Hippold-Ahnert, Gussy. - Käfer.

Usado / Cantidad: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares de Hippold-Ahnert, Gussy. - Käfer..

Descripción:

Radierung / Strichätzung, mit Plattenton, 1932. Von Gussy Hippold-Ahnert. 11,0 x 10,0 cm (Darstellung / Platte) / 33,5 x 27 cm (Blatt). In der Platte signiert rechts unten. Außerhalb der Platte rechts unten in Bleistift signiert und datiert. - Minimal fingerspurig. Ein winziges braunes Flecklein im Blattrand links. Sonst sehr gut erhalten. Gussy Hippold-Ahnert (1910 Berin - 2003 Dresden). Deutsche Malerin und Grafikerin. Zweijähriger Unterricht im Atelier des Dresdner Landschaftsmalers Hans Herzing. 1929-33 Studium an der Dresdner Akademie der Künste in der Zeichenklasse von Richard Müller und Hermann Dittrich. Ab 1930 Elevin und ab 1932 Meisterschülerin bei Otto Dix. Besonders das Frühwerk ist durch die Neue Sachlichkeit geprägt. Später wandte sie sich einem ganz eigenen Stil zu. 1935 zog sie nach Radebeul und heiratete 1936 den Maler Erhard Hippold. 1945 übernahmen beide die Miederwarenwerkstatt ihres Vaters und lebten im Haus Sorgenfrei im Radebeuler Stadtteil Oberlößnitz. N° de ref. de la librería

Detalles bibliográficos

Título: Hippold-Ahnert, Gussy. - Käfer.
Edición: 0.

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Usado Ejemplar firmado Cantidad: 1
Librería
GALERIE HIMMEL
(Dresden, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción 0. Radierung / Strichätzung, mit Plattenton, 1932. Von Gussy Hippold-Ahnert. 11,0 x 10,0 cm (Darstellung / Platte) / 33,5 x 27 cm (Blatt). In der Platte signiert rechts unten. Außerhalb der Platte rechts unten in Bleistift signiert und datiert. - Minimal fingerspurig. Ein winziges braunes Flecklein im Blattrand links. Sonst sehr gut erhalten. Gussy Hippold-Ahnert (1910 Berin - 2003 Dresden). Deutsche Malerin und Grafikerin. Zweijähriger Unterricht im Atelier des Dresdner Landschaftsmalers Hans Herzing. 1929-33 Studium an der Dresdner Akademie der Künste in der Zeichenklasse von Richard Müller und Hermann Dittrich. Ab 1930 Elevin und ab 1932 Meisterschülerin bei Otto Dix. Besonders das Frühwerk ist durch die Neue Sachlichkeit geprägt. Später wandte sie sich einem ganz eigenen Stil zu. 1935 zog sie nach Radebeul und heiratete 1936 den Maler Erhard Hippold. 1945 übernahmen beide die Miederwarenwerkstatt ihres Vaters und lebten im Haus Sorgenfrei im Radebeuler Stadtteil Oberlößnitz. Nº de ref. de la librería K00088953

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 120,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 32,02
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío