Gemüse. - Linsen & Wasserlinsen. - Weinmann. - "Grosse Linsen. Linsen. Wassergrütze. Vierblätterichte Linsen. Meer Linsen".

Johann Wilhelm Weinmann

Editorial: Regensburg Hieronymus Lentz -1745, 1737
Usado / Cantidad: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares de Gemüse. - Linsen & Wasserlinsen. - Weinmann. - "Grosse Linsen. Linsen. Wassergrütze. Vierblätterichte Linsen. Meer Linsen". y Johann Wilhelm Weinmann.

Descripción:

Kupferstich / Mezzotinto, alt koloriert, 1742. Von Johann Jakob Haid. 33,2 x 21,1 cm (Platte) / 38,5 x 24,5 cm (Blatt). Aus: Johann Wilhelm Weinmann, Phytanthoza-Iconographia Oder Eigentliche Vorstellung Etlicher Tausend, So wohl Einheimisch- als Ausländischer, aus allen vier Welt-Theilen, in Verlauf vieler Jahre (.) gesammelter Pflantzen, Bäume, Stauden, Kräuter, Blumen, Früchten und Schwämme (Regensburg: Hieronymus Lentz 1737-1745), Bd. 3 (1742). - In der Platte rechts unten Signatur, rechts oben Tafel-Nr. "637", unten mittig ausführliche Inschrift: "a. Lens major, Lentille grande, Grosse Linsen. b. Lens vulgaris, Lentille, Linsen. c. Lentibulariar, seu Mille folium lenticulatu[m]. d. Lenticula aquatica trisulca, Wassergrütze. e. Lenticula palustris quadrfolia, Lentille de Marais, Vierblätterichte Linsen. f. Lenticula palustris vulgaris, Lentille a eau, Merr Linsen." - Bei der Herstellung der Tafeln arbeiteten die Augsburger Künstler Bartholomäus Seutter, Johann Jakob Haid und Johann Elias Ridinger zusammen. Die Kupfer wurden in einer für die Zeit revolutionären Weise farbig gedruckt und sodann partiell von Hand koloriert. Dabei fand der von Seutter weiterentwickelte Mezzotinto-Farbdruck des Niederländers Johannes Teyler Anwendung. - Das kräftige Büttenpapier sauber und frisch. Kontrastreiches wohlerhaltenes Kolorit. Insgesamt sehr guter Erhaltungszustand. Johann Jakob Haid (1704 Süßen oder Klein-Eislingen bei Göppingen - 1767 Augsburg). Auch Johann Jacob Hayd. Deutscher Kupferstecher, Schabkünstler, Bildnismaler und Verleger. Vater des Johann Elias Haid (1739-1809). Lernte ab 1726 in Augsburg bei Georg Philipp Rugendas und Johann Elias Ridinger; Schlachten- und Tiermalerei sowie Bildnisse. Später Hinwendung zum Kupferstich und speziell zur Mezzotinto-Technik, der Schabkunst. Gründete in Augsburg ein eigenes Verlagshaus, in dem er erfolgreiche Porträtstichserien in Schabkunst herausgab. Anton Graff und Johann Friedrich Bause zählten zu seinen Schülern. 3 (1742). N° de ref. de la librería

Detalles bibliográficos

Título: Gemüse. - Linsen & Wasserlinsen. - Weinmann....
Editorial: Regensburg Hieronymus Lentz -1745
Año de publicación: 1737
Edición: 0.

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Johann Wilhelm Weinmann
Editorial: Regensburg Hieronymus Lentz -1745 (1737)
Usado Cantidad: 1
Librería
GALERIE HIMMEL
(Dresden, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción Regensburg Hieronymus Lentz -1745, 1737. 0. Kupferstich / Mezzotinto, alt koloriert, 1742. Von Johann Jakob Haid. 33,2 x 21,1 cm (Platte) / 38,5 x 24,5 cm (Blatt). Aus: Johann Wilhelm Weinmann, Phytanthoza-Iconographia Oder Eigentliche Vorstellung Etlicher Tausend, So wohl Einheimisch- als Ausländischer, aus allen vier Welt-Theilen, in Verlauf vieler Jahre (.) gesammelter Pflantzen, Bäume, Stauden, Kräuter, Blumen, Früchten und Schwämme (Regensburg: Hieronymus Lentz 1737-1745), Bd. 3 (1742). - In der Platte rechts unten Signatur, rechts oben Tafel-Nr. "637", unten mittig ausführliche Inschrift: "a. Lens major, Lentille grande, Grosse Linsen. b. Lens vulgaris, Lentille, Linsen. c. Lentibulariar, seu Mille folium lenticulatu[m]. d. Lenticula aquatica trisulca, Wassergrütze. e. Lenticula palustris quadrfolia, Lentille de Marais, Vierblätterichte Linsen. f. Lenticula palustris vulgaris, Lentille a eau, Merr Linsen." - Bei der Herstellung der Tafeln arbeiteten die Augsburger Künstler Bartholomäus Seutter, Johann Jakob Haid und Johann Elias Ridinger zusammen. Die Kupfer wurden in einer für die Zeit revolutionären Weise farbig gedruckt und sodann partiell von Hand koloriert. Dabei fand der von Seutter weiterentwickelte Mezzotinto-Farbdruck des Niederländers Johannes Teyler Anwendung. - Das kräftige Büttenpapier sauber und frisch. Kontrastreiches wohlerhaltenes Kolorit. Insgesamt sehr guter Erhaltungszustand. Johann Jakob Haid (1704 Süßen oder Klein-Eislingen bei Göppingen - 1767 Augsburg). Auch Johann Jacob Hayd. Deutscher Kupferstecher, Schabkünstler, Bildnismaler und Verleger. Vater des Johann Elias Haid (1739-1809). Lernte ab 1726 in Augsburg bei Georg Philipp Rugendas und Johann Elias Ridinger; Schlachten- und Tiermalerei sowie Bildnisse. Später Hinwendung zum Kupferstich und speziell zur Mezzotinto-Technik, der Schabkunst. Gründete in Augsburg ein eigenes Verlagshaus, in dem er erfolgreiche Porträtstichserien in Schabkunst herausgab. Anton Graff und Johann Friedrich Bause zählten zu seinen Schülern. 3 (1742). Nº de ref. de la librería K00092066

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 160,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 32,00
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío