Eigenh. Postkarte mit U.

Reuß, August, Komponist und Musikwissenschaftler (1871-1935).

Usado / Cantidad: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares de Eigenh. Postkarte mit U. y Reuß, August, Komponist und Musikwissenschaftler (1871-1935)..

Descripción:

[München, April 1905], Quer-8°. 1 S. Mit von fremder Hand stammender Adresse. An die Redaktion der "Neuen Zeitschrift für Musik": "Auf Ihre Zuschrift erkläre ich mich gerne bereit, den bewußten Antrag zu unterzeichnen [.]". Gemeint ist ein Antrag, die ursprünglich von u. a. Robert Schumann und Friedrich Wieck 1834 gegründete "Neue Zeitschrift für Musik" erneut zum Organ des "Allgemeinen Deutschen Musikverein"" zu machen. - Reuß studierte bei Ludwig Thuille in München, war Theaterkapellmeister in Magdeburg und Berlin und lebte hernach bis zu seinem Lebensende in München. Er war Mitbegründer der Trappschen Musikschule (1927), einem Vorläufer des heutigen Richard Strauss-Konservatoriums, und wirkte seit 1929 als Professor für Komposition und Musiktheorie an der Akademie der Tonkunst. Reuß "war kein Komponist, der musikantisch leicht und reich produzierte; jedes Werk ist errungen, hat Bekenntnisgewicht, verdankt ernstem inneren Müssen seine Entstehung [.] Die Schwerpunkte seines Schaffens liegen in Lied und Kammermusik" (MGG XI, 333f.); zudem schuf er Werke für Orchester und Klavier, mehrere Bühnenwerke und hinterließ eine "Monistische Funktionslehre". - Die Textseite mit zeitgen. Durchstreichung in blauem Farbstift. N° de ref. de la librería

Detalles bibliográficos

Título: Eigenh. Postkarte mit U.

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Reuß, August, Komponist und Musikwissenschaftler (1871-1935).
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción [München, April 1905], Quer-8°. 1 S. Mit von fremder Hand stammender Adresse. An die Redaktion der "Neuen Zeitschrift für Musik": "Auf Ihre Zuschrift erkläre ich mich gerne bereit, den bewußten Antrag zu unterzeichnen [.]". Gemeint ist ein Antrag, die ursprünglich von u. a. Robert Schumann und Friedrich Wieck 1834 gegründete "Neue Zeitschrift für Musik" erneut zum Organ des "Allgemeinen Deutschen Musikverein"" zu machen. - Reuß studierte bei Ludwig Thuille in München, war Theaterkapellmeister in Magdeburg und Berlin und lebte hernach bis zu seinem Lebensende in München. Er war Mitbegründer der Trappschen Musikschule (1927), einem Vorläufer des heutigen Richard Strauss-Konservatoriums, und wirkte seit 1929 als Professor für Komposition und Musiktheorie an der Akademie der Tonkunst. Reuß "war kein Komponist, der musikantisch leicht und reich produzierte; jedes Werk ist errungen, hat Bekenntnisgewicht, verdankt ernstem inneren Müssen seine Entstehung [.] Die Schwerpunkte seines Schaffens liegen in Lied und Kammermusik" (MGG XI, 333f.); zudem schuf er Werke für Orchester und Klavier, mehrere Bühnenwerke und hinterließ eine "Monistische Funktionslehre". - Die Textseite mit zeitgen. Durchstreichung in blauem Farbstift. Nº de ref. de la librería 32768

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 88,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 8,01
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío