Hamburg. - Hafen. - Walter Zeising. - "Im Hafen".

Usado / Cantidad: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares de Hamburg. - Hafen. - Walter Zeising. - "Im Hafen"..

Descripción:

Radierung / Strichätzung, 1923. Von Walter Zeising. Auflage Exemplar Nr. 90/110. 10,8 x 30,4 cm (Darstellung / Platte) / 19,5 x 47 cm (Blatt). In der Platte rechts unten monogrammiert und datiert. Darunter in Bleistift signiert. Links eigenhändige Auflagenbezeichnung und Titel. - Originalrandiges tadelloses Exemplar. Walter Zeising (1876 Leipzig ? 1933 Dresden). Deutscher Grafiker, Sohn des Holzschneiders Franz Emil Zeising. Schüler der Leipziger Kunstgewerbeschule. Studium an der Münchner Akademie bei Gabriel von Hackl und an der Dresdner Kunstakademie bei Carl Bantzer und Gotthard Kuehl. 1906?10 Gewinn des großen Reisestipendiums der Akademie Dresden. Vierjähriger Aufenthalt in Frankreich (Paris, Bretagne). Seit 1910 in Dresden ansässig. Begann mit Lithografie, versuchte sich in Holzschnitt und Kupferstich. Zeising widmete sich dann aber vor allem der Radierung, die er zu einer gewissen Höhe führte. Beeinflußt von Eugène Béjot und Gustave Leheutre pflegte er einen feinen duftig-impressionistischen Radierstil. So entstanden geschätzte Stadtansichten aus Dresden, Hamburg, Leipzig und Paris. N° de ref. de la librería

Detalles bibliográficos

Título: Hamburg. - Hafen. - Walter Zeising. - "Im ...
Edición: 90110.

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Usado Ejemplar firmado Cantidad: 1
Librería
GALERIE HIMMEL
(Dresden, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción 90110. Radierung / Strichätzung, 1923. Von Walter Zeising. Auflage Exemplar Nr. 90/110. 10,8 x 30,4 cm (Darstellung / Platte) / 19,5 x 47 cm (Blatt). In der Platte rechts unten monogrammiert und datiert. Darunter in Bleistift signiert. Links eigenhändige Auflagenbezeichnung und Titel. - Originalrandiges tadelloses Exemplar. Walter Zeising (1876 Leipzig ? 1933 Dresden). Deutscher Grafiker, Sohn des Holzschneiders Franz Emil Zeising. Schüler der Leipziger Kunstgewerbeschule. Studium an der Münchner Akademie bei Gabriel von Hackl und an der Dresdner Kunstakademie bei Carl Bantzer und Gotthard Kuehl. 1906?10 Gewinn des großen Reisestipendiums der Akademie Dresden. Vierjähriger Aufenthalt in Frankreich (Paris, Bretagne). Seit 1910 in Dresden ansässig. Begann mit Lithografie, versuchte sich in Holzschnitt und Kupferstich. Zeising widmete sich dann aber vor allem der Radierung, die er zu einer gewissen Höhe führte. Beeinflußt von Eugène Béjot und Gustave Leheutre pflegte er einen feinen duftig-impressionistischen Radierstil. So entstanden geschätzte Stadtansichten aus Dresden, Hamburg, Leipzig und Paris. Nº de ref. de la librería 00098075

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 140,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 32,00
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

2.

Usado Ejemplar firmado Cantidad: 1
Librería
GALERIE HIMMEL
(Dresden, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción 25100. Radierung / Strichätzung, mit Schmirgelton, auf hellgelbem Kupferdruckpapier, 1925. Von Walter Zeising. Auflage Exemplar Nr. 25/100. 14,1 x 37,8 cm (Darstellung / Platte) / 26,5 x 48,5 cm (Blatt). Rechts unten in Bleistift signiert. Links eigenhändige Auflagenbezeichnung. In der Platte rechts unten monogrammiert und datiert. - Originalrandiges tadelloses Exemplar. Walter Zeising (1876 Leipzig ? 1933 Dresden). Eigentlich Walter Ernst Zeising. Deutscher Zeichner und Radierkünstler. Sohn des Holzstechers Franz Emil Zeising. 1892-97 Schüler der Leipziger Kunstgewerbeschule. Studium an der Münchner Akademie bei Gabriel von Hackl und an der Dresdner Kunstakademie bei Carl Bantzer und Gotthard Kuehl. 1906?10 Gewinn des großen Reisestipendiums der Akademie Dresden. Vierjähriger Aufenthalt in Frankreich (Paris, Bretagne). Seit 1910 in Dresden ansässig. 1921 Berufung zum Ausstellungsgrafiker der Leipziger Messe. Begann mit Lithografie, versuchte sich in Holzschnitt und Kupferstich. Zeising widmete sich dann aber vor allem der Radierung, die er zu einer gewissen Höhe führte. Beeinflußt von Eugène Béjot und Gustave Leheutre pflegte er einen feinen duftig-impressionistischen Radierstil. So entstanden geschätzte Stadtansichten aus Dresden, Hamburg, Leipzig und Paris. Nº de ref. de la librería 00099629

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 210,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 32,00
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío