Georg Rüxner. Anfang, Ursprung und Herkommen des Thurniers in Teutscher Nation, 1532.

Originalgetreuer Faksimile-Reprint, Saarbrücken 2014.

Usado / Cantidad: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares de Georg Rüxner. Anfang, Ursprung und Herkommen des Thurniers in Teutscher Nation, 1532..

Descripción:

Original erschinen 1532 bei In Verlegung Hieronimi Rodlers, Fürstlichen Secretarien Zu Siemern (Simmern). Mit mehreren hundert handcolorierten Wappenabbildungen, Holzschnitten mit Abbildungen aus dem Geschehen der erwähnten Turniere und einer gefalteten Tafel. Verlagsfrischer, bibliophil ausgestatteter Faksimile-Reprint, gedruckt auf einem schönen alterungsbeständigen und säurefreien Werkdruckpapier, das den Originaleindruck am besten wiedergibt. Eine schöne Geschenkidee für Pferdenarren! 22,8 x 30,5 cm, 214 einseitig paginierte Seiten, zahlr. farbige Abb., 1 Falttafel, Sprache deutsch, Schrift Fraktur. Leseband, Halbleinen mit abgerundeten Ecken, Marmorpapier mit Titelschild. Limitierte Auflage, handnummeriert. N° de ref. de la librería

Detalles bibliográficos

Título: Georg Rüxner. Anfang, Ursprung und Herkommen...

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Usado Tapa dura Primera edición Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción Folio (291 x 196 mm). Blindgeprägter Schweinslederband des 16. Jhs., Rücken über 5 erhabenen Bünden, mit 2 intakten Schliessen. Zwei seltene illustrierte deutsche Frühdrucke im zeitgenössischen Sammelband: I) Die abenteuerliche und teils märchenhafte Geschichte Alexanders des Grossen wurde um 1450 durch Johanes Hartlieb (1410-1468) ins Deutsche übertragen. Nach der Strassburger Ausgabe von 1503 durch Bartholomäus Kistler ist dies die zweite deutsche Separatausgabe im 16. Jahrhundert und der insgesamt neunte Druck des Alexanderromans. Als Vorlage für Hartliebs Version diente ihm eine im 12. Jahrhundert entstandene, heute in Paris aufbewahrte, Handschrift. Der Bilderschmuck besteht aus einem schönen, blattgrossen Titelholzschnitt (wiederholt auf Bl. XLVI v.), der den jugendlichen Makedonierkönig auf dem Thron zeigt, einem weiteren Holzschnitt am Schluss (Johannes Hartlieb überreicht dem Herzog Albrecht sein Buch) sowie 93, teilweise wiederholten, Textholzschnitten. Der Holzschnitt auf dem Titelblatt und einige im Text waren zuvor in der Strassburger Edition von Kistler in Strassburg erschienen. Weitere Textholzschnitte stammen aus Matthias Hupfuffs Mandeville-Ausgabe von 1501, bzw. aus dem Fundus verschiedener Starssburger Drucker. - Etwas fleckig und mit Feuchtigkeitsspuren; kleiner Eckabriss auf Bl. VI, hinterlegte Randläsuren auf Titel und Bl. 75-76. - BIBLIOGRAPHIE: - I) VD 16, E-4314; Muller 67, 135; Gotzkowsky 177, 9; Muther 1492; Ritter IV, 799; Schmidt, Hupfuff 112; Duntze, Ein Verleger sucht sein Publikum. Die Strassburger Offizin des M. Hupffuff (2007), Nr. 210 und S. 196. Ad II) Georg Rüxners deutsches Turnierbuch in der zweiten Ausgabe, gedruckt vom Erstdrucker von Simmern, Hieronymus Rodler (+1539) in der fürstlichen Hofbuchdruckerei. Beschrieben werden sechsunddreissig Ritterturniere in verschiedenen Städten Deutschlands und der Schweiz, jeweils mit Namensnennung der Beteiligten. Die gegenüber der zwei Jahr zuvo von Rodler gedruckten Erstausgabe verminderte Anzahl der Holzschnitte im vorliegenden Druck erklärt sich aus der sparsameren Verwendung von Wiederholungen. Die Anzahl der verwendeten Druckstöcke der beiden Ausgaben ist identisch. - Die beiden blattgrossen Wappenholzschnitte sind sauber ankoloriert, die Wappen der Stadt Nürnberg auf Bl. 94 im schönen Altkolorit, ebenso die figürlichen Holzschnitte auf Bl. 16-18 verso (das letztere nicht zu Ende geführt). Die doppelblattgrosse Tafel dürfte aus einem Exemplar der Erstausgabe stammen (erkenntlich am abweichenden Satz der Überschrift, besonders kräftigem Druck sowie intakter Einfassungslinie, die 1532 bereits mit Ausbrüchen links und oberhalb der Bogensignatur vorlagen). - Hie und da fingerfleckig und minim gebräunt. - BIBLIOGRAPHIE: VD 16, R-3542; Bonnemann, Rodler, Nr. 4; Fairfax Murray 373. Two finely illustrated German woodcut books bound up together in one volume: Eusebius' famous history of Alexander the Great in the celebrated German translation by Johannes Hartlieb, and Georg Rüxner's highly popular book on tournaments in Germany and Switzerland. - Hartlieb had based his translation on a manuscript kept in the Bibliothèque Nationale in Paris. Some of the woodcuts had appeared first in a print by B. Kistler in 1503. Rüxner's work was first printed in 1530. This edition, the second, features the same woodcuts (fewer in number compared to the first edition because of the fewer repetions). The double-page plate from the first edition is complemented, short tears in leaves 191-192, last quire somewhat browned or/and waterstained and rebound, some fingerstains, coat of arms of the city of Nuremberg in old hand-coloring (leaf 94), the figurative woodcuts on leaves 16-18 coloured (later one not finished). - A fine copy in 16th century blind tooled pigskin over five raised bands with two clasps. Nº de ref. de la librería B238618

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 13.231,95
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 15,03
De Suiza a España
Destinos, gastos y plazos de envío