Gedachtniskategorien Und Ihre Ausformung Im Gedenken (Paperback)

Astrid Bruggemann

Editorial: GRIN Verlag, 2013
ISBN 10: 3656561761 / ISBN 13: 9783656561767
Usado / Paperback / Cantidad: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares.

Descripción:

Language: German . Brand New Book. Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Note: 1, Ludwig-Maximilians-Universitat Munchen, Veranstaltung: Erinnern - Bearbeiten - Gedenken - Vergessen: Nationalsozialismus und Sozialismus im Vergleich, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung Worter sind kein Selbstzweck. Sie vermitteln Gedankengange und dienen der Ubermittlung in der Kommunikation. Wenn man in der Volkskunde ein gesellschaftliches Phanomen untersuchen mochte, bedient man sich der Worter fur die Untersuchung; ebenso kann man jedoch Phanomene untersuchen, indem man die Worter in ihrer Bedeutung und in der Bedeutungsveranderung untersucht. Gesellschaftliche Phanomene bedienen sich ihnen angemessenen Wortern. Durch die Beobachtung von Verschiebungen in der Bedeutung von Wortern kann man in direkter Folge auf gesellschaftliche Verschiebungen oder Veranderungen schliessen. Beim Hinterfragen, was Gedachtnis eigentlich ist, lasst sich beobachten, dass der Begriff meistens unscharf verwendet wird. Einerseits versteht man darunter die Fahigkeit, sich an etwas zu erinnern ( gutes Gedachtnis ) und andererseits wird Gedachtnis ebenso verwendet, um das Erinnerte zu benennen. Der Begriff wird also zugleich fur die Form wie auch fur den Inhalt verwendet, Gedachtnis ist sowohl das Medium der Erinnerung als auch der Speicher des menschlichen Wissens. Ahnlich unscharf ist die Verwendung von Erinnern. Ich definiere Erinnern als Gegenpol zu Vergessen. Man kann nur etwas vergessen, das man einmal gewusst, erlebt, gesehen, gefuhlt, gedacht hat. Das bedeutet, dass man sich auch nur an etwas erinnern kann, das man einmal gewusst, erlebt, gesehen, gefuhlt, gedacht hat. Wenn in unserer Gesellschaft davon die Rede ist, dass die Erinnerung an die Zeit des Nationalsozialismus wach gehalten werden muss, dann kann dies nur fur die Menschen gelten, die diese Zeit tatsachlich erlebt haben. Alle Nachgeborenen konnen nicht erinnert werden an, sondern nur i. N° de ref. de la librería

Sobre este título:

Valoración del libro brindada por Goodreads:
0 valoración promedio
(0 valoraciones)

Sinopsis: Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Note: 1, Ludwig-Maximilians-Universität München, Veranstaltung: Erinnern - Bearbeiten - Gedenken - Vergessen: Nationalsozialismus und Sozialismus im Vergleich , 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung Wörter sind kein Selbstzweck. Sie vermitteln Gedankengänge und dienen der Übermittlung in der Kommunikation. Wenn man in der Volkskunde ein gesellschaftliches Phänomen untersuchen möchte, bedient man sich der Wörter für die Untersuchung; ebenso kann man jedoch Phänomene untersuchen, indem man die Wörter in ihrer Bedeutung und in der Bedeutungsveränderung untersucht. Gesellschaftliche Phänomene bedienen sich ihnen angemessenen Wörtern. Durch die Beobachtung von Verschiebungen in der Bedeutung von Wörtern kann man in direkter Folge auf gesellschaftliche Verschiebungen oder Veränderungen schließen. Beim Hinterfragen, was Gedächtnis eigentlich ist, lässt sich beobachten, dass der Begriff meistens unscharf verwendet wird. Einerseits versteht man darunter die Fähigkeit, sich an etwas zu erinnern („gutes Gedächtnis") und andererseits wird „Gedächtnis" ebenso verwendet, um das Erinnerte zu benennen. Der Begriff wird also zugleich für die Form wie auch für den Inhalt verwendet, „Gedächtnis" ist sowohl das Medium der Erinnerung als auch der Speicher des menschlichen Wissens. Ähnlich unscharf ist die Verwendung von „Erinnern". Ich definiere „Erinnern" als Gegenpol zu „Vergessen". Man kann nur etwas vergessen, das man einmal gewusst, erlebt, gesehen, gefühlt, gedacht hat. Das bedeutet, dass man sich auch nur an etwas erinnern kann, das man einmal gewusst, erlebt, gesehen, gefühlt, gedacht hat. Wenn in unserer Gesellschaft davon die Rede ist, dass die Erinnerung an die Zeit des Nationalsozialismus wach gehalten werden muss, dann kann dies nur für die Menschen gelten, die diese Zeit tatsächlich erlebt haben. Alle Nachgeborenen können nicht „erinnert werden an", sondern nur „in

"Sobre este título" puede pertenecer a otra edición de este libro.

Detalles bibliográficos

Título: Gedachtniskategorien Und Ihre Ausformung Im ...
Editorial: GRIN Verlag
Año de publicación: 2013
Encuadernación: Paperback
Condición del libro: New
Edición: Auflage..

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Astrid Brüggemann
Editorial: GRIN Verlag (2013)
ISBN 10: 3656561761 ISBN 13: 9783656561767
Nuevos Tapa blanda Cantidad: 15
Impresión bajo demanda
Librería
Valoración
[?]

Descripción GRIN Verlag, 2013. Estado de conservación: New. This item is printed on demand for shipment within 3 working days. Nº de ref. de la librería LP9783656561767

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar nuevo
EUR 12,99
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 2,99
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

2.

Br�ggemann, Astrid
Editorial: GRIN Verlag
ISBN 10: 3656561761 ISBN 13: 9783656561767
Usado Cantidad: 1
Librería
Phatpocket Limited
(Waltham Abbey, HERTS, Reino Unido)
Valoración
[?]

Descripción GRIN Verlag. Estado de conservación: Like New. Used - Like New. Nº de ref. de la librería Z1-Q-014-02217

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 11,40
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 6,82
De Reino Unido a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

3.

Astrid Brüggemann
Editorial: Grin Verlag
ISBN 10: 3656561761 ISBN 13: 9783656561767
Nuevos Paperback Cantidad: > 20
Librería
BuySomeBooks
(Las Vegas, NV, Estados Unidos de America)
Valoración
[?]

Descripción Grin Verlag. Paperback. Estado de conservación: New. 20 pages. Dimensions: 10.0in. x 7.0in. x 0.1in.Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Ethnologie Volkskunde, Note: 1, Ludwig-Maximilians-Universitt Mnchen, Veranstaltung: Erinnern - Bearbeiten - Gedenken - Vergessen: Nationalsozialismus und Sozialismus im Vergleich , 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung Wrter sind kein Selbstzweck. Sie vermitteln Gedankengnge und dienen der bermittlung in der Kommunikation. Wenn man in der Volkskunde ein gesellschaftliches Phnomen untersuchen mchte, bedient man sich der Wrter fr die Untersuchung; ebenso kann man jedoch Phnomene untersuchen, indem man die Wrter in ihrer Bedeutung und in der Bedeutungsvernderung untersucht. Gesellschaftliche Phnomene bedienen sich ihnen angemessenen Wrtern. Durch die Beobachtung von Verschiebungen in der Bedeutung von Wrtern kann man in direkter Folge auf gesellschaftliche Verschiebungen oder Vernderungen schlieen. Beim Hinterfragen, was Gedchtnis eigentlich ist, lsst sich beobachten, dass der Begriff meistens unscharf verwendet wird. Einerseits versteht man darunter die Fhigkeit, sich an etwas zu erinnern (gutes Gedchtnis) und andererseits wird Gedchtnis ebenso verwendet, um das Erinnerte zu benennen. Der Begriff wird also zugleich fr die Form wie auch fr den Inhalt verwendet, Gedchtnis ist sowohl das Medium der Erinnerung als auch der Speicher des menschlichen Wissens. hnlich unscharf ist die Verwendung von Erinnern. Ich definiere Erinnern als Gegenpol zu Vergessen. Man kann nur etwas vergessen, das man einmal gewusst, erlebt, gesehen, gefhlt, gedacht hat. Das bedeutet, dass man sich auch nur an etwas erinnern kann, das man einmal gewusst, erlebt, gesehen, gefhlt, gedacht hat. Wenn in unserer Gesellschaft davon die Rede ist, dass die Erinnerung an die Zeit des Nationalsozialismus wach gehalten werden muss, dann kann dies nur fr die Menschen gelten, die diese Zeit tatschlich erlebt haben. Alle Nachgeborenen knnen nicht erinnert werden an, sondern nur in This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN. Paperback. Nº de ref. de la librería 9783656561767

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar nuevo
EUR 18,64
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: GRATIS
A Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

4.

Astrid Bruggemann
Editorial: GRIN Verlag (2013)
ISBN 10: 3656561761 ISBN 13: 9783656561767
Nuevos Paperback Cantidad: > 20
Impresión bajo demanda
Librería
The Book Depository EURO
(London, Reino Unido)
Valoración
[?]

Descripción GRIN Verlag, 2013. Paperback. Estado de conservación: New. Language: German . Brand New Book ***** Print on Demand *****.Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Note: 1, Ludwig-Maximilians-Universitat Munchen, Veranstaltung: Erinnern - Bearbeiten - Gedenken - Vergessen: Nationalsozialismus und Sozialismus im Vergleich, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung Worter sind kein Selbstzweck. Sie vermitteln Gedankengange und dienen der Ubermittlung in der Kommunikation. Wenn man in der Volkskunde ein gesellschaftliches Phanomen untersuchen mochte, bedient man sich der Worter fur die Untersuchung; ebenso kann man jedoch Phanomene untersuchen, indem man die Worter in ihrer Bedeutung und in der Bedeutungsveranderung untersucht. Gesellschaftliche Phanomene bedienen sich ihnen angemessenen Wortern. Durch die Beobachtung von Verschiebungen in der Bedeutung von Wortern kann man in direkter Folge auf gesellschaftliche Verschiebungen oder Veranderungen schlieen. Beim Hinterfragen, was Gedachtnis eigentlich ist, lasst sich beobachten, dass der Begriff meistens unscharf verwendet wird. Einerseits versteht man darunter die Fahigkeit, sich an etwas zu erinnern ( gutes Gedachtnis ) und andererseits wird Gedachtnis ebenso verwendet, um das Erinnerte zu benennen. Der Begriff wird also zugleich fur die Form wie auch fur den Inhalt verwendet, Gedachtnis ist sowohl das Medium der Erinnerung als auch der Speicher des menschlichen Wissens. Ahnlich unscharf ist die Verwendung von Erinnern. Ich definiere Erinnern als Gegenpol zu Vergessen. Man kann nur etwas vergessen, das man einmal gewusst, erlebt, gesehen, gefuhlt, gedacht hat. Das bedeutet, dass man sich auch nur an etwas erinnern kann, das man einmal gewusst, erlebt, gesehen, gefuhlt, gedacht hat. Wenn in unserer Gesellschaft davon die Rede ist, dass die Erinnerung an die Zeit des Nationalsozialismus wach gehalten werden muss, dann kann dies nur fur die Menschen gelten, die diese Zeit tatsachlich erlebt haben. Alle Nachgeborenen konnen nicht erinnert werden an, sondern nur in. Nº de ref. de la librería APC9783656561767

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar nuevo
EUR 23,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 3,41
De Reino Unido a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío