der Kunstakademie Berlin. 1934 Entlassung als Hochschullehrer sowie Arbeits- und Ausstellungsverbot durch die Nationalsozialisten. 1938 werden 313 seiner Werke aus deutschen Museen entfernt. 1943 Ausbombung und völlige Zerstörung seines Ateliers in Berlin. Nach dem Wiederaufbau der Hochschule für bildende Künste in Berlin wird Hofer 1949 ihr Direktor. 1955 werden kurz nach seinem Tod einige Werke auf der documenta 1 in Kassel gezeigt. Hofer zählt zu den bedeutendsten Vertretern des deutschen Expressionismus und expressiven Realismus. Nº de ref. de la librería 00099111

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 450,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 32,02
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío