Fragmente der Staats-Geschichte des Thals Veltlin und der Grafschaften Clefen und Worms [i.e. Chiavenna u. Bormio], aus Urkunden.

von Salis [-Marschlins], Ulysses.

Editorial: O.A. [Basel, Wilhelm Haas Sohn] 1792., 1792
Usado Hardcover
Librería: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel (Affoltern am Albis, Suiza)

Librería en AbeBooks desde: 1 de abril de 2015

Valoración librería Valoración 4 estrellas

Cantidad: 1

Disponible en otras librerías

Ver todos  los ejemplares de este libro
Comprar usado
Precio: EUR 1.150,00 Convertir moneda
Gastos de envío: EUR 41,94 De Suiza a Estados Unidos de America Destinos, gastos y plazos de envío
Añadir al carrito

Métodos de pago
aceptados por la librería

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Cheque Dinero en Efectivo Factura Transferencia Bancaria

Descripción

4 Bände in 2 Bdn. Kl.-8°. XXX, 1 Bl., 371 (Bde. I und II durchgehend paginiert) u. 1 Bl., 187 + 1 Bl., 258 SS., 1 Bl. Wiederholte gest. allegor. Titelvignetten. HLdr. d.Zt. (min. berieben, Lederecken etwas beschabt, vorderes Gelenk von Bd. I etwas angeplatzt) mit Rückenschildern, Kleisterpapierbezug und Lederecken. Gelegentlich leicht stockfleckig (Vorsätze und äussere Lagen etwas mehr, sonst eher marginal). Etwas Alters-, weniger Gebrauchsspuren, Besitzervermerke a. Vorsätzen. Gesamthaft recht gutes Exemplar. Möller p. 1034. Barth 21871. ? Bedeutendes politisches und staatsrechtliches Rechtfertigungswerk mit akribischer Belegsammlung zu den bündnerischen Herrschaftsrechten im Veltlin, in Cleven (Chiavenna) und Bormio. Es erschien gleichzeitig und gleichenorts eine Ausgabe in italienischer Sprache. ?? Die Diskussion setzt an insbesondere bei den Schriften der patriotischen Veltliner Autoren P. A. Lavizzari und F. S. Quadrio, aber auch anonymer Verfasser von Streitschriften, die dieses Herrschaftsverhältnis und seine Praxis kritisch in Frage stellten. ?Ich trette auf, um alle diese, meinem Vaterlande schimpfliche und schädliche Ausstreuungen zu beleuchten und zu wiederlegen. Auf dass aber meine Schrift nicht zu weitläufig werde; habe ich mir vorgesetzt, nur denjenigen Theil der Staatsgeschichte des Veltlins und der beyden Grafschaften zu beleuchten, aus welchem die Oberherrschaftsrechte der Republik Bündten über diese Länder, mittelbar oder unmittelbar herfliessen, und folglich nur Bruchstücke dieser Staatsgeschichte zu liefern.? (p. XXVIII). ? Die Teile III (Anmerkungen) und IV (Materialien) tragen die Untertitel ?die historischen und rechtlichen Beweise? resp. ?die Urkunden enthaltend? ?? Die Publikation erfolgte inmitten einer Zeit gravierendster Auseinandersetzungen und Dissoziationsbewegungen zwischen den Bündnern und ihrem Untertanenland Veltlin. ?Die Veltliner richteten 1786 fünfzehn Beschwerden an den Bundestag. Sie bezweckten nicht die Freilassung der Talschaften, wohl aber die Herstellung einer gesetzlichen Ordnung an Stelle der Willkürherrschaft. Die Veltliner waren bereit, die Bündner als ihre Oberherren anzuerkennen, verlangten aber eigene Gesetzgebung und Gerichtsbarkeit. Die Bündner sollten nur noch die Exekutive behalten.? (F. Pieth, Bündnergeschichte. Chur 1945, p. 309; relativ ausführlich auch HBLS 7, unter 'Veltlin?). 10 Jahre später, nach intensivem und unerfreulichem Hin-und-Her zwischen den Parteien, proklamierten die Veltliner ihre Unabhängigkeit und wandten sich mit diesem Anliegen an den starken Mann Europas, Napoleon. ?Die von Bonaparte den Bündnern gestellte und noch erstreckte Frist verstrich ungenutzt, und am 10. Oktober 1797 gestattete er den Veltlinern, sich der cisalpinischen Republik anzuschliessen.? (Pieth, op. cit. p. 310. Zu den Folgen vgl. ebd. p. 311 f.; HBLS 7, pp. 212?215). ?? Ulysses von Salis-Marschlins (Schloss Marschlin b. Igis 1728?1800 Wien), von Igis und Zürich. Die Jugend verbrachte er v.a. in Chiavenna und Soglio. 1745?1746 Rechtsstudium in Basel; Mitglied sowie 1770?1771 Präsident der Helvetischen Gesellschaft. Ende der 1770er Jahre betrieb er die Entsumpfung bei Castione im Veltlin. 1749 besetzte Salis erstmals eine Amtsstelle im Gericht der Vier Dörfer, wo er später auch Landammann war. 1757?1759 amtete er als Podestà in Tirano. 1761?1762 führte er die Gesandtschaft zur Erneuerung des Mailänder Kapitulats. Das Abkommen begünstigte die österr. Verkehrspolitik und die im Veltlin begüterten Salis, führte aber zu verstärkter Opposition gegen deren Hausmachtpolitik. 1768 erreichte Salis zur Irritation der etablierten französischen Parteigänger seine Ernennung zum franz. Geschäftsträger (meist 'Minister' genannt) bei den Drei Bünden. 1771?1775 hintertrieb er gegen die österreichischen Interessen das Strassenprojekt Chiavenna-Nauders seines Hauptgegners Peter Conradin von Planta. Wohl auf Betreiben der Bündner Oppositionspartei, der reformerischen Patrioten, verlor er 1792 den Geschä. N° de ref. de la librería CHGR80756

Hacer una pregunta a la librería

Detalles bibliográficos

Título: Fragmente der Staats-Geschichte des Thals ...

Editorial: O.A. [Basel, Wilhelm Haas Sohn] 1792.

Año de publicación: 1792

Encuadernación: Hardcover

Descripción de la librería

Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel ist eine Einzelfirma nach schweizerischem Recht. Es gelten die Bestimmungen des Schweizerischen Obligationenrechts (OR) und des Bundesgesetzes über Schuldbetreibung und Konkurs (SchKG). - Das EU-Verbrauchergesetz gilt nicht für die Schweiz.

Ver la página web de la librería

Condiciones de venta:

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) :

· Allfällige nicht erwähnte Zustandsmängel sind im Preis berücksichtigt.

· Preisangaben verstehen sich in Euro (EUR) und Schweizer Franken (CHF).- Aktuell und vorläufig gilt der Umrechnungskurs 1 EUR : CHF 1.20

· Der Versand erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Empfängers. Versandspesen gehen vollumfänglich zu Lasten des Bestellers. Bei Versand gegen Rechnung wird der Betrag ohne jeden Abzug nach Erhalt fällig.

· Lieferungen ausserhalb der Schweiz nur gegen...

Más información
Condiciones de envío:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.

Todos los libros de esta librería