Imagen del editor

Im Feld des Heavy Metal, Vier deutsche Bands

Sebastian Rachau

ISBN 10: 3830076916 / ISBN 13: 9783830076919
Editorial: Verlag Dr. Kovac, Hamburg, 2014
Nuevos Condición: neu Encuadernación de tapa blanda
Librería: Verlag Dr. Kovac GmbH (Hamburg, Alemania)

Librería en AbeBooks desde: 24 de enero de 2011 Valoración librería Valoración 4 estrellas

Cantidad disponible: 5

Comprar nuevo
Precio: EUR 99,80 Convertir moneda
Gastos de envío: EUR 9,95 De Alemania a Estados Unidos de America Destinos, gastos y plazos de envío
Añadir al carrito

Descripción

Studien zur Musikwissenschaft, Band 29 450 pages. Die Musikkultur Heavy Metal ist in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen. Selbstverständlich wird jedes Jahr in der etablierten Presse über die großen Festivals berichtet, werden neue Alben rezensiert und Bands besprochen. In den Spartenkanälen des öffentlich-rechtlichen Fernsehens werden die Festivals übertragen, Bandgrößen zum Interview gebeten. Selbst im Kinderfernsehen stellen sich Heavy-Metal-Bands vor und wird Heavy-Metal-Musik als Eingangsmusik von Trickfilmen gespielt. Und auch die Kulturwissenschaften gehen am kulturellen Phänomen Heavy Metal lang schon nicht mehr vorbei. Dabei war doch Heavy Metal einst das kulturelle Schreckgespenst, das Schmuddelkind, mit dem keiner spielen wollte. Die Veränderung in der Wahrnehmung hat viel mit Zeit zu tun. Gemessen an der Schnelllebigkeit anderer Popkulturen ist Heavy Metal alt. Seit über 40 Jahren, seit Black Sabbath, Led Zeppelin, Deep Purple, Motörhead, AC/DC, Iron Maiden und viele andere den Anfang gemacht haben, erfreut sich die Heavy-Metal-Kultur einer ungebrochenen Vitalität und Vielfalt. Und die Größen des Anfangs sind nach wie vor sehr erfolgreich im Geschäft. Heavy Metal ist keine Jugendkultur mehr, sie verbindet Generationen. Heavy Metal lebt aber vom Extremen, vom Überbordenden, von der Provokation. So gesehen ist die breite gesellschaftliche Anerkennung ein ernstes Problem für die selbstempfundene Wahrhaftigkeit des Heavy Metal. Taktiken sind notwendig, die dazu dienen, Heavy Metal als nicht allzu kommerziell, als wahrhaftig und nicht zum Mainstream gehörend darzustellen. Heavy Metal ist ein soziales Feld kultureller Produktion. Viele Menschen gehören zu diesem Feld. Sebastian Rachau betritt in seiner Studie das Feld und macht es von außen wie innen sichtbar. Überraschende Einsichten in das musikalische, soziale und wirtschaftliche Zusammenspiel und die Geschichte werden ermöglicht. Sebastian Rachau stellt unter Beweis, dass es kein Widerspruch ist, sich Heavy Metal als Fan und Wissenschaftler zugleich zu nähern. N° de ref. de la librería x7691

Hacer una pregunta a la librería

Detalles bibliográficos

Título: Im Feld des Heavy Metal, Vier deutsche Bands

Editorial: Verlag Dr. Kovac, Hamburg

Año de publicación: 2014

Encuadernación: Softcover

Condición del libro: neu

Edición: 1. Auflage.

Acerca de

Sinopsis:

Die Musikkultur Heavy Metal ist in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen. Selbstverständlich wird jedes Jahr in der etablierten Presse über die großen Festivals berichtet, werden neue Alben rezensiert und Bands besprochen. In den Spartenkanälen des öffentlich-rechtlichen Fernsehens werden die Festivals übertragen, Bandgrößen zum Interview gebeten. Selbst im Kinderfernsehen stellen sich Heavy-Metal-Bands vor und wird Heavy-Metal-Musik als Eingangsmusik von Trickfilmen gespielt. Und auch die Kulturwissenschaften gehen am kulturellen Phänomen Heavy Metal lang schon nicht mehr vorbei. Dabei war doch Heavy Metal einst das kulturelle Schreckgespenst, das Schmuddelkind, mit dem keiner spielen wollte. Die Veränderung in der Wahrnehmung hat viel mit Zeit zu tun. Gemessen an der Schnelllebigkeit anderer Popkulturen ist Heavy Metal alt. Seit über 40 Jahren, seit Black Sabbath, Led Zeppelin, Deep Purple, Motörhead, AC/DC, Iron Maiden und viele andere den Anfang gemacht haben, erfreut sich die Heavy-Metal-Kultur einer ungebrochenen Vitalität und Vielfalt. Und die Größen des Anfangs sind nach wie vor sehr erfolgreich im Geschäft. Heavy Metal ist keine Jugendkultur mehr, sie verbindet Generationen. Heavy Metal lebt aber vom Extremen, vom Überbordenden, von der Provokation. So gesehen ist die breite gesellschaftliche Anerkennung ein ernstes Problem für die selbstempfundene Wahrhaftigkeit des Heavy Metal. Taktiken sind notwendig, die dazu dienen, Heavy Metal als nicht allzu kommerziell, als wahrhaftig und nicht zum Mainstream gehörend darzustellen. Heavy Metal ist ein soziales Feld kultureller Produktion. Viele Menschen gehören zu diesem Feld. Sebastian Rachau betritt in seiner Studie das Feld und macht es von außen wie innen sichtbar. Überraschende Einsichten in das musikalische, soziale und wirtschaftliche Zusammenspiel und die Geschichte werden ermöglic ...

"Sobre este título" puede pertenecer a otra edición de este libro.

Descripción de la librería

Ver la página web de la librería

Condiciones de venta:

Rückgabebelehrung

Rückgaberecht
Sie können die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb
von 14 Tagen durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist
beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform (z. B. als
Brief, Fax, E-Mail), jedoch nicht vor Eingang der Ware beim
Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren
nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor
Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in
Verbindung mit § 1 Absatz 1 ...

Más información
Condiciones de envío:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.


Información detallada sobre el vendedor

Todos los libros de esta librería

Métodos de pago
aceptados por la librería

Visa Mastercard American Express Carte Bleue