Eigner: Frédéric Raisin.

Vallet, Ed. [Edouard].

Editorial: 1911., 1911
Librería: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel (Affoltern am Albis, Suiza)

Librería en AbeBooks desde: 1 de abril de 2015

Cantidad: 1
Comprar usado
Precio: EUR 280,00 Convertir moneda
Gastos de envío: EUR 42,03 De Suiza a Estados Unidos de America Destinos, gastos y plazos de envío
Añadir al carrito

Descripción

Braunton-Radierung a. festem Papier (22 x 20.2 cm, Platte 18 x 16 cm, Sujet 16 x 14 cm), in der Platte u. lks. signiert u. datiert, u. r. bez. ?del. & sculp.? Blatt marginal min. stockfleckig (Darstellung kaum tangiert), in den Ecken in Sammler-Passepartout montiert. Gesamthaft gutes Exemplar in gutem, kräftigem Abzug mit Plattenrand und warmem Plattenton. Sujet: 2 Männer tragen eine überdimensionierte Traube (frz. ?raisin?), darunter in gest. Fraktur ?ex libris Frederic Raisin? - Schönes, überdurchschnittlich grosses Exlibris für Frédéric Raisin (od. Resin; Conches, Gde. Chêne-Bougeries 1851-1923 Genf), ref., von Cronay und Genf. Genfer Jurist, Richter und Politiker (u.a. Genfer Grossrat, 1890-92 Ständerat). Der Literaturliebhaber Raisin übersetzte die Gedichte des Argentiniers Leopoldo Diaz, verfasste satirische Gedichte und schrieb unter dem Anagramm Nisiar für den ?Intermédiaire? Mitglied von Malerjurys und Kunstkommissionen. (V. Probst, in: HLS). - ?Im Inventar der Schweizerischen Nationalbibliothek von 1898 ist der Eingang der ersten drei Ex-libris (Bucheignerzeichen) verzeichnet [.]. [.] Aber erst 1914 wird die Sammlung durch ein Rundschreiben an die bekanntesten Ex-libris-Sammler und -Künstler aktiv ins Leben gerufen. Besonders erwähnenswert sind die zirka dreissig Stück, die Frédéric Raisin [.] von Künstlern wie Claude Jeanneret, Rudolf Münger, Rodolphe Piguet, Edouard Vallet, Felix Vallotton, Evert van Muyden, Pierre-Eugène Vibert eigens für sich herstellen liess. [.] Bis heute zählt die Sammlung [der SNB] rund 5'000 Ex-libris.? (Aus: helveticarchives ch, online). -- Edouard Vallet (Genf 1876-1929 Confignon), kath., aus Beaurepaire (Dauphiné) und ab 1902 von Genf. 1892-95 Ausbildung an der Ecole des arts industriels und an der Ecole des Beaux-Arts in Genf [.]. Vallet stellte in seinen Bildern und Stichen das ländliche Alltagsleben dar. Ab 1908 verwendete er v.a. Walliser Motive und hielt sich namentlich in Savièse und Vercorin auf. [.] Vallets monochrome Stiche gehören zu den wichtigsten der Schweiz im 1. Viertel des 20. Jahrhunderts. (L. Cesa-Mugny, in: HLS). - ?Fin janvier 1908, [Vallet] découvre Hérémence en Valais: cette région devient désormais sa terre d?élection. L?artiste ne s?inspire pratiquement plus que de ses contrées et de ses gens, tant dans son ?uvre peint que dans son ?uvre gravé qu?il reprend en 1908 précisément. Il se livre à un nomadisme en Valais central où, entre 1908 et 1912, il séjourne successivement à Saint-Romain (Ayent), puis en alternance saisonnière à Granois (Savièse) et Vercorin[.]. En 1911, il épouse à Genève le peintre Marguerite Gilliard [.]. [.] L?art de Vallet est indissociable d?un ?uvre gravé qui compte parmi les plus importants de Suisse pour le premier quart du XXe siècle: cent treize cuivres gravés et, dès 1913, tirés par l?artiste sur sa propre presse.? (etc.; SIKART). Sprache: fr. N° de ref. de la librería G081303

Hacer una pregunta a la librería

Detalles bibliográficos

Título: Eigner: Frédéric Raisin.

Editorial: 1911.

Año de publicación: 1911

Ejemplar firmado: Signed by Author(s)

Descripción de la librería

Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel ist eine Einzelfirma nach schweizerischem Recht. Es gelten die Bestimmungen des Schweizerischen Obligationenrechts (OR) und des Bundesgesetzes über Schuldbetreibung und Konkurs (SchKG). - Das EU-Verbrauchergesetz gilt nicht für die Schweiz.

Ver la página web de la librería

Condiciones de venta:

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) :

· Allfällige nicht erwähnte Zustandsmängel sind im Preis berücksichtigt.

· Preisangaben verstehen sich in Euro (EUR) und Schweizer Franken (CHF).- Aktuell und vorläufig gilt der Umrechnungskurs 1 EUR : CHF 1.20

· Der Versand erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Empfängers. Versandspesen gehen vollumfänglich zu Lasten des Bestellers. Bei Versand gegen Rechnung wird der Betrag ohne jeden Abzug nach Erhalt fällig.

· Lieferungen ausserhalb der Schweiz nur gegen...

Más información
Condiciones de envío:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.

Todos los libros de esta librería

Métodos de pago
aceptados por la librería

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Cheque Dinero en Efectivo Factura Transferencia Bancaria