Das Frauen-Kloster in der Au, bey Einsiedeln, von der Verfasserin : der ?Wallfahrter?, E. B. geb. L. in Einsiedeln.

Bodenmüller-Lavater, Elisabeth resp. Elisa od. Elise].

Editorial: [Einsiedeln] 1828., 1828
Encuadernación de tapa blanda
Librería: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel (Affoltern am Albis, Suiza)

Librería en AbeBooks desde: 1 de abril de 2015

Cantidad: 1

Comprar usado
Precio: EUR 90,00 Convertir moneda
Gastos de envío: EUR 42,00 De Suiza a Estados Unidos de America Destinos, gastos y plazos de envío
Añadir al carrito

Descripción

16° (ca. 14.5 x 11.5 cm). 28 SS. Schriftsatz in Fraktur, Druck a. Bütten (unbeschnitten/unaufgeschnitten). (Interims-)Brosch. (Fadenheftung, o. Umschlagdecke). Erste (einzige) Ausgabe. Seiten unterschiedlich etwas stockfleckig (eher marginal u. blass, generell wenig störend). Leichtere Alters- u. Lagerungsspuren. Gesamthaft recht gutes Exemplar. Barth 19304. ? Professbuch/Wallfahrt (28 SS.) mit Vermerk zu allen Bodenmüller-Titeln: Stiftsarchiv Einsiedeln (A. FB 22, Nr. 57). ? Bühnenwerk (Drama) in gereimten Versen mit treuherzig-naiv anmutendem Tonfall und reichem Diminutiv: ?Dame Mutter: Hier gleicht es einem Bienen-Schwarme, / Seht! da erlaben sich viel? Arme: / Es scheinen dies auch gute Speisen, / Die stärken auch die matten Greisen; / Wie sieht dies doch so rührend aus! / O! dies bringt Segen diesem Haus!? (p. 17), oder ?Ein Mütterchen: Die heil?gen Kreuz-Reliquien zu seh?n / War mir das Köstlichste, und angenehm / Den allerliebsten Friedhof zu betreten / Dort, wie im schönen Kirchlein was zu bethen.? (p. 25). ? ?Das Kloster geht auf vier Waldschwesternhäuser zurück, die südöstlich von Einsiedeln, im Alpthal, gelegen, erstmals 1359 urkundlich erwähnt werden. Um 1400 lebten in den Häusern gegen 40 Schwestern, sie gehörten keinem Orden an [.]. [.] Im Jahre 1535 schlossen sich die Schwestern aus den drei nach der Reformation noch bestehenden Häusern, in der sogenannten ?Vorderen Au?, der heutigen Au zusammen. Eine bedeutende Entwicklung in spiritueller Richtung war der Anschluss an den Benediktinerorden im Jahre 1617. [.] Die Waldschwestern lebten bis ins 17. Jahrhundert in einem einfachen Holzhaus. [.] Im Jahre 1600 begann man mit dem Bau der ersten Kirche. Mit dem Bau eines eigentlichen Klosters konnte 1619 begonnen werden. 1683 nahmen die Schwestern strengen Klausurbestimmungen an [.]. Nachdem ein Jahr später ein verheerender Brand Kloster und Kirche fast völlig zerstörte, begann man auf das noch bestehende Mauerwerk sogleich mit dem Wiederaufbau. Die Klosteranlage blieb bis 1881, dem Neubau der Kirche im wesentlichen so bestehen [.].? (s. kloster-au ch, online). ?? Elisabeth Bodenmüller (Zürich 23.12.1789?24.1.1877 Schwyz), reformiert, später katholisch, von Zürich. Tochter des Heinrich Lavater, Goldschmieds. Heirat 1813 mit Kasimir Bodenmüller, von Einsiedeln. Früh verlor Bodenmüller-Lavater ihren Ehemann und ihr Kind. Sie schrieb religiöse Gedichte ('Malven-Sträusschen' 1828, mit naturkundlichen Anmerkungen und autobiographischen Hinweisen), Gebete ('Theoduline. Katholisches Gebet- und Gesangbuch für gebildete Frauen' 1830) sowie Festspiele ('Das Frauenkloster in der Au, bey Einsiedeln' 1828, 'Der heilige Meinrad, und seine Verehrer' 1828). Die Dichterin und Romantikerin stand mit Gelehrten in Kontakt. Das Werk 'Einige Erinnerungen von meinen Reisen in Russland, Türkei und Italien' (1831) belegt ihre Weltoffenheit und gute Bildung (K. Marti-Weissenbach, in: HLS). Vgl. auch Goedeke 8, Nr. 227. Sprache: de. N° de ref. de la librería CHSZ081541

Hacer una pregunta a la librería

Detalles bibliográficos

Título: Das Frauen-Kloster in der Au, bey Einsiedeln...

Editorial: [Einsiedeln] 1828.

Año de publicación: 1828

Encuadernación: Soft cover

Edición: 1st Edition

Descripción de la librería

Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel ist eine Einzelfirma nach schweizerischem Recht. Es gelten die Bestimmungen des Schweizerischen Obligationenrechts (OR) und des Bundesgesetzes über Schuldbetreibung und Konkurs (SchKG). - Das EU-Verbrauchergesetz gilt nicht für die Schweiz.

Ver la página web de la librería

Condiciones de venta:

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) :

· Allfällige nicht erwähnte Zustandsmängel sind im Preis berücksichtigt.

· Preisangaben verstehen sich in Euro (EUR) und Schweizer Franken (CHF).- Aktuell und vorläufig gilt der Umrechnungskurs 1 EUR : CHF 1.20

· Der Versand erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Empfängers. Versandspesen gehen vollumfänglich zu Lasten des Bestellers. Bei Versand gegen Rechnung wird der Betrag ohne jeden Abzug nach Erhalt fällig.

· Lieferungen ausserhalb der Schweiz nur gegen...

Más información
Condiciones de envío:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.

Todos los libros de esta librería

Métodos de pago
aceptados por la librería

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Cheque Dinero en Efectivo Factura Transferencia Bancaria