Eigenh. Brief mit U.

Voss, Richard, Schriftsteller (1851-1918).

Usado / Cantidad: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares de Eigenh. Brief mit U. y Voss, Richard, Schriftsteller (1851-1918)..

Descripción:

Berchtesgaden, 28. IX. ohne Jahr, Gr.-8°. 4 S. Doppelblatt. Violette Tinte. An einen Redaktor der Neuen Freien Presse in Wien: "[.] erst heute komme ich dazu, Ihnen für den so überaus freundliche Ehrung zu meinem sechzigsten Geburtstage meinen Dank auszusprechen. Vor fast 40 Jahren erschien mein Name zuerst in den Spalten Ihres Weltblatts [.]". - Voss brach 1870 seine landwirtschaftliche Ausbildung ab und studierte nach der Teilnahme am Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 Philosophie, Literaturwissenschaft und Kunstgeschichte in Jena und München. 1874 wurde Voss durch seine Visionen eines deutschen Patrioten bekannt, entwickelte sich in den achtziger Jahre zu einem der erfolgreichsten deutschen Dramatiker und verfasste später vorwiegend Romane. Er lebte abwechselnd in Wien und Berlin, später in Berchtesgaden und Frascati bei Rom. N° de ref. de la librería

Detalles bibliográficos

Título: Eigenh. Brief mit U.

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Voss, Richard, Schriftsteller (1851-1918).
Editorial: O. O. u. D.
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción O. O. u. D. 3 SS. auf Doppelblatt. 8vo. An eine "Durchlaucht": "Wir sind entzückt, Durchlaucht morgen wiedersehen zu dürfen - können den Ausfall der Vorstellung noch immer nicht verschmerzen. Aber kommen wir mit Wonne. Dürfen wir unsere Freundin Begas-Parmentier mitbringen? [.]". Nº de ref. de la librería 38330

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 80,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 30,00
De Austria a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

2.

Voss, Richard, Schriftsteller (1851-1918).
Usado Tapa dura Ejemplar firmado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción München, 28. XII. (1895), 4°. 2 Seiten. An Wilhelm Oncken (1838-1905), wohl wegen eines Beitrags zur Festschrift über die Wartburg: "[.] Andauerndes schweres Unwohlsein trägt die Schuld, daß ich meinen Artikel erst in den letzten Jahrestagen abgehen lassen kann. Ich bitte deswegen um Entschuldigung; ebenso dafür, wenn am Aufsatz Ihre Redaktion benöthigt sein sollte, um mit dem wohlthätigen Rothstift Längen etc. zu beseitigen [.]" - Voss entwickelte sich in den achtziger Jahre zu einem der erfolgreichsten deutschen Dramatiker. - Beiliegt: Cranach, Hans Lukas von, Burghauptmann der Wartburg (1855-1929). Eigenh. Brief mit U. Wartburg, 16. III. 1896. 8°. 1 Seite. Mit Umschlag. - An denselben: Der Großherzog wünsche das Manuskript von Voss zu lesen. Nº de ref. de la librería 42018

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 88,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 8,00
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

3.

Voss, Richard, Schriftsteller (1851-1918).
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción München, Hotel Marienbad, 20. X. 1915, Kl.-4°. 1 Seite. Hotelpapier. An Maximilian Harden: "[.] Nicht mit jubelnder Begeisterung, sondern mit tiefem Ernst, in stiller, fast feierlicher Ergriffenheit danke ich Ihnen. Sie haben heute Abend gesprochen von wie - Wie nur Sie sprechen können. Daß ganz Deutschland Sie hören möge! [.]". Nº de ref. de la librería 43877

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 110,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 8,00
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

4.

Voss, Richard, Schriftsteller (1851-1918):
Editorial: Berchtesgaden, 2. VII. o. J. 8°. 2 Seiten.
Usado Cantidad: 1
Librería
Antiquariat Susanne Koppel
(Hamburg, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción Berchtesgaden, 2. VII. o. J. 8°. 2 Seiten. "Ohne Anrede. "Drama fertig, dann werde ich den einen Schmerz los um sogleich wieder von Neuem zu leiden: denn ich muss erkennen, dass die Welt meine Gestalten ganz anders sieht, als ich. Ich kann also meinen Augen nicht trauen, zweifle an mir selbst - verzweifle . So ist es und so bleibt es. [?]" - "Seine erfolgreiche Schriftstellerexistenz wurde 1888 von einem geistigen Zusammenbruch vorerst beendet; Voß wurde bis 1890 in der Nervenklinik von Krafft-Ebing in Wien behandelt. [?] In späteren Jahren reiste Voß ruhelos durch Südeuropa und den Osten bis nach Ceylon und Indien, bis er sich schließlich in sein Refugium bei Berchtesgaden zurückzog." (Goed. Fortf. 8/1220, S. 507.) ? Etwas braunfleckig und mit Mittelknick. ". Nº de ref. de la librería 2765

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 120,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 9,95
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

5.

Voss, Richard, Schriftsteller (1851-1918).
Editorial: München, 16. III. 1901. (1901)
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción München, 16. III. 1901., 1901. 3 SS. auf Doppelblatt. 8vo. Mit eh. adr. Kuvert. An Julie Kalbeck, die Gattin des Musikschriftstellers und -kritikers Max Kalbeck: "Besten Dank, daß Sie mir Gelegenheit geben, zu solchem schönen menschlichen Zwecke ein Scherflein beisteuern zu dürfen. Verzeihen Sie nur die Armseligkeit der Gabe [.]". Nº de ref. de la librería 18661

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 140,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 30,00
De Austria a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

6.

Voss, Richard, Schriftsteller (1851-1918).
Editorial: Bergfrieden bei Berchtesgaden, 29. Juli o. J. [wohl um bzw. nach 1893]. (1893)
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción Bergfrieden bei Berchtesgaden, 29. Juli o. J. [wohl um bzw. nach 1893]., 1893. 4 SS. auf Doppelblatt. Gr.-8vo. An eine Schauspielerin: "Geradezu glücklich schätze ich mich, Sie als Frau Pastorin bewundern zu dürfen [Hierzu die Randbemerkung: Sie spielen die Pastorin doch mit dem tragischen Schluss wie Frau Wolter?] Ende October könnte ich von Stuttgart wo ich eine Première habe nach Frankfurt fahren. Mit Wonne würde ich Herrn Intendant Claar abermals und abermals bitten, mit Ihnen 'Malaria' zu bringen [.]". - Im linken Rand gelocht (keine Textberührung). Nº de ref. de la librería 23497

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 150,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 30,00
De Austria a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío